Zuckerbelastungstest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blume26030 30.05.10 - 19:38 Uhr

Hallo Mädels,
ich habe morgen den nächsten Vorsorge Termin.
Bin in der 25 ssw und der Zuckertest würde anstehen.
Wer von euch hat den machen lassen?
Ich weiß nicht ob ich den machen soll.

Vielen Dank für eure Meinungen!

Lg Nicole

Beitrag von engel83w 30.05.10 - 19:40 Uhr

Also ich hab ihn machen lassen, da in meinen Urin der Zuckergehalt schon öfter zu hoch war.

Beitrag von mami71 30.05.10 - 19:43 Uhr

Hallo,
ich hab ihn machen lassen.
Das erste mal.
Er ist rein zur Vorsorge und er tut nicht weh.
So bist Du auf der sicheren Seite, das Du alles richtig machst für Dein Baby.

LG
Jana

Beitrag von sternchen.4 30.05.10 - 19:52 Uhr

Was spricht dagegen?
Es kann dir nur helfen..... :-)

Beitrag von milka2680 30.05.10 - 20:03 Uhr

Hi


Ich kann nur sagen, lass ihn machen #pro
Ich habe ihn auch machen lassen und was kam raus #kratz ja ich habe ss-Diabetes #schock #heul
Das schlimme ist nämlich das man es nicht merkt #zitter wenn man ss-Diabetes hat. Es fällt wenn man den Test nicht machen lässt erst auf wenn es schon folgen für das Baby hatte (zu groß, zu schwer usw.)
Ich muss jetzt 4xam Tag meinen Blutzuckermessen, muss alle Mahlzeiten einhalten und wenn es geht auf alles was Zucker drin hat verzichten.

Lg milka

Beitrag von wind-prinzessin 30.05.10 - 20:15 Uhr

Ich habs machen lassen und war auch bereit, die 20 Euro dafür zu bezahlen. Aber mittlerweile bietet meine KK das an und ich mussts nicht zahlen.

Die Werte waren nicht so positiv, muss morgens und eine Stunde nach jeder Mahlzeit messen. Aber ich hab gelernt, wie ich damit umgehen muss: Viele, kleine Portionen essen, keine 3 Brötchen zum Frühstück, sondern morgens zB 1-2 Bananen oder Joghurts und später dann ein Brötchen oder so. Wenn ich das so einhalte, sind meine Werte super. Darf vielleicht sogar in 3 Wochen wieder mit dem Messen aufhören, wenn die Ärztin das okay gibt. Die Ernährungsberaterin spricht das mit ihr ab.

Lieber piekse ich mich 4 mal täglich, als dass mein Kind durch meine Fahrlässigkeit krank wird. Es ist nämlich nicht nur so, dass die Geburt durch ein großes und schweres Kind nicht mehr so einfach ist. Das Kind 'verspeckt' und die lebenswichtigen Organe bleiben klein und können den großen Körper vielleicht nicht mehr ausreichend versorgen.

Von daher: Lass den Test machen, du trinkst da bloß eine Zuckerlösung (Traubenzucker in Wasser aufgelöst) und sitzt 1-2 Stunden beim Arzt. Es tut nicht weh und kann deinem Kind das Leben deutlich erleichtern!

Beitrag von abaka 30.05.10 - 20:59 Uhr

Mach ihn bitte!
Man hat in der Schwangerschaft keine Anzeichen, die darauf hindeuten, wie es sonst der Fall ist.
Und die 20 € sollten es wert sein, denn da geht es ja nicht drum, ob man das Kind behält oder nicht (sprich: nach Gendefekten o.ä. zu suchen), sondern, wie gesund das Baby auf die Welt kommt und man kann meist mit Ernährungsumstellung was machen.
Ich hatte es schon in 2. Schwangerschaften und der Kleine kam trotzdem 5 Wochen zu früh und war 52 cm groß.....
Und ich musste spritzen und wurde heftigst kontrolliert....
Besser die 20,- raus#bitteschmeissen, als sich später Vorwürfe machen, oder?
LG Judith

Beitrag von melanie-1979 30.05.10 - 21:03 Uhr

Unbedingt machen lassen !!

Lg Melli (34 SSW)

Beitrag von mia-julie 30.05.10 - 23:12 Uhr

Da mein Kind so groß war (29. Woche) wurde mir auch dazu geraten.
Es war nicht so schlimm, nüchtern süße Suppe trinken, Baby tanzt wegen Zuckerüberdosis, 2 Std im Wartezimmer Zeitungen lesen und 3x Piks ins Ohr.

Bei mir war aber alles bestens :-)

So teuer war es auch nicht, 20 Eur.

Aber da Schw- Diabetis häufig kaum auffällt, dennoch nicht ganz ungefährlich sein kann, ist es sinnvoll denke ich....