Stillen und langsam zufüttern,bitte um rat

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sessy 30.05.10 - 12:00 Uhr

huhu

ich stille voll und möchte ende Juni langsam anfangen weniger zu stillen (aber nicht ganz aufhören)und mit Fläschchen zu zufüttern bis dahin habe ich 3 1/2 monate voll gestillt!
Wie mache ich das am besten eine stillmahlzeit durch die Flasche ersetzen und wie lange?
Von Tag zu Tag steigern oder lieber wöchentlich?
Ich möchte dann irgendwann nur noch zu ner gewissen Tageszeit stillen aber eben nicht mehr voll !
Würd mich über eure antworten freuen.

Lg sessy

Beitrag von maddie77 30.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo,

also ich denke, zunächst erstmal eine Mahlzeit, egal welche, ausprobieren, ob Dein Kind überhaupt das Fläschchen akzeptiert. Nimmt es die Flsche an ist es glaub ich egal, wie schnell Du umstellst, dea kannste schnell mehrere Mahlzeiten ersetzen. Aber Achtung, je mehr Du ersetzt, desto weniger Muttermich produzierst Du.
Sollte es die Flasche aber ablehnen und das gibt es durchaus hätte ich folgenden Vorschlag an Dich:
Warum wartest Du nicht noch bis zum vollendeten 4. Monat und fängst dann gleich mit Beikost an. Da ersetzt Du zuerst die Mittagsmahlzeit durch ein Gemüse. In der ersten Woche übst Du mit Deinem Kind mit dem Löffel essen, das sind so 2-5 Löffel vorm Stillen, in der 2. Woche wird dann gesteigert bis ein Gläschen gegessen ist. Dann kommt KArtoffel dazu und eine Woche später Fleisch bis die erste Mahlzeit ersetzt ist. Danach kommen die andern Mahlzeiten dran und das Stillen nimmt mehr und mehr ab.

Wünsch Dir viel Erfolg, egal wie Du es anstellst.

GLG Maddie