Wie viel Suesses essen Eure Kleinen und was?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonnentoll 30.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo!

Die Frage steht ja schon oben!
Bitte schreibt Alter des Kindes dazu!
Meine Tochter ist 21 Monate alt.

LG Sonnentoll

Beitrag von dascha81 30.05.10 - 14:37 Uhr

15 Monate und bekommt noch keine Süsskram.

LG

Beitrag von knuffel84 30.05.10 - 14:38 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 28 Monate alt und bekommt mal mehr, mal weniger Süßigkeiten ;-).
Er darf eigentlich alles probieren, aber meistens isst er Gummibärchen (diese kleinen Tütchen), Milchmäuse (2-3Stk.) oder Dinkel bzw. Sesamstangen.
Ich finde, solange Kinder sich sonst gesund ernähren, also viel Obst und Gemüsse essen, dürfen sie auch tgl. etwas süßes essen (das natürlich in Maßen)

LG
Jasmin

Beitrag von deenchen 30.05.10 - 14:43 Uhr

16 Monate und bekommt hin und wieder paar "Zookekse", sind einfach Butterkekse. Und hin und wieder ein Krümel Schoki wenn sie sieht, das ich welche esse.
Ansonsten WE noch Kuchen wenn es welchen zum Kaffee gibt, das wars eigentlich schon.

Bis zum 1. Geburtstag hat sie allerdings noch garnichts zuckerhaltiges bekommen, da war ich streng.

Beitrag von sophiasw 30.05.10 - 14:44 Uhr

Hallo

mein kleiner Schatz ist 22 Monate alt.

Er bekommt am Wochenende und im Urlaub Marmeladenbrot zum Frühstück. Ab und zu wenn er es möchte gibt es Honigbrot zum Abendessen. Wenn er möchte, bekommt er einen Vollkornkeks oder mal zwei. Sein Bedarf ist da unterschiedlich. Mal eine Woche gar nicht, dann wieder öfters. Manchmal bekommt er Rosinen. Und wenn wir am Wochenende Kuchen essen, darf er mit essen.
Er darf am Wochenende auch mal von Papas Kakao naschen.

Ich glaube das wars. So richtige Süßigkeiten kennt er noch nicht. Wenn ihm unterwegs jemand etwas gibt, drückt er es sofort mir in die Hand, da er es nicht kennt und damit erstmal nicht mag.

Ich will ihn nicht von Süßigkeiten abhalten, aber ich glaube das kommt noch früh genug. Wenn er es dann möchte bekommt er es auch in Maßen.

Viele Grüße
Sophia

Beitrag von sternenzauber24 30.05.10 - 15:37 Uhr

Meine Tochter ist 21 monate, sie bekommt alles an Süßkram außer natürlich etwas mit Alkohol oder so. Alles in Maßen und von Milchschnitte bis zum ehrlichen Stück Schokolade, alles kein Problem.

Wieviel kann ich nicht sagen, mal gibt es Tage garnichts, und mal mache ich nur Süßere Speisen selber wie Fruchtyoghurt etc. völlig verschieden, mal gibt es ne gute Hand voll ( ihre Hand, wohlgemerkt.), ich führe kein Buch darüber.

LG.

Beitrag von beatrix71 30.05.10 - 16:15 Uhr

hallo,

unsere tochter ist jetzt 22 monate alt und darf naschen, aber in maßen. sie bekommt mal ein paar gummibärchen oder einen schlecker, oder als nachtisch eins von den minieistüten ( ca. 5 cm hoch, gibts bei uns beim hofer -> aldi), wenn sie bei oma ist gibts auch mal ein bissl mehr. sie darf auch kuchen mitessen wenn sie mag. aber es gibt auch tage wo sie nix süßes bekommt. heute z.b. gabs als nachtisch einen kleinen löffel vanilleeis mit frischen erdbeeren. dafür gabs aber keinen kuchen.
da mein mann und ich stark übergewichtig sind achte ich schon sehr drauf, das sarah zwar süßes kennenlernt, aber auch lernt damit umzugehen. das man z.b. nicht alles auf einmal isst. das klappt ganz gut.

lg beatrix mit sarah die grad mit oma im nassen garten spielt :-)

Beitrag von 1familie 30.05.10 - 18:59 Uhr

Hallo,

Unser Kleiner 22 Monate alt, bekommt am Tag mal ein paar Gummibärchen, mal einen oder zwei oder sogar mal drei Kinderriegel oder mal ein Eis und manche tage mag er gar nichts.

Mit einem grossen Bruder ist es auch schwer immer nein sagen zu müssen.

Ich sehe darin kein Problem, sie lernen den Umgang mit dem Süssen und wissen, das sie auch Obst, Gemüse und sonstige gesunde Dinge essen müssen.

