Dieser Umgang!?!?!?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von dj0337ango 30.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo meine Lieben...

Also wieder mal ein Problem... Naja Problem nicht direkt aber es beschäftigt uns...
In der Straße unter uns wohnt ein Mädchen (fast 8) das aus einer sozial schwachen Familie kommt. Wir haben nix gegen diese Menschen und der soziale Abstieg ist in unserer Finanzsitation auch bei gut situierten Menschen nicht weit weg.... Aber: Diese Familie besäuft sich halt regelmäßig, #hicksdann geht den ganzen Abend Geschrei und Streit über die Straße (hört man durch die offenen Fenster, Nachbarn (viele ältere Leute) rufen regelmäßig die Polizei))
Unsere Emma spielt fast tgl. mit Elena, die wirklich auch lieb ist aber wir haben halt ein Problem damit. Elena grüßt nicht wenn sie zu uns ins Haus oder in den Garten kommt, tut manchmal sehr arogant usw.
Unsre Maus (fast 6) kopiert viel von ihr.:-(
Es läßt sich nicht vermeiden das die Kinder in benachbarten Straßen zusammenlaufen zumal die Straße unter uns auch noch als Spielstraße gekennzeichnet ist.

Gestern kam dann unsre Maus heim und fragte uns was ein "Wixer" ist und was "poppen" bedeutet?!?!?!?!!!!!!!!!!!!!!????????????????
#schock Diese Ausdrücke hätte sie von Elena und ihrer älteren Schwester (13). Auch Sachen wie "verpiß dich du Arschloch" sind in dieser Familie gebräuchlich.#aerger

Elena ist ihre beste Freundin, das betont Emma immer und immer wieder!!!!

Wir können ihr den Umgang nicht ganz verbieten sonst büxt sie vielleicht heimlich aus!!

In der Nachbarschaft wohnt auch noch Julia, die kommt aus einer Arztfamilie aber dieses Mädchen ist in den Augen meiner Tochter "uncool" und die gleichaltrigen Kinder aus ihrer Kindergartengruppe sind "Babys".

Manchmal weiß ich nicht mehr wie wir ihr diesen Wind aus den Segeln nehmen sollen...

Wie geht ihr damit um????

Danke für Eure Antworten

Evi aus Bayern#herzlich

Beitrag von juki 30.05.10 - 12:51 Uhr

Huhu...

Kim(6) hat auch eine Freundin(8) deren Umgangston etc. zu wünschen übrig lässt....ich gucke das die beiden hauptsächlich bei uns spielen und ich hab der Freundin klipp und klar erklärt, dass bei uns andere Sitten herrschen und ich gewisse Dinge in unserem zu hause nicht dulde....und es klappt...die Freundin benimmt sich seit dem viel besser und wenn es mal wieder zu viel wird sage ich es ihr wieder....es sind ja schließlich auch noch kinder...und wenn ihnen keiner zeigt, dass es auch andere Regeln gibt/Umgangsarten lernen sie es vielleicht nie....

LG

Beitrag von dj0337ango 30.05.10 - 13:04 Uhr

Danke!!!
Werde auch schauen das die beiden hauptsächlich bei uns sind. Das mit dem Grüßen haben wir schon versucht zur verklickern, aber die "vergißt" es immer wieder.... Unsre Emma erinnert Elena dann daran zu grüßen, aus Bammel Elena dürfte dann nicht mehr kommen....
Grüße Evi

Beitrag von manavgat 30.05.10 - 12:51 Uhr

Ich finde es schön, dass dieses Kind zu Euch kommen darf und da etwas anderes erlebt als zu Hause. Man glaubt manchmal nicht wie wichtig diese Kontakte sind!

Eine meiner Schulfreundinnen (Migrantin, Eltern ohne Deutsch, schlechte Verhältnisse) hat mir vor ein paar Jahren mal gesagt: es war ein großes Glück für mich, dass ich immer zu Euch kommen durfte und ich erinnere mich noch, dass Deine Mutter mich mal zum Essen eingeladen hat und ganz fein gekocht hat. Ich hatte das schon vergessen, sie nicht.

Was ich Dir damit sagen will: ich glaube nicht, dass das Schlechte abfärbt, sondern dass das Gute von Euch sich auf dieses Kind auswirken wird.

Allerdings kannst Du ihr schon sagen, welches Benehmen Du in Eurem Haus erwartest. Sag ihr: bei uns ist es üblich, dass man grüßt wenn man kommt. Wer das nicht möchte, kann nicht kommen. Sag es freundlich und sag ihr, dass Du Dich freust, wenn sie kommt, du aber erwartest, dass Eure Regeln akzeptiert werden.

Gruß

Manavgat

Beitrag von nana73 30.05.10 - 22:31 Uhr

Das hast du aber fein geschrieben. Bist bestimmt eine tolle Mama.

Beitrag von mysterywomen 30.05.10 - 12:52 Uhr

Hallo

auch wenn es dir wahrscheinlich nicht bewusst ist, wenn ich die Mutter von dieser Elena wäre würde ich mir ziemlich auf den Schlips getreten fühlen.
Schließlich kann hier jeder sehen wo du wohnst.
Und wenn die vielleicht auch hier bei Urbia rumschwirrt #schock

Ist jetzt nicht bös gemeint, ist nur ein Rat demnächst nicht so viel preiszugeben #schwitz

Beitrag von dj0337ango 30.05.10 - 13:01 Uhr

Hallo...
Ich weiß was Du meinist aber ich wähle meine Beiträge so aus das ich mir sicher sein kann das dies nicht der Fall ist.
Internet gibt es in dieser Familie nicht und Elenas Mama ist der deutschen Sprache nicht mächtig...
Trotzdem Danke für deinen Hinweis...
Evi

Beitrag von mysterywomen 30.05.10 - 13:30 Uhr

Ok. :-D war nur gut gemeint, nicht dass dich mal eine Nachbarin oder so drauf anspricht ;-)