Brauch mal eure Meinung...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von soll ich... 30.05.10 - 18:51 Uhr

Hallo,
also mein Mann hat vor ein paar Wochen in der Wut hier die Scheibe der WZ-Tür zerschlagen.
Ich habe ihn gebeten, zu einem Psyologen zu gehen, denn seine Wutausbrüche gab es früher gar nicht, im letzten Jahr etwa aber sind sie immer extremer geworden - bis zur Glasscheibe... (Bei der er sich auch schwer verletzte...)

Er hat eingewilligt... Nach der ersten Sitzung fragte ich ihn, wie es war und so... er hat aber dem Psyologen gar nicht erzählt, warum er eigentlich da ist... also er hat schon gesagt, dass er manchmal sehr wütend wird, aber die Scheibe z.B. hat er nicht erwähnt, er hat sich geschämt, sagt er...

Auf jedenfall ist es seitdem wie verhext mit uns, wir streiten ja nicht, aber wir leben nur nebenher, ich kann ihn irgendwie net an mich ranlassen, und wenn wir uns mal etwas nähern, da hat er gleich sowas von gute Laune und alles ist für ihn in Butter... das ist es aber nicht...

Vorhin hat er mich (schon wieder) genervt gefragt, was er nun schon wieder falsch gemacht hat, ich hab gesagt, nix. Stimmt ja auch, er hat ja nix konkretes falsch gemacht, es ist halt die ganze Situation... Hab gesagt, dass unsere Ehe den Bach runter geht, und er einfach bei zu sieht... Er macht auch echt nix, er sitzt es aus, hab ich das Gefühl, wartet, bis ich mal wieder ankomm, ist dann happy und gutgelaunt, und wenn ich nicht komm, wartet er halt einfach...

Auf jedenfall schrie er mich dann vorhin an "Und wegen dir renn ich noch zum Psyochologen!"
Aber wenn er es so sieht, hat es doch gar keinen Sinn, dass er hin geht. Ich dachte, hatte er auch gesagt, dass ihn seine Wutausbrüche auch stören... Wenn er nur hingeht, damit ich Ruhe gebe, kann ers auch lassen, oder? Und da er ja nichtmal da ehrlich ist, wirds eh nix bringen...

Dann meinte er noch, dass eher ich da unbedingt mal hinsollte... Ich hab dann überhaupt nix mehr gesagt, hätte eh nix gebracht.

Jetzt ist er einfach weg... Ohne ein Wort...

Hat er recht, und ich müsste da hin? Finds eigentlich ziemlich gemein von ihm, und weiß echt nicht mehr, wie das hier noch weitergehen soll...

Ich möchte diese Ehe erhalten, wir haben ja auch zwei tolle Kinder, die ihren Papa genauso lieben...

Wenn ich dran denke, wie fertig die Zwei waren, als ich ihnen nach der Glasscheibe nachmittags gesagt hab, dass ihr Papa im KH liegt, und glaubt mir, ich hab das alles verharmlost, er hat nix weiter, ihm gehts gut, morgen kommt er wieder... aber trotzdem waren sie fix und fertig...Obwohl sie natürlich nicht wissen, wie er zu seiner Verletzung gekommen ist. Aber da hab ich halt gemerkt, wie sehr sie an ihm hängen...

Weiß echt nicht weiter...

Beitrag von auweiha... 30.05.10 - 19:36 Uhr

Hallo,

wie wärs, wenn ihr zusammen zu ner Paarberatung geht??

Scheint so, als würde er zwar Dinge runieren in seiner Wut...

du lässt ihn aber auch nicht an dich ran, wenn er nix tut...

probiert es doch mal mit nem Paartherapeuthen...



alles gute...

Beitrag von juliet76 30.05.10 - 22:06 Uhr

Hi,

ich glaube eher er weiß nicht wie er seine Emotionen zum Ausdruck bringen soll. Und du scheinst dich von ihm abzuwenden und das verletzt ihn und er fühlt sich vernachlässigt und reagiert über.

Zur Zeit herrscht wahrscheinlich eine kühle Atmosphere bei euch. Geh nicht gleich mit Vorwürfen zu ihm, sondern versuch die verständnisvolle zu spielen und wenn er ablockiert und nicht darüber reden möchte, dann lass ihn in Ruhe.

Ich meine, er zeigt ja schon Engagement und will die Ehe retten und du belohnst ihn gar nicht. Sondern siehst nur noch die negative Reaktionen, das wird dadurch immer schwieriger . Versuch das zu vergessen. Er wird sich dann auch ändern. Unternimm mit ihm romantische Abende. Ihr braucht etwas abwechslung in Eurem Alltag. Das wird schon wieder alles gut werden.

