Kind krank nach Papa WE/kann es auch psychisch sein?(ist nicht von mir

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ninchen27 30.05.10 - 23:34 Uhr

Hallo Ihr lieben,

geht zur Zeit irgendwas mit Magen - Darm rum? Mein kleiner Mann kam heute nach 2 Tagen Papa heim, und mein Ex meinte noch, ich glaube er hat Fieber. Ich so, schon das ganze WE? Er nein, war waren heute schwimmen, er hat gut gegessen, erst im Auto habe ich gemerkt, dass was nicht stimmt, ich warum, er: er war so ruhig, sagte immer wieder Niels heiss.
Als sie bei mir ankamen, trug ich Niels nach oben, er glühte wie ne kleine Heizung, ich also Fieber gemessen, 39, habe ihm dann Nurofen gegeben, da ich ja nicht die Nacht wachbleiben kann, um Fieber zu messen, und dass er ruhig schlafen kann.
Gegen 22:30 gab ich ihm seine heissgeliebte Gute-Nacht-Flasche, er trank von 200 ml, 100 ml. Als ich gerade eben noch ein letztes mal auf Toilette war, hörte ich ihn husten und weinen, ich in sein Zimmer, auf den Arm genommen, da fing er an sich zu übergeben, war nicht viel, schätze mal die Gute-Nacht-Flasche, ich fragte ihn, ob sein Bauch weh tue, er verneinte das, und wollte nur wieder in sein Bett.
Eins weiss ich auf jeden Fall, auch wenn er morgen früh kein Fieber mehr haben sollte, werde ich ihn auf Grund der Spuckerrei morgen nicht in den Kiga bringen, sicher ist sicher.
LG Nina

Beitrag von badguy 31.05.10 - 08:08 Uhr

Warum sollte es psychisch sein?

In der Klasse meiner Tochter geht es rum. Sie hatte es über Pfingsten und hat so ziemlich die ganze Familie angesteckt.

Beitrag von mariella70 31.05.10 - 11:43 Uhr

Bei wem soll der Magen-Darm-Infekt "psychisch" sein: Bei Dir oder dem Ex, oder beiden, wenn für jeden quersitzenden Pups des Kinds die Schuld beim Ex gesucht wird.
Sicher ist: Beim Kind ist es sehr offensichtlich physisch, er hat Fieber und erbricht, kann passieren, soll mehr als ein Kleinkind in Deutschland von betroffen sein.
LG
Mariella

Beitrag von parzifal 31.05.10 - 12:37 Uhr

Kann es auch psychisch sein?

Wie kommt ein verständiger Mensch ohne konkreten Anlass bei Fieber und Erbrechen auf eine solche Frage?

Oder käme man als verständiger Mensch gar nicht auf eine solche Fragestellung?

Weshalb sucht man nicht die naheliegendsten Gründe als Ursache?

Ohne konkrete Schilderung nachvollziehbarer Gründe wie man zu so einer Vermutung kommt ist diese Fragestellung unverantwortlich.




Beitrag von ninchen27 31.05.10 - 13:33 Uhr

Niels geht es besser, die Sache mit dem psychisch, bzg. psychosomatisch kam nicht von mir, sondern von meiner Mutter, aber die Magen-Darm Sache, die bei uns nur eine halbe Nacht ging, geht bei uns im Kiga rum.

Beitrag von parzifal 01.06.10 - 00:28 Uhr

"die Sache mit dem psychisch, bzg. psychosomatisch kam nicht von mir"

Dadurch, dass Du sie hier als Frage wiederholst letztlich doch. Wenn Du dies nicht für möglich gehalten hättest, hättest Du diese Frage nicht gestellt/wiederholt.

Stell Dir vor der Vater hätte hier geschrieben, dass Euer Kind nachdem es von Dir kam hohes Fieber bekommen und erbrochen habe. Gleichzeitig fragt er, ob dies psychische Ursachen haben könne weist aber daraufhin dass diese Frage von seiner Mutter komme?

Man kann doch nicht ohne Anlaß einem Elternteil vorwerfen, dass das gemeinsame Kind den Besuch so furchtbar findet, dass es deswegen erbricht und Fieber bekommt.

Wie kommt denn Deine Mutter auf eine solche Idee?

Beitrag von petra1982 01.06.10 - 07:33 Uhr

Ähm nein, sowas haben kleine Kinder eben gerne. Geht auch wieder vorbei :-)