Hilfe! Immer wieder Harnwegsinfekte nach Geburt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von hh0569 30.05.10 - 12:19 Uhr

Hallo zusammen,

seitdem unser Sohn geboren wurde, habe ich ständig mit Harnwegsinfekten zu kämpfen. Zunächst nur, wenn ich mit ihm zum Babyschwimmen gegangen bin (die Minis sind ja noch nicht soooo dicht :-), inzwischen aber auch immer mal wieder nach #sex. Das macht die Sache nicht gerade entspannter, zumal wir uns noch ein 2. Kind wünschen. Seit heute morgen hab' ich wieder dieses typische Brennen...... Hab eben Antibiotikum genommen :-( In 1 Woche habe ich einen Termin beim Urologen. Aber vielleicht hat ja jemand von Euch das gleiche Problem (gehabt)???? Und vielleicht kann mir jemand Tipps geben, was außer Antibiotikum noch hilft?
Danke #dankeschonmal für Euer offenes Ohr und Eure Infos

LG
Heidi

Beitrag von arkti 30.05.10 - 13:33 Uhr

Wieso hast du Antibiotikum zuhause? #kratz

Beitrag von hh0569 30.05.10 - 16:13 Uhr

...weil 10 Tabletten in der Packung sind, man aber speziell bei diesem Antibiotikum - wenn man sofort zu Beginn des Harnweginfekts medikamentiert - 1 mal 3 Tabletten gleichzeitig nehmen kann. Also waren vom letzten Mal noch 7 Stk. übrig.....

Beitrag von arkti 30.05.10 - 18:13 Uhr

Sorry aber ich kenne kein Antibiotikum was man nur einmal nimmt #kratz

Beitrag von hh0569 30.05.10 - 19:55 Uhr

bei Kepinol forte geht das. Mach' Dich ruhig mal schlau :-)

Beitrag von pitty29 30.05.10 - 15:24 Uhr

ich hab das auch und muß am nächste woche zum urologen.

bei mir ist ein weiteres problem das antibiotika nicht mehr hilft egal welches!

lg pitty29

Beitrag von hh0569 30.05.10 - 16:16 Uhr

Ach Herrje, Du Ärmste! Na, dann kannst Du ja vielleicht nach Deinem Termin mal "Bericht erstatten"..... Hoffentlich hat er hilfreiche Tipps für Dich! #klee Was machst Du denn jetzt, wenn Du einen HWI bekommst?!??!? Versuchst Du denn irgendwie, die Infekte im Vorfeld zu verhindern? Wenn ja, kannst Du's mir ja mal sagen. Auf jeden Fall drück ich Dir die Daumen!!!

LG
Heidi

Beitrag von anni_b 30.05.10 - 17:10 Uhr

Hallo!
Manchmal hilft es auch nach dem Sex gleich aufs Wc zu gehen!Oft kommt Sperma in die Harnröhre, so wird sie dann "saubergespült";-)

Beitrag von niggelsche 30.05.10 - 21:32 Uhr

du arme,

aber ich kenne das auch noch...leider.
ich hatte früher auch regelmässig harnwegsentzündungen, in hochzeiten so alle 4-6 wochen.:-(
ich nehme jetzt seit jahren jeden abend eine cranberrykapsel ein, sodaß der urin angesäuert wird, dann haben die bakterien angeblich schlechtere chancen sich anzusiedeln.
mein urologe hat mir auch gesagt, daß ich darauf achten soll nach dem sex zur toilette zu gehen und alles zu waschen (auch vor dem sex alles waschen). ich weiss, dass das nicht sehr romantisch ist, aber seitdem habe ich keine probleme mehr.
grundsätzlich sollte man darauf achten, daß man viel trinkt und sich immer warm genug anzieht.

lg
niggelsche

Beitrag von hh0569 31.05.10 - 06:47 Uhr

Hallo niggelsche,

ich trinke Preiselbeersaft, wusste nicht, dass man auch Kapseln nehmen kann. Ich werde das auf jeden Fall beim Urologen mal ansprechen. Danke für den Tipp! Ansonsten halt NOCH MEHR auf Hygiene achten...... Machen wir zwar schon, aber wir werden unser Bestes geben :-)

LG und schönen Start in die Woche

Heidi