freiwillige krankenversicherung

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von capval3 30.05.10 - 16:56 Uhr

hallo,

ich bin ganz neu hier und weiß garnicht wie ich so richtig anfangen soll.
ich lebe von meinem mann getrennt und wir werden noch dieses jahr geschieden.ich bekommen von ihm kindsunterhalt und trennungsunterhalt.
dann noch kindergeld 200 euro wohngeld und werde noch mit 350 euro von meiner familie unterstützt,da ich noch im sonderurlaub bin.nun meine frage nach der scheidung bin ich ja nicht mehr krankenversichert.muß ich mich dann freiwillig krankenversichern und stimmt es das ich dann 140 euro selber zahlen muß?oder bekomme ich unterstützung?
danke für eure antworten.

capval3

Beitrag von coffea 30.05.10 - 18:33 Uhr

Hallo Capval,

mir wurde gesagt, dass die freiwillige KV aufgrund des Einkommens berechnet wird, das mindeste wäre 138 Euro.

Dann habe ich gestern dies hier noch gelesen:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2651915&pid=16808429&bid=28

Den Link, der da drin gepostet wird, ist vielleicht für Dich noch relevant :-)

LG coffea