Was ist nur los mit mir? Kann nicht mehr.....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von alleine87 30.05.10 - 20:00 Uhr

Hallo:-(

Ich fühle mich alleine gelassen von mein mann.

Fange mal an könnte aber lang werden.

Ich habe mein Mann 2005 in einer Disco kennen gelernt damals war ich 18 jahre.
Nach 9 wochen hatte ich ein SST Positiv inner hand für mich ist die welt zusammen gefallen aber eine abtreibung kam für mich nie in frage.
2006 kam unsre Tochter 2007 haben wir geheiratet 2008 kam unser sohn.
Es lief alles viel zu schnell.
Ich liebe meine kinder und mein mann auch aber es ist verdammt schwer ich komme mir vor als hatte ich was verpasst in mein leben.
Ich wollte nie so schnell kinder bekommen ich kann jetzt am 1.8 mit einer Ausbildung anfangen ich hoffe das ich es schafe.
Ich bin wirklich nur npch genervt es fängt schon morgens auf stehe auf bin genervt gehe schlafen bin genervt, ich komme garnicht mehr zu ruhe.
Bin nur noch am rum schreien, ich war auch schon beim nerven arzt habe nerven tableten bekommen die bringen aber nichts, habe schon 7 verschiednen tabletten ausprobiert nichts bingt was.
Mich nervt schon der kleinste ton da würde ich schon am liebsten ausrasten.
Manchmal bekomme meine kinder sorger ein aufen hintern die gucken mich an und wissen garnicht was los ist das tut mir immer so leid das ich anfange zu heulen.
Ich weis ganz genau das ich krank bin weis aber nicht welche krankheit also wie es heist meine ärztin sagt nie was sie sagt immer nur nehmen "sie die tabletten?" oder "sie müssen eine kur machen"
Trau mich aber aber nicht ich denke das ich dann mein mann im stich lasse.
Ich erziehe meine kinder fast alleine mein Mann geht jeden tag arbeiten sorger am we, sonntags hat er dann noch ein Fussball spiel montags mittwoch und freitag Training. Ich sehe mein mann so selten sonntags geht er abends dann noch mit sein leuten ein trinken wenn er kommt liege ich meistens schon im bett. Fühle mich so alleine möchte mal gerne wieder im arm genohmmen werden. Möchte endlich wieder glücklich sein, lachen. Das einziege was mein mann immer macht er gibt mir geld und sagt geh doch shoppen kauft dir was schönes, er denkt echt anziehe sachen machen glücklich. Ich möchte so nicht weiter leben jedes mal rum schreien ich möchte wieder mit mein kindern lachen spas haben.

Hatte das mal jemand? Also das selbe wie ich?
Würde mich freuen wir ihr mir eure erfahrungen schreibt. Lg und ein schönen abend.

Beitrag von sandee222 30.05.10 - 20:28 Uhr

Hallo!

Also,was ich als Erstes gedacht habe ist:pack das Problem an und lass das mit den Tabletten sein,bringt ja eh nichts,wie du sagst,und sowas hat auch Nebenwirkungen oder kann süchtig machen!
Lass deinen Frust nicht an den Kindern aus!
Such dir jemanden zum reden-und sprich mit deinem Mann-er scheint so beschäftigt zu sein,dass er nicht merkt,wie schlecht es Dir geht-Du sagst es wohl auch nicht deutlich genug.Ode res ist Absicht-das mußt Du herausfinden.
Ich wünsche Dir viel Kraft!
#klee

Beitrag von alleine87 30.05.10 - 20:36 Uhr

Du glaubst garnicht wie oft ich es ihn gesagt habe, habe ihn es sorger schon per brief geschrieben er versteht es einfach nicht.

Die tabletten nehme ich jetzt seit ca. 4 tagen nicht mehr.

Beitrag von king.with.deckchair 31.05.10 - 09:24 Uhr

"Die tabletten nehme ich jetzt seit ca. 4 tagen nicht mehr."

Hat das dein Arzt so entschieden oder du im Alleingang? Und wenn du es alleine so entschieden hat: WARUM, verdammt?!

Du weißt schon, dass Antidepressiva z.B. unter Umständen sechs bis acht Wochen brauchen, bis sich die erste Wirkung zeigt? Ein Grund übrigens, warum sie NICHT abhängig machen. Die Vorschreiberin hat dir nämlich Unsinn geschrieben!

Sprich mit deinem Arzt, nimm vielleicht deinen Mann mit, fahr verdammt nochmal zur Kur! Was soll der Unsinn von wegen du lässt deinen Mann allein, er lässt dich doch auch allein!

LG
Ch.

Beitrag von paulfort35 31.05.10 - 14:12 Uhr

Sie machen zwar nicht abhängig, aber beim Absetzen können trotzdem Entzugserscheinungen auftreten. Zudem müsste man wissen, um welches Präparat es geht. Teilweise werden auch Beruhigungsmittel als Antidepressiva eingesetzt.