Bye ;-)

Beitrag von soll ich... 30.05.10 - 23:32 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. Die verständnisvolle spielen sagst du... aber das ist gar nicht so einfach... Das mit der Scheibe, er hat sie nicht beim ersten Mal kaputt gekriegt, ich stand da, hab gezittert, hatte angst, hab ihm das gesagt und gebeten, doch aufzuhören, aber bei ihm kam nix mehr an...

Und, sorry, aber da fehlt mir das Verständnis für... er liebt mich? Ich hab da nur geheult, auch der Rettungsarzt, oder der Sani, die fragten, ob wirklich alles okay ist, ob wir vielleicht Streit hatten, ich hab natürlich nein gesagt...

Und als sie ihn mitgenommen haben, da sass ich hier, heulend, zitternd, überall Scherben und Blut... Das krieg ich einfach nicht aus meinem Kopf das Bild... Musste dann auf Arbeit absagen, und nach 2-3 Zigaretten hab ich angefangen hier zu putzen und das restliche Glas aus der Tür zu machen, was echt nicht grad einfach war, und ich hätte mich da auch verletzen können, aber was sollte ich machen? Nachmittags kamen die Kinder, also musste es weg... Während der Herr im KH lag und jammerte...
Wie kann man so was tun? Sorry, aber ich hab dafür kein Verständnis...
Für den ersten Schlag - okay... Wut.... aber ich bitte ihn immerzu aufzuhören, und er hat mind. 3 mal geschlagen, bevor sie kaputt ging...

Aber zurück, wenn ich ihm jetzt die verständnisvolle vorspiele-was hat es für einen Sinn? Ich SPIELE es ja nur... Früher oder später kann ich es dann nicht mehr spielen...

Zur Abwechslung: vor seinem Ausbruch hab ich die Kinder heimlich zu den GE, und ihn damit überrascht, dass wir Tag für uns haben und schön mal Zeit haben, war ein toller Tag, hab noch mehr so Sachen gemacht, die ihn immer ehrlich gefreut haben. ABER was hat er gemacht? NIX...

Wofür soll ich ihn belohnen? Dass er zum Psyologen geht und noch nicht mal da die Wahrheit sagt? Sorry, aber das geht nicht... Ich musste für ihn alle anlügen, meine Kinder, meine Eltern, meine Freunde, seine Eltern, musste ertragen, dass alle Mitleid mit ihm haben und keiner weiss, wie ich hier saß und alles weggemacht hab...

Aber danke trotzdem, ich denke, ich bin einfach noch zu wütend auf ihn wegen der Geschichte, aber es kommt immer wieder hoch, ob ich will oder nicht, und ich glaube langsam nicht mehr, dass es besser wird...

Beitrag von lotta12 30.05.10 - 22:41 Uhr

Hallo!
Also, das hört sich wirklich nicht gut an, was Dein Mann da veranstaltet. Es gibt da sicher große Probleme, mit denen er nicht klar kommt.
Ihr müßt Euch Hilfe suchen.
Vielleicht gibt es auch sehr vertraute Personen, in Eurem Umfeld, auf deren Meinung Dein Mann Wert legt.
Eine Paarberatung wäre auch gut, um die Probleme zu analysieren und Wege zur Hilfe zu finden.
Auf jeden Fall suche Dir Rat bei Freunden. Allein schaffst Du es bestimmt nicht. Auch Deine Kinder da rauszuhalten, ist für Dich schwer.
Also viel Glück!:-)

Beitrag von nicht fragen 31.05.10 - 01:02 Uhr

Du solltest ihn nicht fragen, wie es beim Psychologen war, was er gesagt hat und was nicht.
Ist klar, dass er nicht gleich bei der ersten Sitzung die Sache mit der Scheibe erzählt hat.
Du darfst jetzt nicht mit der Stoppuhr hinter ihm stehen und nach jeder Sitzung etwas erwarten.
Eine Therapie braucht ihre Zeit.
Das ist nicht einfach für dich.
Könnt ihr euch nicht auf einen "Waffenstillstand" einigen, freundlich miteinander umgehen, aber, wie soll ich es ausdrücken, eine Ehepause einlegen?
Praktisch wie in einer WG?
Du möchtest die ehe erhalten.
Da wäre es nicht das verkehrteste, wenn du auch mit einem Psychologen reden könntest. Das könnte dir helfen, das Vergangene zu verarbeiten, einzuordnen und dir klar zu werden, was du erwartest.

"ihm gehts gut, morgen kommt er wieder."
Wie jetzt, ich denke, das ist vor einigen Wochen passiert mit der Glasscheibe?

Den Rat, die Verständnisvolle zu spielen, halte ich für total daneben.

Du hast recht, wenn er nur wegen dir zum Psychologen geht, bringt das nichts, aber du weißt ja nicht, ob ihm die therapie nicht doch guttut und er sich öffnet.
Viel Glück!