Angst vor einer FG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nelchen84 30.05.10 - 21:08 Uhr

Hallo Mädels,

es ist für mich sehr schwer hier einen Beitrag zu verfassen.

Ich hatte im Januar eine FG so ungefähr 4+6... also noch seeehr früh.
Es war ganz schlimm für mich und ich habe wirklich eine Woche durchgeweint...

Nun bin ich wieder schwanger und kann mich noch gar nicht so richtig darüber freuen. Heute bin ich 4+4 und ich habe furchtbare angst, was in den nächsten Tagen kommen kann.

Wie kann ich diese Angst überwinden?

Nele

Beitrag von wind-prinzessin 30.05.10 - 21:13 Uhr

Das ist wirklich schwierig. Fühl dich gedrückt #liebdrueck
Vielleicht tröstet dich der Gedanke, dass das Kind sicherlich gegangen ist, weil es zu schwach war und ein schweres Leben gehabt hätte. Vielleicht hätte es eine schwere Behinderung gehabt und hätte nie selbstständig leben können. Auch wenn es hart klingt: Wenn das der Fall war, war es für den Wurm besser, nicht geboren zu werden, um das Leid nicht erfahren zu müssen.

Gegen die Angst kann man nicht viel machen. Nimmst du denn Folsäure? Und wann hast du den nächsten FA-Termin?

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen!

Beitrag von nelchen84 30.05.10 - 21:15 Uhr

Danke, das ist eine liebe Antwort. Ich denke, reden hilft mir auch sehr dabei.

Ja, es wahr bestimmt etwas nicht okay gewesen. Ich muss versuchen diesen Tag zu akzeptieren. Vielleicht wird es dann leichter?

Ich war noch gar nicht beim Frauenarzt. Man sieht doch noch gar nichts an 4+4, oder?

Wann ist denn der beste Zeitpunkt zum Arzt? 6. SSW?

Ihr seid toll, danke fürs zuhören!

Beitrag von wind-prinzessin 30.05.10 - 21:23 Uhr

Ich weiß nicht, was man bei 4+4 sieht, ich war erst in der 8. oder 9. SSW dort, weil ich vorher nichts von der SS bemerkt hatte. Da hat man aber auch schon ganz schön was gesehen (hab Bilder in der VK).

Glaube, 6. oder 7. ist der beste Zeitpunkt für einen guten ersten US. Da soll man schon ein blubberndes Herzchen sehen.

Versuch am besten, viel mit Folsäure zu dir zu nehmen. Das braucht ein kleiner Wurm. Ich habs leider verpasst, weil ich so spät von der SS erfahren hab und mein Arzt mich dann nicht drauf hingewiesen hat. Als ichs erfahren hab, waren die kritischen 12 Wochen lange um. Und in der 16. SSW wollte ich dann auch nicht mehr damit anfangen.

Beitrag von sachsenmaedel 30.05.10 - 21:15 Uhr

Hallo

Ich kann sehr gut verstehen wie du dich fühlst. Ich hatte bereits zwei FG's und einen Frühabgang. Vorgestern hielt ich nun wieder einen positiven Test in der Hand...
Die Freude ist natürlich riesig aber die Angst kommt sofort dazu. Das wird nie weg gehen... vielleicht weniger werden, aber die Sorgen begleiten einen einfach. Man kann nicht mehr naiv einfach nur schwanger sein.
Aber du kannst deinem Krümel ganz viele gute Gedanken und all deine Liebe schicken und immer versuchen einfach positv zu denken und dir und deinem Körper zu vertrauen.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft, Zuversicht und natürlich eine wundervolle Schwangerschaft! #liebdrueck

Beitrag von daggohund 30.05.10 - 21:22 Uhr

Die Angst kann einem keiner nehmen, aber mit der Zeit wird das besser.Wenn du erst einmal aus der kritischen Phase heraus bist und dann irgendwann das Baby spürst geht es dir auch seelisch besser.Versuche nicht gegen die Angst anzukämpfen, lass sie ruhig zu, aber rede mit deinem Kind, sag ihm, es soll stark sein und kämpfen.Ich wünsche Dir und Deinem Baby alles, alles Gute!#liebdrueck

Beitrag von girasoul 30.05.10 - 21:17 Uhr

LASS DICH #liebdrueck
ich knn das gut nachvollziehen. ich hatte zwar keine fg, aber ich hatte auch die ganze zeit angst das was passiert.
aber du musst deinem körper einfach vertrauen.
wenn irgendwas nicht stimmt kommt es zu einer fg und wenn alles in ordnung ist, dann wirds auch gut gehen.
sehe diese schwangerschaft als neues wunder und glaube nur an deinen körper das er das richtige tut. positive gedanken tun auch dem baby gut #verliebt
ganz viel kraft und keine sorge!
lg, melli

Beitrag von conni_25 30.05.10 - 21:26 Uhr

Hallo Nele,

ich kann deine Angst gut verstehen. Hatte im März in der 6. SSW eine FG und bin nun wieder SS (5+5).
Angst hab ich auch, bei jedem zwicken und zwacken.
Was bei mir ganz gut hilft, darüber reden und einfach zu versuchen ganz tief in mich rein zuhören und auf meinen Körper hören.
Im März fühlte es sich von anfang an nicht richtig an und dies mal fühlt es sich gut an. Das sag ich mir einfach immer und immer wieder. Es wird gut gehen und im Januar/Februar 2011 werde ich wieder ein wundervolles und gesundes Baby in den Armen halten dürfen. Da glaub ich ganz fest dran und das nimmt mir die Angst. :-)

Ich drück dir ganz feste die Daumen, das alles gut geht und du dich bald über deine SS freuen kannst und die Ängste weniger werden.
Liebe Grüße
Conni

Beitrag von verzweifelte04 31.05.10 - 09:36 Uhr

hallo!

ich kenn das!
ich hatte Ende nov ein missed abortion bei 8+6 und bei dieser schwangerschaft war ich sogar bei der letzten untersuchung 17+5 noch panisch...

aber am schlimmsten waren die ersten 14 wochen!!

ich konnte die angst nicht überwinden, hatte aber auch von anfang an probleme mit dieser SS

versuch einfach positiv zu denken! ..ist schwer ich weiß..
aber es kommt wie es kommen muss und ich denke nicht, dass negative gedanken oder angst der SS schaden, denn so panisch und negativ wie ich eingestellt war..

wünsch dir alles alles liebe
Claudia