Ich stimme jedoch zu, dass man Medis nicht einfach so absetzt. Wenn man ihnen nicht traut, sollte man eher einen 2. Arzt hinzuziehen.

Beitrag von king.with.deckchair 31.05.10 - 14:25 Uhr

Deswegen ja die Einschränkung mit den 90 % (zumindest so eine Info einer Psychiaterin an mich, dass man so oft z.B. so etwas wie Citalopram verschreibt). Ich finde diese "machen abhängig"-Mär nur so verdammt ärgerlich, denn "Entzugserscheinungen" im Sinne von "Dir geht's tage-oder wochenlang schweineelend" haben diese Medikamente meines Wissens nicht. Ich hatte z.B. gar keine unter Citalopram, denn man fährt die Dosis doch normalerweise zunächst mal nur runter. War zumindest bei mir so.

"Zudem müsste man wissen, um welches Präparat es geht."

Selbst dann würde ich als Laie nicht einfach mal den Rat geben "Lass weg... #bla"

Und warum ich weiters noch kein Freund von "Lass die Tabletten weg, die machen nur abhängig"-Sprüchen von Laien bin, habe ich ja schon beschrieben.

Beitrag von king.with.deckchair 31.05.10 - 09:21 Uhr

Es ist mal wieder UNGEHEUERLICH! wie Laien hier einen Stuss verzapfen - und damit unter Umständen Kinder IN GEFAHR bringen!

Ja: DU! gefährdest unter Umständen ihre Kinder mit deiner Ahnungslosigkeit!

Zu deiner Information: Antidepressiva machen in 90 % der Verschreibungen nicht!!! abhängig!

Zu deiner weiteren Information: Wenn sie unter einer Depression leidet, dann besteht unter Umständen die Möglichkeit eines (erweiterten) Suizids! "Erweitert" nennt man die, bei denen eine Mutter erst die Kinder und dann sich umbringt!

Last not least: Sie könnte eine schlimmere psychische Erkrankung haben. Irgendwelche ach so wohlmeinenden Idioten haben meiner Mutter auch immer wieder Stuss erzählt von wegen, sie solle die (VON DEN ÄRZTEN VERORDENTEN!) Medikamente weglassen. Folge: Ihre Erkrankung wurde von Schub zu Schub schlimmer und ist nun nicht mehr behandelbar, sie bleibt ver-rückt. Für immer.

Wirklich, ich könnte schreien vor Zorn über Beiträge wie deinen! Solch ein unwissender, ignoranter und gefährlicher Unfug!

Beitrag von litalia 30.05.10 - 20:54 Uhr

du solltest dir einen besseren arzt suchen der dich und deine probleme ernst nimmst....der dir hilft.


aber mal davon ab: was ich nicht ganz verstehe, wieso geht dein mann 3 mal die woche zum training und 1 mal die woche mit freunden aus.
das finde ich in anbetracht der tatsache das ER 2 kinder in die welt gesetzt hat und eine frau hat der es z.Z. nicht so gut geht weil sie zuviel um die ohren hat UNVERSCHÄMT.

du solltest dir deinen mann vorknöpfen und ihn in die PFLICHT nehmen.

an den tagen, an denen er bisher zum "training" müsste kümmert er sich ab sofort um seine KINDER und zwar alleine!

in dieser zeit kannst DU nämlich mal ausspannen, mal nur etwas für dich tun, in die wanne legen, ein buch lesen, mit einer freundin raus gehen, spazieren gehen etc.

jede woche mit freunden weg gehen? ...das kann er 1 mal im monat machen, schließlich hat er KINDER.

du solltest das verhalten deines mannes nicht dulden und mal ein machtwort sprechen.

DIR geht es nicht gut, du brauchst mal eine verschnaufpause und etwas zeit für dich - im gegenzug hast du einen mann der sogut wie nie zuhause ist weil ihm andere dinge wesentlich wichter sind. das funktioniert so nicht.

Beitrag von alleine87 30.05.10 - 21:04 Uhr

Ich habe ihn schon gesagt das er das ändern muss, ich habe eigentlich kein hobby auser fitnes studio da ich durch diesen stress am FRESSEN bin.
Er hat nur zu mir gesagt das er das schon immer macht ich könnte ihn das jetzt nicht einfach verbieten.

Er geht nicht jeden sonntag weg 2-3 mal also sonntags nachem Training und wenn er nicht noch weg geht ist er trostdem erst um 18uhr hier abends da habe ich die kinder schon 2 mal gebadet und um gezogen.
Er arbeitet 3 schichtig ab morgen hat er spät wenn ich jetzt schon wieder daran denke das ich dann wieder alleine mit denn beiden bin:-( Samstags geht er kellnern von 13uhr bis 23uhr sonntags ab 13uhr ist er beim fussball:-(Es ist echt zum heulen. Hatte nie gedacht das es so schwer ist.

