Milchpume

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von blume26030 30.05.10 - 20:16 Uhr

Hallo Mädels,
welche Milchpumpe könnt ihr empfehlen?
Brauch man die auf jeden Fall?
Ich werde zum ersten mal stillen und kenn mich da nicht aus.

Vielen Dank!

Lg Nicole

Beitrag von datlensche 30.05.10 - 20:42 Uhr

also ich habe eine...ich benutze die, wenn ich mal ohne kind unterwegs bin und jemand anderes baby füttern muss. oder aber wenn ich mal was trinken möchte, dann kann ich abgepumote milch füttern und die "verseuchte" abpumpumpen und wegschütten. dafür reicht mir persönlich eine handpumpe! das letzte mal hatte ich eine von medela, jetzt habe ich die von avent. aber ausprobiert habe ich die noch nicht ;-) leider kann man da die "saugkraft" nicht regulieren aber sie war ein schnäppchen #schein

wenn man jedoch wieder arbeiten geht und regelmäßig pumt ist wohl eine elektrische sinniger...wenn man allerdings zu den müttern gehört, die ihr kind wärend der stillzeit immer bei sich haben braucht man wohl keine pumpe...

lg, lena + kilian *10.07.07 & nuno *27.05.10 #verliebt

Beitrag von adonia1984 30.05.10 - 20:45 Uhr

Hallo Nicole,

ich kann dir wärmstens die elektrische Pumpe von Medela empfehlen!
Sehr gut in der Handhabung, sehr leise und effektiv.

Man braucht sie nicht auf jeden Fall.
Manche Babys sind zu schwach aus der Brust zu trinken, dann pumpt man ab und gibt das Fläschchen.

Oder, wie in meinem Fall, man möchte sich einfach einen kleinen Vorrat anschaffen, zum Beispiel wenn man im Rückbildungskurs ist, zum Frisör möchte, oder sonst wohin muss/möchte.

So habe ich mir mit Hilfe der Pumpe über 2 Wochen eineinhalb Liter Muttermilch eingefroren in kleinen Portionen, dass ich immer etwas parat habe.

Gekauft habe ich mir die Pumpe nicht, sondern mir ein Rezept vom Frauenarzt geholt und mir damit die Pumpe in der Apotheke geliehen.
Dann hast du sie für 4 Wochen und kannst sie, mit einem neuen Rezept, für weitere 4 Wochen verlängern.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG, Conny

Beitrag von blume26030 30.05.10 - 21:30 Uhr

Danke für den Tip!
Da werde ich mal nachfragen in der Apotheke bzw Fa.

Lg Nicole

Beitrag von tragemama 30.05.10 - 22:39 Uhr

Da gibts eine günstige, die genauso gut ist: Medela Swing, ich bin total zufrieden damit.