LG

Beitrag von yvschen 30.05.10 - 19:07 Uhr

hallo meine sind 3 jahre und bekommen einiges.In der woche eher weniger auch net jeden tag, da sie da eh im kiga sin bis 16 uhr.Aber wenn wir dann zuhause sind und sie wollen was kleines essen gibts auch mal ein bonbon oder brezel, damits nicht so lang bis zum abendessen hin ist

Am wochenende kann es mal mehr sein. Vor allem wenn man bei shclechten wetter zuhause ist. Meine eine tochter und ich haben vorhin zum beispiel einige schokobons verdrückt.

Zum frühstück am wochenende dürfen sie selbst aussuchen was sie möchten, ob wurst marmelade oder honig.

lg yvonne die 2 echte dünne mädels mit gesunden appetit und guten zähnen hat trotz schoki

Beitrag von woelkchen1 30.05.10 - 19:35 Uhr

Scarlett ist 20 Monate und bekommt, wenn sie danach fragt. Es sei denn, es ist 10 Min. vor dem Essen, dann nicht.

Aber ich nasche selber gern, und für unser Leben würde es nicht passen, es ganz zu verweigern. Außerdem soll sie schon lernen, dass es zum Leben gehört und man sich nicht vollstopfen brauch, sondern es immer wieder was Neues gibt.

Sie ißt Gummitierchen, Schokolade, Keckse, Salzstangen.
Natürlich schaue ich hin- hat sie zum Kaffee mal ein Eis bekommen, gibt es erstmal keine Gummitiere ect.
Gab es eine kleine Tüte Gummitiere, bekommt sie nicht kurz danach Schokolade. Aber dann fragt sie auch nicht nach- ihr Bedarf ist dann anscheinend gedeckt.

Was ich allerdings hasse, ist, wenn man ihr ständig Sachen zu steckt, obwohl sie nicht danach fragt. Mein Mann macht das gerne- aber es wird besser. Und meine Eltern sind da ganz extrem. Im Moment versuch ich es noch im Guten, lange schaue ich mir das nicht mehr an- dann gibts Ärger. Da kann es schon mal vorkommen, dass das Kind in 3 Stunden ständig was in der Hand hat.

Und sie isst gern Gurke- oft kann ich sie auch mit Salatgurke ablenken!

Beitrag von maria1987 30.05.10 - 19:52 Uhr

meine maus ist 15,5 monate und isst auch süßes! da ich selber gern süßes esse, kann ich ihr es schlecht "verbieten". ausser ich esse etwas heimlich ;-)

also sie isst auch in maßen! sie isst sehr gerne waffeln und kekse, entweder normale butterkekse oder diese zookekse oder die von alete.

hm zwischendurch isst sie auch mal flips oder pombären. aber die nur selten^^

Beitrag von sanni582 30.05.10 - 20:05 Uhr

Hallöchen,

also meine Mäuse sind jetzt 16 Monate alt und sie bekommen Zookekse, Salzstangen und am Wochenende auch mal Kuchen, wenn wir Besuch haben. Schokolade gaaanz selten, war Ostern das erste und letzte mal.

Liebe Grüße
Sanni

Beitrag von plaume81 30.05.10 - 20:25 Uhr

Hallo,

Zwergi ist fast 18 Monate und bekommt ab und an einen Früchtetraum oder eine Fruchtwaffel von Alnatura, letzteres ist wirlklich seeeeeeehr lecker aber halt auch sehr süß, deshalb wirklich nur ganz selten.
Kuchen und ähnliches mag er so gut wie gar nicht, ab und an mal kosten, aberdas wars auch schon.

LG

Beitrag von baby2301 30.05.10 - 20:38 Uhr

Meine Maus 16 Monate ist ein Leckermäulchen, sie ist nur am Naschen, auch im Kindergarten bekommt sie Süßes, es gibt nur eine Stunde vor den Mahlzeiten nichts zu naschen ansonsten, werden fünfmal am Tag Zähne geputzt und näturlich auch ausreichend Obst gegessen.
Da sie weiß wo bei uns das Süße ist nimmt sie sich meistens eh selbst was sie möchte.

