Was würdet ihr nun machen? Wegen KS -Termin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von handy12345 30.05.10 - 13:23 Uhr

Hallo #winke,

Hatte vor ein paar Tagen schon mal geschrieben, dass mein Mann wahrscheinlich nicht da ist, wenn der KS-Termin ist.

Nun war ich am Freitag zum Geburtsgespräch im Krankenhaus und der Arzt meinte am besten ist es wenn der KS am 17.06 gemacht wird und als ich ihm dann gesagt habe, dasss da mein Mann nicht dabei sein kann meinte er, wir könnten es auch zur Not um eine WOche nach hinten verschieben, was aber nicht so gut wäre, weil es schon sehr nah am ET (26.06.) wäre und es schon vorher los gehen könnte.

Mir wäre auch lieber schon ne Woche eher, aber mein Mann denkt, es geht hier um ihn und sein Lehrgang den er unmöglich verschieben kann oder 2 Tage eher nach hause kommen kann, obwohl es ja ohne Frage um mich und das Kind geht.
Er velangt von mir, dass ich den Termin ne Woche später verlege.

Bis morgen sollen wir uns entscheiden haben.

Was würdet ihr machen????

Beitrag von wind-prinzessin 30.05.10 - 13:26 Uhr

Wenn es absolut notwendig ist, dass ein KS gemacht werden muss, würd ich den auf keinen Fall um eine Woche verschieben. Wenn man mit Komplikationen bei einer Spontangeburt rechnen muss, wäre mir das Risiko einfach zu groß. Da wäre mir der Egoismus meines Partners egal. Wenn er meint, er könne den Lehrgang nicht verschieben oder mal für den KS heimkommen, dann ist er halt nicht dabei.

Beitrag von schlaubi83 30.05.10 - 13:29 Uhr


Hi,

also ich kann dein Dilemma verstehen- aber ich würde "unser" Kind nicht ohne meinen Mann kriegen wollen. Allerdings- kann er sich nicht einfach krank melden? Ich meine, wenn er plötzlich ne' Lungenentzündung kriegen würde, dann könnte er auch nicht hingehen...Also, das Argument des Arztes macht auch Sinn und wenn der KS notwending ist, sollte er auch daran denken. Wenn ihm der Lehrgang wichtiger ist, finde ich das schon krass und dann musst du für dich entscheiden, ob du das wirklich ohne ihn durchziehen kannst/ willst- ich kann mir das nicht vorstellen...

Alles Gute!

Julia ET+2-die ihren Mann nirgens ohne Handy hinläßt...

Beitrag von donaldine1 30.05.10 - 16:07 Uhr

Hallo!
"Allerdings- kann er sich nicht einfach krank melden?"
Das kann doch nicht dein Ernst sein. Oder etwas doch? #schock
Einen wichtiger beruflicher Lehrgang und dann einfach krank melden, das geht ja wohl nun absolut gar nicht!!
Ein Arbeitsplatz ist, mal zu deiner Information, weil du da schlecht informiert zu sein scheinst, eine sehr wichtige und sinnvolle Sache. wenn man sich dann einfach mal bei einer wichtigen Fortbildung krank meldet, was meinst du, wer da als erster rausfliegt, wenn mal Jobs gestrichen werden. Es gibt genug arbeitslose. Sorry, aber wenn ich deine Einstellung sehe, dann wirst du, falls du es noch nicht tust, bald dazu gehören.
Ich finde alleine die Idee absolut unmöglich!
Schlimm, deine Einstellung!
Gruß
donaldine1

Beitrag von yale 30.05.10 - 13:29 Uhr

Ich kann ja verstehen das du deinen mann dabei haben willst aber wäre eine gute freundin oder deine Mutter keiner Alternative?

ich würde den Termin nicht verschieben,erstens aus dem gurund den der Arzt geäußert hat und zum zweiten damit dein mann sieht das es hier nicht um ihn geht.

Ich hoffe du findest für dich eine möglichkeit mit der du dich wohl fühlst.


Beitrag von bobb 30.05.10 - 13:42 Uhr

Verschieb den Termin nach hinten,und wenn es vorher losgehen sollte,können sie den KS immer noch machen.

Beitrag von jette1980 30.05.10 - 13:52 Uhr

Das ist sicherlich blöd, weil Du ihn sehr gerne dabei hättest. Aber andersherum ist er ja dann da, wenn Du aus dem KKH nach Hause kommst und kann Dich unterstützen. Oder hat er dann keinen Lehrgang?

Beitrag von handy12345 30.05.10 - 13:55 Uhr

wenn ich aus dem KH komme wäre er dann wieder da, aber wir haben ja auch noch 2 Kinder um die sich gekümmert werden müssen und ich möchte ihn ja schon dabei haben beim KS, allerdings bin ich nicht bereit den Termin zu verschieben, weil er meint sein Lehrgang wäre wichtiger

Beitrag von jurbs 30.05.10 - 14:03 Uhr

ne Woche später wäre der 24.6., also der längste Tag im Jahr und was ganz besonderes - außerdem kann dann Dein Mann dabei sein und das Kind ist reifer, sprich hat bessere Startmöglichkeiten .... ich würd den späteren Termin nehmen und wenn es doch Wehen vorher gibt, dann hat eben Euer Kind entschieden wann der KS gemacht wird (warum eigentlich?)

Beitrag von zwillinge2005 30.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo,

ist nicht der 21.06. der längste Tag?

LG, Andrea

Beitrag von rothe 30.05.10 - 14:33 Uhr

mh ... eigentlich schon- hast recht, das ändert sich doch jedes Jahr irgendwie!?!
Mein bester Freund hat am 24.6., eine gute Freundin auch, die Schwester eines Bekannten ... und irgendwie sagen alle immer sie feiern den längsten Tag - aber stimmt gar nicht ... hab nie drüber nachgedacht ... aber Johanni ist da auf jeden Fall :-p ...

Beitrag von donaldine1 30.05.10 - 16:12 Uhr

Hallo,
betseht denn absolut keine Möglichkeit, den Termin doch noch eher zu machen ? Evtl. auch in einem anderen KKH?
Ansonsten, wenn du deinen Mann dabei haben willst, wird es nur so gehen, daß du den Termin später vereinbarst und dann hoffst, daß, es klappt.
Seinen Termin kann dein Mann ja nun mal nicht verschieben, die Fortbildung ist wichtig. Insofern kann ich ihn auch irgendwie verstehen, daß ihm der spätere Termin lieber ist, da er eben dabei sein will.
Ich würde mich an deiner Stelle aber ganz allein entscheiden, denn DU mußt schießlich das Kind bekommen, dann solltest du auch das letzte Wort bei der Entscheidung haben.
LG
donaldine1