würdet ihr beim ersten Mal.....

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von macht ihr das 30.05.10 - 21:27 Uhr

Hallo!

Ich hatte neulich mit meinen Mädels das Thema Oralsex beim "ersten Mal"

Würdet ihr bei euerem neuen Partner gleich Oralsex machen beim ersten Mal?

Ein paar meiner Freundinnen taten so als wärs das natürlicheste überhaupt. Ich muss ja ehrlich sagen, hab da so meine Bedenken. Also je nachdem wie kurz oder lange und wie gut ich ihn kenne würd ich das dann wahrscheinlich spontan entscheiden.

Vermutlich hätte ich aber eher skrupel. Ist ja auch ne hygienische Sache.

Wie seht ihr das?


LG

Beitrag von heutschwarz 30.05.10 - 21:29 Uhr

huhu, ich kann oral nur wenn schon ne gewisse zeit vergangen ist,
wo sich vertrauen und alles aufgebaut hat.
beim ersten mal gleich geht bei mir garnicht..

Beitrag von no-limit 30.05.10 - 21:39 Uhr

hallo,

warum sollte ich da ein problem mit haben ... nur weil es bitter schmeckt?

ich werde doch auch gern geleckt!!!!

Solllte ich meinen Schatz unhygenisch finden, passt eh irgendwas nicht !!!!


ich liebe es zu schlucken und zu lutschen #hicks

lg

Beitrag von leelala 30.05.10 - 21:41 Uhr

Also ich habe das bis jetzt auch immer spontan entschieden.

Ich hab es schon beim ersten Mal getan und ich hab auch schon gewartet.
Ist halt schon etwas intimer als Sex mit Kondom.

Hygienische Bedenken hatte ich persönlich jetzt noch nie...ich hab mich aber auch noch nie mit einem "Stinker" eingelassen#freu

Beitrag von gunillina 30.05.10 - 23:14 Uhr

Ja, wenn der Kerl mich furchtbar anmacht, gibt es keinen Grund, der dagegen spricht.
Es sei denn, ich kenne den Kerl erst seit ein paar Stunden. DANN wäre ich vorsichtig, allein wegen der Ansteckungsgefahren...
Aber bei mir ist es meist so, dass ich mit Männern befreundet bin und daraus entwickelt sich dann langsam eine sexuelle Sache. Da gibt es auch in der ersten Nacht keine Grund für Tabus. Finde ich. Weil, wir kennen uns dann eh schon lange. Eben nur noch nicht in DER Hinsicht...:-)

Beitrag von lichtchen67 31.05.10 - 10:07 Uhr

Nein, beim ersten Mal würde ich nicht und hab ich auch noch nie.

ich weiß auch nicht..... für mich ist diese oral Geschichte irgendwie intimer als "normaler" Sex, dafür muss mehr Vertrauen da sein, ich empfinde das so, dass man sich mehr öffnet, ausliefert... irgendwie so. Schwer zu erklären.

die Männer waren jedenfalls immer ganz scharf drauf, gleich beim ersten Mal diverse Zungenspielchen einzubauen #augen

Hygienisch ne Sache? Wie meinst Du das? Wenn ich jemanden "hygienisch nicht mag" oder Bedenken habe, hätte ich auch keinen anderen Sex mit ihm.

Lichtchen

Beitrag von popöchen 31.05.10 - 19:37 Uhr

nöööö auf keine fall#schwitz

Beitrag von echtLustig 01.06.10 - 09:16 Uhr

Wisst ihr, was echt lustig ist, ich hatte immer zuerst Oralverkehr. Aber ich hatte auch noch nie so schnelle Sachen. Es waren immer erst feste Beziehungen und nach und nach kam man sich dann näher. Zwischen den einzelnen Meilensteinen (erster Kuss, Necking, Petting, "echter" Sex) lagen meist Wochen, manchmal Monate und bei meiner ersten Freund ein ganzes Jahr.

Ich finde es auf alle Fälle weniger intim als "echten" Sex, würde es aber bestimmt nicht mit einem Typen machen, den ich gerade erst kennengelernt habe. Bei mir dauert das alles immer etwas länger.