Beitrag von maryalex 30.05.10 - 21:15 Uhr

Hallo!
Bei Nikolai gabs vor dem zweiten Geburtstag überhaupt nichts an Süßigkeiten, Schokolade bekommt er vielleicht 1 Mal im Monat, naschen generell eigentlich fast nie, evtl mal nen Butterkeks oder 2-3 Gummibärchen, alle paar Monate mal ne Kugel Eis, die er fast nie aufisst, wobei er normales essen futtert wie ein Scheunendrescher*g* Er fragt auch eigentlich gar nicht danach, wenn er nach was "süßem" fragt, dann handelt es sich um Joghurt, Apfel, Banane oder so nen Reformhaus-Obst-Müsliriegel. Mara bekommt noch gar nichts zu naschen, außer man zählt das Rosinenbrötchen, was sie Sonntags zum Frühstück essen darf.
Ich verbiete es nicht rigoros, kann auch mal Ausnahmen machen, aber es wird hier definitiv nicht vermisst.
Ich finde irgendwie, es passt nicht zusammen, dass man im Babyalter so lange wie möglich stillt/HA-Milch-Fläschchen gibt, darauf achtet, dass man gesunde, ausgewogene Kost nach und nach einführt, um dann so kleinen Kindern die noch nichtmal alle Zähne haben so schnell wie möglich Zuckerzeug reinzustopfen. Auf Süßes muss hier wie gesagt nicht verzichtet werden dank Joghurt, Obst und co aber Zuckerkram bin ich nicht der Freund davon, auch wenn ichs selber lecker finde. Aber Kinder müssen noch nicht alles bekommen...
LG Mary

Beitrag von lulu2003 30.05.10 - 21:26 Uhr

Hallo Sonnentoll,

Luis ist 21 Monate und darf seit er den 1. Geburtstag gefeiert hat Kekse essen. Meist sind es die Zootiere oder Butterkekse von L....z, manchmal schnappt er sich auch nen American Cookie mit Schokolade von seinem großen Bruder (6Jahre).

Gestern bekam er zum ersten Mal Lachgummi und Gummibären. Er hat sich total gefreut als er sie gegessen hat.

Richtige Schokolade/Riegel lehne ich aber noch ab. Sowas muß in dem Alter noch nicht sein. Meine Freundin hat ihrem Sohn (15 Monate) letztens einen Kinderriegel gekauft. Für mich unverständlich denn er hat ihn nicht verlangt.

Bei unserem Großen war ich sehr pingelig bei sowas. Er bekam ausser Kekse nie Süßes und so ist es bis jetzt geblieben. Er ißt keinerlei Schokolade/Riegel, keine Bonbons, kein Weingummi, Lutscher, Traubenzucker etc. pp. Er mag diese Dinge nicht einmal probieren.

Klingt toll, aber er ißt auch keinerlei Gemüse und Obst. Den hab ich mir ganz schön versaut durch meine Engstirnigkeit.

LG
Sandra

Beitrag von supermama03 30.05.10 - 21:36 Uhr

Meiner ist 18 Monate und bekommt ab und an auch mal en Stück Schocki oder Kuchen. Aber nicht jeden Tag. Dann gibts auch ab und an mal Kekse (Zookekse wie schonmal erwähnt wurde )
Seit ostern ist er auf den Geschmack gekommen und wenn er bei Oma Opa oder Tante ist wird ihm immer ein Kinderriegel oder sowas in die Hand gedrückt. Und ab und an gibts auch mal Nutellabrot. Aber ich find alles relativ wenig :-)

Beitrag von angelinchen 30.05.10 - 22:47 Uhr

Hallo
meine Tochter ist 2,5 Jahre und bekommt Süßigkeiten in Maßen...sprich Gummibärchen, Kinderschokoriegelchen und sowas
oft nimmt sie aber mit noch größerer Begeisterung ihre "gesunden Süßigkeiten"---das sind Paprika, grüne Gurke, Weintrauben, Erdbeeren etc.
Mein Sohn hat damals mit 2 angefangen, nur noch süßes zu wollen, und hat schon viel Schoki gegessen. Mittlerweile ist er 5 und isst wenns hochkommt mal nen Riegelchen Schoki oder 1 Gummibärchentütchen, meist aber lehnt er dankend ab!

Ich finde Süßkram absolut nix verwerfliches, auch wenns mal 2,3 oder 4(kleine!) Gummibärchentüten sind, solange die Kinder damit nicht vollgestopft werden, und (wie bei uns) auch gern Gemüse essen. Und meine beiden essen mit Vorliebe Dinge die andere Kinder nicht so mögen, am liebsten Gurken, Tomaten, Paprika, Karotten, Blumenkohl, Broccoli und Spinat...

LG Anja

Beitrag von fbl772 31.05.10 - 12:20 Uhr

Bei uns gibt es keine speziellen Süßigkeiten. Er bekommt ab und an mal ein Gummibärchen.

Wenn wir Kuchen essen, isst er natürlich auch Kuchen oder Pudding oder so. Aber da er schon ein richtiger Plautzenbär ist, achte ich ein wenig darauf. Und so lange er nix sieht, hat er auch keine Erinnerung dran :-)

Irgendwann wird uns die Schokoladenphase aber sicherlich auch noch erwischen...

LG
B

Beitrag von kathrincat 01.06.10 - 16:22 Uhr

bei uns steht süsses immer da, keine ahung sie nimmt sich was wenn sie will und isst soviel sie will, mal tage nichts mal tage viel. süssigkeiten sind nichts besonderes.