Gestationsdiabetis

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lemon007 30.05.10 - 20:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe SS-Diabetis und soll deswegen in ein Krankenhaus mit Kinderklinik gehen, da der Kleine Anpassungsprobleme haben "könnte". Welche Babys hatten dies tatsächlich? Mein Wunschkrankenhaus ist ein Krankenhaus ohne Kinderklinik. Weiß daher nicht so recht, wo ich entbinden soll.

Danke #klee

LG Melanie + Babyboy 34. SSW

Beitrag von anna2.2 30.05.10 - 20:48 Uhr

Hallo Melanie!

Bist du denn Insulinpflichtig oder hast du deine Werte über die Ernährung im griff?
ich hatte bei beiden Schwangerscchaften einen Gestationsdiabetes und habe beide Kinder in Krankenhäusern ohne Kinderstation bekommen.
Beim zweiten Kind habe ich ambulant entbunden und bin nach 3 Stunden wieder nach Hause. da wurde im Kreissaal zweimal der Blutzucker vom baby gemessen und dann die nächsten 24 stunden haben wir zuhause noch gemessen.
Beide Male gab es bei den Kinder keinerlei Anpassungsstörungen oder ähnliches.
LG Anna

Beitrag von lemon007 30.05.10 - 21:27 Uhr

Danke für deine Antwort. Ja, ich spritze Insulin. Abends das Basalinsulin (Langzeitinsulin) und tagsüber einmal das schnellwirkende Insulin. Momentan hat sich mein Kleiner leider in BEL gedreht #augen. Da er aber so aktiv ist, hoffe ich, dass er sich bald wieder mit dem Kopf nach unten dreht....

LG

Beitrag von diana1101 30.05.10 - 21:49 Uhr

Hi,

also ich hatte hochgradigen Gestationsdiabetes und Johanna hatte keine Anpassungsschwierigkeiten.

Dennoch ist sie 2 Tage nach ET auf die Neo, weil ich KEINEN Milcheinschuß hatte..und wie soll man ohne Essen auch seinen BZ halten können? Dazu kam noch das sie immer unter Temperatur hatte und gelb wurde.

Aber mit dem Diabetes hatte es nichts zutun.

Würde jederzeit wieder in einem KH mit Kinderklinik entbinden.

Wie sind denn deine Werte? Spritzt du Insulin?

MfG Diana

Beitrag von hardcorezicke 30.05.10 - 22:34 Uhr

huhu

ich hatte auch ss diabetes.. meine maus hatte garkeine anpassungsprobleme... sie wurde bei auch aufgrund BEL 12 tage eher geholt.. und trotzdem keine probleme..

Beitrag von kasumi 31.05.10 - 18:34 Uhr

Also ich habe auch einen SS-Diabetes und um auf nummer sicher zu gehen, würde ich dir empfehlen in ein KK mit Kinderklinik zu gehen, schließlich willst du ja das deinem Kind bei vorliegen eines Diabetes sofort geholfen werden kann und nicht die Ärzte dastehen und dann in der Not etwas probieren müssen, weil es doch ein großer unterschied ist was ein Erwachsener braucht und was ein Baby braucht.

Beitrag von nicole2012 01.06.10 - 09:16 Uhr

Hallo,

ich hab nun zum 2. Mal Gestationsdiabetes.

Meine Große hatte nach der Geburt keine Anpassungsschwierigkeiten.

Und obwohl ich in der 1. SS und auch jetzt nicht spritze (toi toi toi), würde mich hier in der Gegend KEIN KH mit Gestationsdiabetes nehmen, die keine Kinderklinik haben. Das hat mir meine Hebi nämlich schon gesagt, daß selbst wenn ich wollte ich da schlechte Karten hätte.

Anscheinend ist es auch eine Versicherungstechnische Sache der KH, die einfach das Risiko, welches nunmal eine SS-Diabetes ist, nicht eingehen wollen. Aber vielleicht ist das ja von KH zu KH auch unterschiedlich. Zumindest ist es hier in Duisburg so.

Aber für mich wär es eh nicht in Frage gekommen irgendwo zu entbinden wo keine Kinderklinik vorhanden ist. Mit Kinderklinik fühle ich mich sicherer, denn wenn nachher tatsächlich was passiert, möchte ich mir keine Vorwürfe machen und womöglich noch von meinem Kind getrennt sein.

LG

Nicole 31.SSW

Beitrag von osiris3105 01.06.10 - 13:13 Uhr

Hallo Melanie,
habe auch eine Schwangerschaftsdiabetes, werde in einem Krankenhaus entbinden ohne Kinderklinik.
Ich habe meine Hebamme und auch meine Diabetologin gefragt ob das OK sei. Beide sagten das es überhaupt kein problem sei, da ja eh nur Blutzucker gemessen würde.
Sollte der Blutzucker dann zu niedrig sein, bekommen die Kinder halt dann etwas Glucose.
Meine Diabetologin hat selber Diabetes und in einem KH entbunden ohne Kinderklinik. Und war vollkommen zufrieden.
Geh da hin wo du dich am wohlsten fühlst. Das ist das wichtigste.

LG
Simone + Leona 36.SSW

Beitrag von maryjane85 01.06.10 - 22:24 Uhr

Ich rate dir, nach meinen Erfahrungen, dich nach einem Kh mit Kinderklinik umzuschauen.

Habe mir auch ein Kh ohne Kinderklinik ausgesucht, habe mir über Probleme nach der Geburt keine Gedanken gemacht.

Nicht mal 24 h nach der Geburt musste der Kleine dann in eine Kinderklinik transportiert werden und ich wurde direkt aus dem Kh entlassen. Grund: Er hatte schlechte Blutzuckerwerte. Bekam erst Fläschchen, wurde nicht besser. Weil er schlecht trank, bekam er eine Magensonde, wurde auch nicht besser. Daher entschieden sie sich, ihn in die Kinderklinik zu überweisen. Dort bekam er eine Infusion. Er hatte auch noch eine Infektion mit Fieber und Gelbsucht.
Es war Horror für mich, einfach nur stressig. Konnte dort zwar ein Bett beziehen, aber hatte keine ärztliche Betreuung und das ganze, was man normalerweise nach der Geburt hat (Hilfe beim Stillen usw).

Ich hoffe, es läuft bei dir besser.

LG