Hallo, Eilleiterschwangerschaft oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von dangy 30.05.10 - 20:24 Uhr

Hallo,
ich bin total irritiert und habe seit drei Wochen die Hölle auf Erden. Also im März hatte ich eine Konisation mit Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs, was sich glücklicherweise nicht bestätigte. Hatte dann irgenwann so zwischen 15.04-20.04 meine Mens ganz normal, so ganz habe ich nichts darauf geachtet. Die hatten sich die letzten Male verschoben. Am 15.05. war der Test positiv, hatte so ein Gefühl, dass ich mal ein machen sollte, obwohl ich nicht daran glaubte, da ich ja erst vor der OP die Pille abgesetzt hatte. Termin beim Frauenarzt, nichts gesehen, HCg bei 57, am 23.04 wieder nichts aber HCG bei 159. Habe keine Schmerzen, aber ganz leichte Blutungen, die immer wieder aufhören. Jetzt heißt es, es könnte eine Eileiterschwangerschaft sein und ich habe Panik. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich muss die Zeit bis Mittwoch irgendwie überbrücken und ich kann nachts nicht schlafen, weil ich Angst habe, dass was passiert und ich ins Krankenhaus muss. Mein Mann hat Nachtdienst und ich habe eine süße kleine Tochter 2 1/2 Jahre. In verschiedenen Foren habe ich soviele Horrorgeschichten gelesen, dass ich richtig Angst habe.

Beitrag von simone2622010 30.05.10 - 20:59 Uhr

Ich hatte im ersten drittel auch oft blutungen und hatte immer Angst das was passiert .

Ich geb dir jetzt nen kleinen Tipp ruh dich aus leg dich hin mach dir ne tasse Tee und lass dich nicht verrückt machen .;-)

Blutungen im ersten drittel haben einige Frauen und es passiert trotzdem nichts und wenn du so extrem beunruhigt bist dan fahr ins Krankenhaus und bleib drinn das hat mir auch geholfen weil einfach das gefühl der sicherheit da ist falls was sein sollte sind da gleich die Ärzte .

Hattest du bei deiner Tochter auch die blutungen?

Lg Simone2622010 #sternLeonie und Denis an der Hand

Beitrag von kerstinlilly 30.05.10 - 22:24 Uhr

Hallo!!
Ich habe vor fast drei Jahren auch einfach so einen Test gemacht, er war schwach positiv. Natürlich bin ich sofort zum Arzt, total aufgeregt und hoffnungsvoll. Leider konnte man beim US gar nichts sehen, nichtmal eine aufgebaute Schleimhaut, leichte Blutungen, übrigens bis zur elften Woche, hatte ich auch. Die Ärztin hat mich dann geimpft, beim kleinsten Ziehen, sofort ins KH zu fahren. Natürlich hat es dann gezogen, ich habe drei schreckliche Tage im KH verbracht und hatte so Angst vor der Abschlussuntersuchung. Brauchte ich aber gar nicht, denn man sah endlich etwas, unsere Eileiterschwangerschaft ist nun 25 Monate alt und heißt Fritzi.
Mit anderen Worten, denke positiv, manchmal verstecken sich die Zerge halt ganz gern. Ich weiß, es fällt jetzt total schwer, daran zu glauben, aber es ist das Beste, was Du tun kannst!!
Ich drück ganz fest die Daumen und vielleicht meldest Du Dich, wenn Du Mittwoch bei Arzt warst??
Liebe Grüsse,
kerstin

Beitrag von pandemonium 31.05.10 - 07:33 Uhr

Will dich ja nicht beunruhigen. Aber bei mir war es vor 4 Jahren fast gleich. Test nur schwach positiv, HCG zuwenig gestiegen (sollte sich ja so alle zwei Tage verdoppeln). Bei mir hat es sich innerhalb einer Woche verdoppelt, was eindeutig zuwenig war. Zudem hatte ich immer wieder Zwischenblutungen.
Leider wurde die ELSS dann auch bestätigt und ich musste operiert werden.

War dann aber drei Monate später mir meiner Tochter SS.

Hoffe für dich, dass bei dir alles i.O. ist. Drück dir ganz fest die Daumen.

pandemonium mir Ainhoa (3) und Krümel (11.SSW) inside.

Beitrag von steffiblue 31.05.10 - 08:39 Uhr

Hallo Hallo,
ja, ich kann Dich verstehen, dieses hin und Her ist sehr enervierend...
Ich habe am 02.04. positiv gestestet uns am 07.04. leichte Blutungen bekommen, da muss ich gerade 5. Woche gewesen sein. Die FA hat am 08.04. nur eine aufgebaute Schleimhaut aber keine Fruchthöhle entdecken können, die Eileiter waren unauffällig. Sie versuchte mich auch zu beruhigen, sagte aber auch, ich solle bei den kleinsten Beschwerden (stärkere Blutungen oder gar Schmerzen) am besten gleich ins Krankenhaus fahren, weil die Gründe unterschiedlich sein könnten. Eben auch evtl. ELSS, aber es kann auch alles gut sein, es kann gut sein, dass man so früh noch nichts sieht. Wenn die Blutung aufhört, soll ich in einer Woche wieder kommen.
Meine Blutungen wurden leider stärker und ich habe nun leider ein Sternchen, aber die ELSS hat sich Gott sei Dank nicht bestätigt.
Aber was ich noch sagen möchte, ich habe mit auch unendliche Sorgen gemacht, dass es eine ELSS ist, und das hat mich fertig gemacht. Auch nach der AS konnte mir noch Niemand sagen, ob das nun alles ok ist, man muss den hcg weiter überprüfen, bis er ganz unten ist. Sonst bleibt eben der Verdacht bestehen. Allerdings hatte ich tolle Ärzte, die mich eigentllich nut sensibilisieren wollten, dass ich bei Beschwerden eben vorsichtig sein muss. Aber grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit einer ELSS wirklich sehr gering! Die Ärzte sind eben vorsichtig, weil das auch eben sehr gefährlich werden kann...
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles Glatt läuft, vielleicht hast Du ja tatsächlich einen kleinen Eckenhocker und beim nächsten Termin ist alles ok!
LG
Steffi mit Rike (17.05.2007) und #stern (12.04.2010)

Beitrag von lindl 31.05.10 - 16:55 Uhr

hallo
weis wie du dich fühlst war heute auch beim arzt , test positiv aber keine fruchthölle sichtbar, ich habe auch riesige angst vor einer eileiterschw.,
halte dir die daumen das alles gut wird,
ich muß 17,00 uhr noch auf hcg werte warten
lg

Beitrag von dangy 01.06.10 - 15:41 Uhr

Danke für eure Unterstützung. Gestern wurden die Blutungen stärker und heute morgen auf dem Gyn Stuhl hatte ich dann die FG. Hatten die Hoffnung trotz allem noch nicht aufgegeben, aber nun ist es Gewissheit. Da ich erst in der 7. woche war, brauche ich nicht in KKH.
Nochmals vielen Dank