Beitrag von mama3001 30.05.10 - 21:37 Uhr

Das hat nix mit verbieten, sondern mit Unterstützung zu tun!

Ganz Ehrlich? Beantrag ne Kur und wenn möglich ne Mutter-Kind-Kur. Da bekommst du ne menge Unterstützung und kannst mal abschalten.
Und hab kein schlechtes Gewissen deinen Mann mal alleine zu lassen denn es interessiert ihn doch gar nicht was mit dir ist!
Wenn ich das schon höre/lese: Hier hast du Geld kauf dir was schönes.
Ist nichts anderes als das er sagt: Halt die Klappe und nerv nicht.

Endweder er steht zu dir und den Kindern und Unterstützt dich oder du lernst alles alleine hin zu bekommen (was du ja eh schon machst) und lebst dein Leben mit den Kindern.

Klingt jetzt vielleicht hart, aber bist du dir sicher das er zum Training geht???

Beitrag von glaub nicht 30.05.10 - 22:23 Uhr

Ich denke schon, dass er zum Training geht, das wird ein junger Mann sein, der zu früh Vater geworden ist und seine Zeit lieber mit seinen Freunden vrerbringt.
Er hat noch nicht realisiert, dass man als Vater das Jungesellenleben nicht mehr uneingeschränkt leben kann.
Die beiden sind zu früh zu schnell in eine Ehe geschliddert, zu jung für die Vepflichtungen, sich um zwei Kinder zu kümmern.

Beitrag von alleine87 30.05.10 - 22:47 Uhr

Das habe ich mich auch schon oft gedacht ob er wirklich zum fussball geht aber ich vertraue ihn kann mir auch nicht vorstellen das er fremd geht, sonst würde er bestimmt nicht sein handy überall liegen lassen oder so.
Mein mann wird jetzt 25 jahre denke auch also eigentlich weis ich es das es viel zu früh war damals aber abtreibung kam für uns nie in frage.
Wie muss ich das denn alles machen mit der Kur? Die unterlagen habe ich schon seit letztem jahr hier liegen.

Ach ja mein mann kam grade nach hause leicht betrunken er ist sofort ins bett gegahen. :-(

Manchmal denke ich das es an mir liegt damals war ich schlank habe 50kilo gewogen jetzt wiege ich 20kilo mehr ich sehe immer wieder mein mann wie er schlanken frauen hinterher guckt:-(

Beitrag von litalia 31.05.10 - 08:25 Uhr

geh einfach mal zum hausarzt, dieser sollte dich unterstützen beim Kur antrag und dir erklären wie es von statten geht.
eigentlich ist es nicht schwer! :-) ... ich hoffe es klappt.

aber mal ehrlich: hast du dir dein leben so vorgestellt? was hast du für zukunftspläne? willst du ernsthaft mit DIESEM mann alt werden? überlege es dir gut! ist es der mann und das leben was du dir gewünscht hast und was du so fortführen möchtest?
für mich wäre so eine Null-Nummer nichts. aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Ich mag einen Familienvater der für seine Familie da ist und der SPÜRT wenn es seiner Frau nicht gut geht, ein Mann für den seine Familie immer an 1. stelle stehen wird, ein Mann der gerne Zeit mit der Familie verbringt und bei dem man sich geborgen und sicher fühlen kann. ein Mann der nach seiner arbeit nach hause kommt (zumindest größtenteils) und der das wochenende mit seiner familie verbringt (wenn er nicht arbeiten muss)

was für mich hingegen garnichts wäre: ein Mann der in die Kneipe rennt, ein Mann der Kinder in die Welt gesetzt hat und dennoch 3 mal die woche zum trainig "muss", ein Mann der nicht sieht wenn es mir schlecht geht und mir obendrein noch sinnfreie sprüche drückt.



vielleicht geht es dir genau so?

Beitrag von paulfort35 31.05.10 - 09:24 Uhr

1. würde ich den Arzt wechseln
2. darf Dein Mann nicht alles auf Dir abladen. 4x weggehen in der Woche ist zu viel. 1-2x reicht, Du solltest aber auch 1-2x i.d. Woche weggehen zum Ausspannen. Keine Tabletten können Dir helfen, wenn Du einfach nur überarbeitet bist und Dein Mann so egoistisch ist.
3. hat das mit Deinem Alter nichts zu tun.
4. Wäre eine Kur - oder einfach nur ein Urlaub alleine sicher das Richtige
5. Schaffst Du die Ausbildung mit links, aber Dein Mann muss mit an einem Stang ziehen.