Schmuck und Haarspangen für Babys - was haltet ihr davon?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenscheinchen1 30.05.10 - 12:45 Uhr

Hab nochmal eine Frage an euch über die ich gerade mit einer guten Bekannten diskutiert habe. Wir beide haben ein Mädchen (10 und 12 Monate alt). Sie hat ihrer bereits ohrlöcher stechen lassen und schmückt die Kleine auch ansonsten ziemlich doll. Das heißt, die Kleine trägt mit ihren 12 Monaten immer wieder Haarreifen, Ketten, Armbänder und Haarspangen.
Ich persönlich finde das übertrieben, schon allein, weil ich Angst hätte, dass was kaputt geht und die Kleinteile verschluckt werden. Außerdem finde ich, dass ein Kind keine Puppe ist, den man wie einen Weihnachtsbaum behängen muß. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Wie seht ihr das? Bin ich da zu altmodisch?

Beitrag von schwilis1 30.05.10 - 12:50 Uhr

meine eltern hatten mir und meiner schwester mit wenigen wochen schon ohrlöcher stechen lassen. bevor ein baby soweit ist dass es sich an den ohren spielen kann... geschadet hat es mir nicht. gebracht allerdings auch nichts... da ich heute keine ohrringe trage
ansonsten... Frankie mein NannyBaby war halt auch ein richtiges mädchen... ohne armband oder kette... aber mit haarreif und spange und zopf...
jeder soll es so machen wie er es für richtig hält.
ich würd es nicht machen. würde aber ein mädchen immer wie ein mädchen anziehen :D

Beitrag von mukmukk 30.05.10 - 12:53 Uhr

Hallo!

Ich finde Dich nicht altmodisch. Das ist einfach ne Einstellungssache. Unsere Tochter bekommt Ohrlöcher wenn SIE diese möchte und nicht weil wir unsere "Puppe" verschönern wollen. Es ist aber soweit ich weiß z.B. in Spanien obligatorisch, dass die kleinen Mädels recht bald Ohrlöcher bekommen.

In einem Anfall von ich weiß auch nicht was habe ich kleine Haarklemmen und Haargummis gekauft weil ich Finja den Pony zur Seite stecken bzw. ein kleines Zöpfchen auf dem Kopf machen wollte... Zum Glück fiel mir irgendwann ein, dass ich es nicht verantworten könnte, wenn sie sich die Haarklemme oder das Gummi abmacht, in den Mund steckt und wohlmöglich verschluckt! #schock Von daher liegen diese Dinge jetzt im Schrank und verstauben dort...

Schmuck mag ich bei Kindern sowieso überhaupt nicht. Damit können sie irgendwo hängen bleiben und wenn sie es verlieren ist das Geheule (wohl hauptsächlich bei den Eltern) groß! Davon abgesehen finde ich den meisten Kinderschmuck, der so bei den Juwelieren angeboten wird, potthässlich... #augen

LG,
Steffi mit Finja, die auch ohne Schmuck unser Prinzesschen ist #verliebt

Beitrag von ein-ein-halb 30.05.10 - 13:35 Uhr

Also ich hab ein Haarband gekauft, rosa weil ich das so süß fand, getragen hat sie es bist jetzt, wg. mangelnder Haare noch nie ;-)

Spangen wäre mir auch zu gefährlich wg. dem verschlucken und Ketten gehen auch garnicht!

Also Haarreif/Haarband würde ich ihr vllt. anziehen, aber Ohrlöcher & Co. erst wenn sie alt genug ist und versteht was das soll, bzw es selbst will!

Liebe Grüße

1 1/2 + Mausi 8 Monate #verliebt

Beitrag von schnabel2009 30.05.10 - 13:52 Uhr

Hm, also rosa Spängchen im Babyhaar finde ich süß oder ein Armband--Ketten dagegen wären mir zu gefährlich und Ohrlöcher bei einem Säugling sind eh ein No-Go.

LG schnabel

Beitrag von lachris 30.05.10 - 14:36 Uhr

Also Ohrlöcher würde nur dann machen, wenn die Kleine sie irgendwann selbst haben möchte. Ich habe meine mit 12 Jahren machen lassen.

Über Haarspangen u.ä. hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Unsere Kleine ist aber auch erst 3 Monate alt.

Ich denke evt. eine oder zwei, aus praktischen Gründen, um den Pony beiseite zu machen ist okay.

Aber zum Schmücken - nee.

VG

Beitrag von yasmin2101 30.05.10 - 14:40 Uhr

Ich finde deine Meinung super!!! #pro
Ich habe auch ein kleines Mädchen und sie ist sooooo goldig OHNE diesen ganzen Krempel!#verliebt
Außerdem finde ich es krank kleinen Kindern oder Babys Löcher in den Körper zu stechen!!:-[ Für MICH grenzt das schon fast an Körperverletzung, es sollte jeder Mensch alleine entscheiden können ob er sich "piercen" möchte oder nicht!

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von sonnenscheinchen1 30.05.10 - 14:56 Uhr

Wenn Deine Maus das auf deinem Bild ist, dann sieht sie definitiv super goldig aus, auch ohne Schmuck! :-)

Beitrag von yasmin2101 31.05.10 - 08:12 Uhr

dankeschön :-) und ja ist meine Dina

Beitrag von blockhusebaby09 30.05.10 - 16:01 Uhr

Hallo

Also Ohrlöcher finde ich völlig überflüssig und irgendwie auch gemein für so kleine Kinder die bekamen meine Mädels erst als sie es selbst wollten.
Gegen ein Silberarmbändchen oder Kättchen hab ich nichts allerdings sind sie etwas unpraktisch wenn das Kind immer drauf rumkauen will.
Aber ich liebe den kleinen Mäusen süße Haarspängchen oder Zopfgummis reinzumachen.
Das hab ich gerne bei meinen 3 Mädels gemacht.#verliebt
Mit der 4.kleinen Maus wirds wohl noch etwas dauern sie ist mehr das
Modell Stromberg#rofl

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von manipani 30.05.10 - 17:02 Uhr

Meine Mutter wollte mir als Baby Ohrlöcher stechen lassen (sie ist Brasilianerin! Dort ist das normal!) aber mein Vater hat sich gewährt. Ich würde das meiner kleinen nie antun. Ich wollte mit 8 Ohrlöcher und bekam sie dann auch! Wenn Hannah sie selber möchte bekommt sie sie auch!

Also von Schmuck halt ich auch nichts und spangen und haargummis bringen doch erst was wenn die kleinen genug haare haben. Haarreifen finde ich selber einfach nur unbequem (die meisten!) Ich habe ein Stirnband mit einer Masche dran. Das habe ich meiner süßen 2 mal aufgesetzt.

Aber aufs zöpfchen freu ich mich schon nach 2 Jungs! Aber eben erst wenn sie etwas größer ist!