Zum Arzt morgen oder bekomm ich das doch alleine hin? Nässende Stelle!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cherry19.. 30.05.10 - 20:45 Uhr

hallo ihrs,

ich hab mir ne allergie durch meine haarfarbe eingefangen. das jucken usw. hab ich gott sei dank soweit im griff. is heut auch schon besser. nun hab ich jedoch hinten am Kopf auf der Kopfhaut eine nässende stelle, die ca. handtellergroß ist.. ich hab mir ein puder besorgt, dass antibiotikum hat. da mach ich zweimal am tag drauf. ansonsten spüle ich minde. zwei bis dreimal am tag die haare und die stelle ab und verwende puder von weleda von meiner tochter. es nässt aber immer noch. es tut nicht weh oder so. is ein wenig unangenehm würd ich sagen. bekomm ich das evtl. doch allein in den griff oder soll ich morgen extra zum hautarzt rammeln.. ???

Beitrag von fibi7 30.05.10 - 20:54 Uhr

hallo du,

ich würde mal beim arzt vorbei gucken. wenns nässt heißts ja, dass es offen ist. nicht dass doch noch was reinkommt und du ne dicke entzündung dran hast. der arzt kann dir sicher noch was zielgerichteteres verschreiben.....

gute besserung

fibi

Beitrag von altehippe 30.05.10 - 21:50 Uhr

also bei ner handtellergroßen #schock stelle würd ich auch zum arzt. wer weiß was passiert, wenn sich das entzündet.


alles gute

Beitrag von cherry19.. 30.05.10 - 22:43 Uhr

danke euch beiden..

ich werd wohl morgen auch lieber zum doc gehen. es wird und wird ja nich besser. das puder is glaub ich auch glatt vor n A...
am meisten angst hab ich um meine haare :-(
hoffentlich müssen die nich ab..
wo se jetzt endlich sooo schön lang sind :-(

Beitrag von jana-marai 30.05.10 - 23:21 Uhr

Hallo,
allergiebedingte nässende Entzündungen behandel ich i.d.R. mit Schachtelhalmkraut.
Tee aufkochen, ziehen lassen, dann dem Bad zufügen. Auflagen gehen auch. (Menge: für ca. eine Babywanne nehme ich etwa 250ml Tee)
Wenn Verdacht auf beginnende Superinfektion ist, nehme ich gaaanz zu Beginn (der Superinfektion) noch Thymiantee zum Desinfizieren.
Bei Unsicherheit auf jedem Fall vom Arzt anschauen lassen, das mache ich auch. Aber eher zur Diagnose ;-)
Wie lange hast Du dieses Problem denn schon? Am Hinterkopf kannst Du selber ja schlecht den Verlauf beobachten, oder?
LG
jana-marai