Was ist nun los nach Abendbrei????

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von hfranzi123 31.05.10 - 08:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Maus ist nun 6 Monate alt und schläft seit sie 10 Wochen ist, bis auf ein paar kleine Außnahmen, durch.
Seit 3 Tagen habe ich versuch den Abendbrei einzuführen (Reisflocken). Sie bekommt ihn 19:00 Uhr und 19:30 Uhr wird sie gestillt und schläft dann ohne Probleme ein.
Gegen 22:00Uhr wird sie munter und quengelt ist wach und will beschäftigt werden, manchmal muss ich sie sogar stillen damit sie überhaupt wieder zur Ruhe kommt. Was meint Ihr was soll ich tun?
Wenn es der Brei ist wie soll ich den dann einführen???

Bitte um Hilfe!

Beitrag von lara-1977 31.05.10 - 08:25 Uhr

Hallo Mami hfranzi123,

das Theater haben wir auch. Marie schläft ca. eine Stunde, dann wird sie wach und verlangt die Flasche. Sie pumpt dann noch einmal ca. 160 - 200 ml ab und schläft ein, dann schläft sie durch. Vielleicht hat deine Maus einfach noch nicht genug und hat noch Hunger oder Durst. Ich mach dann gar nicht lange herum und gebe ihr gleich die Flasche wenn sie wach wird, dann wird sie gar nicht richtig wach und schläft während dem Trinken wieder ein. Bei Marie kann es daran liegen, dass sie manchmal schon zu müde ist um ihren Brei komplett zu essen. Ich gebe ihr dann das, was sie braucht, mit 8 Monaten, ... die Milchflasche. Stille schon seit 2 Monaten nicht mehr.

Viel Spaß noch mit deiner Maus und alles Gute,

Lara

Beitrag von perserkater 31.05.10 - 10:32 Uhr

Hallo

Vielleicht am besten gar nicht?! Brei macht durstig und gerade am Abend finde ich Milchbrei völlig unangebracht.

Das sie durchschlief ist ja schön, kann sich aber jederzeit wieder ändern. Und die Ernährung beeinflusst das wenig, außer eben wenns Kind vor lauter Brei zu wenig Flüssigkeit bekommen hat.

LG

Beitrag von herminasmum 31.05.10 - 19:39 Uhr

Komisch bei meinem Schatz beeinflusst die Ernährung den Schlaf. Mit Pre 3 mal nachts Flasche gebraucht. Mit 1er durchgeschlafen von 19.30-6h und jetzt mit Milchbrei+1e Flasche Tee von 19.30-7.30h.

Hat er wohl von mir, wenn ich schön gegessen habe werde ich auch immer hundemüde;-)

Beitrag von karin3 31.05.10 - 10:44 Uhr

Hallo,

Reis(flocken) kann blähend wirken, vielleicht quengelt sie deshalb.
Du kannst auch Gries oder Haferflocken (Schmelzflocken) nehmen. Es kann aber auch sein das sie das Obst am abend nicht verträgt, selbst wenn du es auch am Nachmittag geben solltest.
Wie lange will sie denn beschäftigt werden?
Wie viel schläft sie tagsüber? (Bleibt noch genug Schlaf für die Nacht übrig?)
Wann ist ihr letztes Tagesschläfchen? Länger als drei Stunden vor dem zu Bett gehen?

Gruß Karin

Beitrag von schnabel2009 31.05.10 - 12:19 Uhr

Womit mischst Du denn den Brei an?
Mein Mittlerer konnte mit Brei auch nicht schlafen, er hatte höllischen Durst davon. Er bekam dann einfach weiter abends seine Milch und gut--Du musst ja nicht zwingend den Abendbrei geben.
Mein Mini schläft auch durch und ich sehe da noch keine Veranlassung an seiner Abendflasche zu rütteln ;-)

LG schnabel

Beitrag von herminasmum 31.05.10 - 19:43 Uhr

Hallo,

geb doch den Abendbrei schon um 18h, dann hat sie noch Zeit bischen zu verdauen. Stillen kannst du ja trotzdem erst um 19/19.30h

Zum Abendbrei vielleicht bischen Tee(Fenchel). Und anstatt Reisflocken lieber Schmelzflocken(Hafer)z.B. von Kölln, die sind gut verträglich.

LG R.