MMR impfung, wie lange hatten eure kleinen denn fieber?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von blucki 30.05.10 - 12:14 Uhr

hallo zusammen,

unsere tochter ist vor 9 tagen gegen mmr geimpft worden und hat seit freitag mittag hohes fieber, bis zu 39,4 grad. es geht ihr mies und sie bekommt auch seit freitag paracetamol und nurofen. jetzt ist es heute immer noch nicht besser und wir haben schon den dritten tag. von meinem großen kenne ich das gar nicht, der hatte nur etwas ausschlag und war dabei putzmunter.

wie lange hat das mit dem fieber denn bei euch gedauert? ich überlege schon, ob ich die kiä mal zuhause anrufe. das fieber macht mir nämlich angst. mein sohn hatte so gut wie nie fieber und ich bekomme selbst auch keins. wir haben in der verwandtschaft kinder mit fieberkrämpfen und meine schwester ist vor über 50 jahren an einem fieberkrampf gestorben (ich weiß, das waren noch andere zeiten, aber es macht einem trotzdem angst).

ist das denn eine normale impfreaktion?

lg
anja

Beitrag von yuka 30.05.10 - 12:31 Uhr


Hallo Anja,

wir hatten das gleiche Drama! Kann Deine Angst verstehen...Bei uns waren es genau 3 Tage 40°C Fieber und sie war auch echt durch. Ich hab es Freitag grad unserem Kinderarzt gesagt, dass sie so reagiert hatte, und er meinte, dass es schon eine ziemlich starke Reaktion war, aber eben passieren kann. Nun gut...

Aber so lange Du das Fieber mit Paracetamol o.ä. runter kriegst, ist es noch soweit o.k.

Ich drück Euch die Daumen...morgen früh ist bei Euch dann hoffentlich auch alles vorbei!

Liebe Grüße und viel Kraft!

LG Yuka mit Elli (14 Monate)

Beitrag von blucki 30.05.10 - 21:16 Uhr

hallo yuka,

danke für deine antwort. ich war heute mittag noch mit ihr in der uni-klinik, weil sie 1,5 stunden lang geschrien hat.

sie hat wohl neben der impfreaktion auch noch einen virus-infekt und zahnt wie verrückt. die arme maus.

jetzt schläft sie mal. seit 1,5 stunden schon. das ist ja bei uns eh schon selten. sie wacht leider seit sie 4 monate alt ist jede nacht zig mal auf. und die letzten 3 tage war jetzt echt gar nicht mehr an schlaf zu denken.

dann hoffe ich mal, dass es morgen besser wird.

danke.

anja

Beitrag von guppy77 30.05.10 - 15:44 Uhr

huhu

meiner hatte am 8 ten tag 39 fieber und selbst noch 5 tage später nachts 40 fieber und leichten ausschlag. er ist immer noch nicht übern berg, hammer zeugs die impfung. ich als kind hatte fieberkrampf davon.

lg guppy

Beitrag von blucki 30.05.10 - 21:21 Uhr

hallo guppy,

danke für deine antwort. ich war heute mittag noch mit ihr in der uni-klinik, weil sie 1,5 stunden lang geschrien hat.

sie hat wohl neben der impfreaktion auch noch einen virus-infekt und zahnt wie verrückt. die arme maus.

jetzt schläft sie mal. seit 1,5 stunden schon. das ist ja bei uns eh schon selten. sie wacht leider seit sie 4 monate alt ist jede nacht zig mal auf. und die letzten 3 tage war jetzt echt gar nicht mehr an schlaf zu denken.

dann hoffe ich mal, dass es morgen besser wird. mein großer hat auf diese impfung gar nicht reagiert. der hatte damals nur ein bisschen ausschlag. deswegen habe ich mit so einer schlimmen reaktion gar nicht gerechnet.

danke dir. hoffentlich dauerts bei uns nicht so lange wie bei euch. ohjeohje..

lg

anja