Abbruch?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von ichhoffenicht 31.05.10 - 08:22 Uhr

Hallo,

ich muß euch mal was unangenehmes Fragen.
Ich habe drei Kinder und bin alleinerziehend und in keiner festen Beziehung.
Und außgerechnet zur Zeit meines Eisprungs muß das Kondom reißen.
Nun müßte ich am 8.5 meine Regel kriegen und ich hoffe so wirds auch sein.

Aber seit einiger Zeit habe ich SS Anzeichen oder PMS wobei ich nie PMS habe vielleicht aber aus lauter Angst mir alles einbilde....

Sollte ich wirkl Schwanger sein werd ich es wegmachen lassen müssen aufgrund meiner Situation.

Wie läuft so eine Abtreibung ab? Erst Frauenarzt dann Beratung dann Krankenhaus? Und was machen die im Krankenhaus kriegt man da erst eine Pille mit und kommt dann wieder? Wie lange muß man dort bleiben?

Ach man ich hoffe ich kann mir das alles ersparen...

Beitrag von jujecele 31.05.10 - 09:41 Uhr

Wenn du wirklich über einen Abbruch nachdenkst mußt du erst zu ProFamilia gehen......zur Beratung.........und dann nochmal zum FA..der erklärt dir dann alles weitere.

Aber warum willst du einen Abbruch nur weil du alleinerziehend bist ??

Ich würde mir das nochmal gut überlegen..Denn ein Abbruch hat auch immer Nachtwirkungen..vor allem psychischen

Fühl dich gedrückt

Beitrag von summer7708 31.05.10 - 10:08 Uhr

Ich hätte nie gedacht das ich mal einen abbruchin erwägung ziehen würde aber ich weiß das ich 4 Kinder allein nicht schaffen würde ohne durchzudrehen
außerdem arbeite ichgerade dran vom Harz4 loszukommen, habe einen job den ich dann aufgeben müßte. Das sind doch keine zukunftsaussichten weder für meine jetzigen drei kinder noch für ein 4.tes.

Beitrag von kyra97 31.05.10 - 13:15 Uhr

hallo du,
deine zeitangabe im ersten posting verstehe ich nicht ganz: 8.5.?
magst du nicht erst mal einen test machen, bevor du schon weitere schritte ins auge fasst!?
wie steht es denn mit deinem partner - möchtest du mit ihm gerne reden, oder lieber nicht?
ich find dich ganz schön stark! drei kinder (wie alt sind sie denn?), alleinerziehend und klare ziele vor augen!!
hoffentlich geht es gut aus für dich!

lieben gruß von kyra

Beitrag von colle 31.05.10 - 10:42 Uhr

"Denn ein Abbruch hat auch immer Nachtwirkungen..vor allem psychischen."

immer?

Beitrag von dnewjhrfi 31.05.10 - 10:23 Uhr

Hallo

na dann gehts und ja gleich. Ich hatte auch einen ONS zum Eisprung und auch wir hatten probleme bei der Verhütung. Pilla danach war zu spät, da Persona schon ES angezeigt hat. Dann noch WOchenende und hier auf dem Land, kommste ganz schön schwer an die Pille danach. Krankenhaus die 20 km weiter sind geben sie gar nicht raus :-( Wahnsinnig schwer.

Ich krieg meine mens auch hoffentlich nächsten Montag. Also am 7.6.

Oh man, ich bete und bete...

denn ich hab schon ein Kind (8 Jahre) und hatte auch schon einen AB.

Ich bete für uns! Und beruhig mich immer damit, das es auch unter den idealen bedingungen nur bei 23-30% Erfolg liegt.

LG

Beitrag von cinderella-79 31.05.10 - 21:40 Uhr

Um einen Abbruch zu machen musst Du zu einer Schwangerenberatung und es müssen zwischen Beratung und Abbruch mindestens vier Tage liegen. Also zumindest bei uns hier.

Aber meinst Du nicht es gibt auch eine andere möglichkeit?
Denn ich selber war im Januar in einer ähnlichen Situation, ungeplant schwanger, der Freund hat mich verlassen weil er kein Kind wollte und als Krönung habe ich dann auch noch meine arbeit verloren.
Aus meiner Ehe habe ich schon zwei Kinder gehabt. Ich habe auch hin und her überlegt, war bei der Beratung und habe mich dann für das Kind entschieden. Es gibt immer einen Weg, ich bin jetzt dann auch mit drei Kindern alleine aber ich denke ich hätte einen Abbruch nicht verkraftet.

Ich will Dir jetzt nichts einreden, entscheiden muss das jeder für sich selber.
Aber überlege Dir es ganz genau, denn man kann es nicht rückgängig machen.

Wenn Du willst darfst Du Dich gerne bei mir per Vk melden, denn ich kann mir gut vorstellen wie es Dir jetzt geht. Mir ging es ja genauso.

Wünsch Dir alles gute.

Beitrag von kyra97 14.06.10 - 10:02 Uhr

hallo du,

wie ist es denn für dich weitergegangen??
du warst ja unsicher, ob du schwanger bist. hat es sich bestätigt?

ich hoffe, dir geht es gut!
meld dich doch mal wieder, ja?

liebe grüße von kyra