GKS? Bereits 3 FG

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von janinemarco 30.05.10 - 19:24 Uhr

Hallo Mädels,

könnt ihr mir sagen, ob die zweite ZH bei einer Gelbkörperschwäche immer verkürzt ist?

Ich weiß nicht ob bei mir eine vorliegt, meine Ärztin hat das noch nicht getestet (weiß nicht ob das so ein Akt wäre), wir haben erst einmal eine genetische Untersuchung durchgeführt, da ist aber bei meinem Mann und mir alles i.O. Als nächstes werden wir, so denke ich, die Blutgerinnung prüfen.

Ich habe innerhalb einen Jahres 3 FG in der Frühschwangerschaft gehabt, eine davon mit AS. Ich weiß nicht ob die GKS da ein Grund sein könnte, obwohl die zweite ZH normal lang sind (14 bis 15 Tage). Trinke daher schon den Frauenmatel-Tee ab dem ES, da der soweit ich weiß dieses GK-Harmon unterstüptzt!?

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen!

LG

Beitrag von 1987julia 30.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

also meine Gelbkörperschwäche liess sich im Blut nachweisen glaube ich.
Man bemerkt es an der verkürzten 2 ZH (bei mir manchmal weniger als 10Tage), ob das immer so sein muss weiß ich leider nicht.

Was meinst du mit FG in der Frühschwangerschaft? Vor der 6Woche?
Dann könnte dir Utrogest helfen das Kind "zu halten", war bei meiner Freundin so.

Beitrag von janinemarco 30.05.10 - 19:46 Uhr

Die FG waren immer so 7. u. 8.SSW, da entwickelte sich irgendwie nichts :-(
Das Utrogest hatte ich nach Schmierblutung in der 2.SS im KH bekommen, lag da eine Woche, da im US nichts gewachsen war (leere Fruchth.) und das B-HCG nicht großartig anstieg, bekam ich eine AS.
Das KH gab mir auch den Rat mit auf dem Weg, bei der nächsten SS Urtogest zu nehmen, das sagte ich auch meiner FA, die wollte mir dann bei der 3.SS allerdings keine verschreiben da sie meinte mein Körper bekommt das evtl. alleine hin (nach bereits zwei FG). Habe daher auch über ein Wechsel nachgedacht, leider ist es bei uns nicht so leicht den FA zu wechseln :-(
Deshalb wollte ich wissen ob denn eine GKS wirklich in Frage kommt, da meine 2.ZH ja normal ist #gruebel

Beitrag von motmot1410 30.05.10 - 20:08 Uhr

3 Fehlgeburten sind auf jeden Fall nicht "normal". Wenn Du das Gefühl hast, dass Deine FA das nicht ernst nimmt, dann wechsel besser eh Du noch die 4. FG hinter Dich bringen kannst. Am besten gehst Du gleich in eine Kiwu-Klinik.
Was genau bei dir vorliegen könnte, können wir Dir natürlich nicht sagen. Aber dafür gibt es ja Experten ;-)

Beitrag von janinemarco 30.05.10 - 21:07 Uhr

Ja drei FG sind definitiv nicht normal. Mir ist auch klar das ihr mir nicht sagen könnt was beimir los ist :-D

Möchte nur wissen ob jemand von euch eine GKS hat und dennoch eine normale zweite Zyklushälfte???

Beitrag von hongurai 30.05.10 - 21:06 Uhr

utrogest habe ich auch bekommen wg GKSchwäche. hat nicht ausgereicht allein, habe dann auch spritzen bekommen alle 3 tage ca. intramuskulär(ich weiss leider nicht mehr wie die hiess).

lass dich lieber in einer Kinderwunsch praxis durchchecken. das sitzen die experten, ihr erfahrt euch viele umwege.

toitoitoi