Dammriss/ Kaputter Schließmuskel

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von angie- 30.05.10 - 12:10 Uhr

Hallo Leute!

Ich habe vor 6 Wochen mein erstes Kind bekommen. Leider lief es nicht ganz so Rund und der Kleine musste auf die letzten Meter noch mit der Saugglocke geholt werden. Dabei musste dann auch ein Dammschnitt gemacht werden. Unglücklicherweiseist es von dem Schnitt aus noch gerissen.
Nach der Geburt hieß es, es wäre ein DR3. Hatte aber ständig Probleme den Stuhlgang richtig zu halten. Es hieß dies sei anfangs normal.
Diese Woche war ich bei der Untersuchung bei meiner Frauenärztin und berichtete ihr von meinen Problemen. Nach der Untersuchung erklärte sie mir, dass sich da unten gar nichts tue und auch der Reflex nicht auszulösen sein. Muss jetzt morgen zu einem Proktologen.

Kann mir irgendjemand sagen was passiert, wenn der Schließmuskel ganz kaputt ist? Habe echt Angst#zitter
Gibt es irgendweche Möglichkeiten den wieder herzustellen?

Danke im Voraus!

Liebe Grüße,
Angie

Beitrag von karna.dalilah 30.05.10 - 21:00 Uhr

Keine Angst 6 Wochen nach der Geburt ist die Rückbildung und Festigung der Beckenbodenmuskulatur noch lange nicht abgeschlossen.
Der Schließmuskel ist ein Muskel wie es ja schon heißt;-) das heißt er kann erschlaffen, aber auch trainiert werden und damit wieder aufgebaut.
Begebe dich in Hände eines Physiotherapeuten, der sich auf den Themenbereich Beckenboden spezialisiert hat!
Da wirst du Aleitung zum trainieren des Beckenbodens bekommen und wirst sie lange Zeit zu Hause täglich wiederholen müssen.
Bisschen Disziplin und Geduld mußt du haben, aber in vielen Fällen das wird wieder. :-)
Gute Besserung
Karna

Beitrag von angie- 30.05.10 - 21:24 Uhr

Das hat die Frauenärztin zuerst auch gemeint. Es hat sie erst beunruhigt als sie auch keinen Reflex auskösen konnte.
Ist das denn auch normal?

Beitrag von karna.dalilah 30.05.10 - 21:41 Uhr

Naja schlaffe Muskulatur kann ja auch kaum spürbare Reaktionen zeigen.
Ich würde erst mal zum Proktokologen und zeitgleich einen wirklich guten Physiotherapeuten suchen.
Erschlaffte Muskulatur kann man ja auch wieder reaktivieren.
Geh mal davon aus, dass es nicht so bleiben muss.
Wenn ich daran denke kann ich ja am Donnerstag meine Physiotherpeutin fragen wie sie so eine Geschichte aus der Entfernung einschätzt.
Also geh erst mal zum Proktokologen der hat einfach mehr Erfahrung auf dem Gebiet, als deine Frauenärztin.
Sie hat es richtig gemacht, dich weiter an einen Spezialisten zu verweisen.
Lass mich wissen wie es weitergeht bei dir.
Ich drücke dir die Dauemn
Karna

Beitrag von angie- 30.05.10 - 22:03 Uhr

Morgen um diese Zeit weiß ich hoffentlich mehr.
Ich hoffe um eine OP herum zu kommen.
Vielen Dank für die Infos. Melde mich dann, wenn ich mehr weiß.

Liebe Grüße,
Angie

Beitrag von karna.dalilah 31.05.10 - 17:51 Uhr

und was sagt der Doc? :-)
Melde ruhig per PN :-)

Beitrag von angie- 31.05.10 - 20:24 Uhr

Hey!

Hatte eigentöi8ch schon geschrieben.
Scheint nicht angekommen zu sein.

Also neuster Stand der Dinge:
Fakt ist....1/3 der Schließmuskelmuskulatur funktioniert nicht.
Muss jetzt jeden Tag gezielt Übungen für die Beckenbodenmuskulatur machen und zusätzlich soll ich einen Physiotherpeuten aufsuchen, der sich auf den Beckenboden spzialisiert hat.
In 3 Monaten findet eine Kontrolluntersuchung statt. Dann wird endgültig entschieden ob operiert werden muss oder nicht.

Vielen Dank für die Infos und das Daumendrücken!

Liebe Grüße,
Angie