Prolaktinsollwerte

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zuversicht78 31.05.10 - 08:37 Uhr

Guten Morgen,

weiß jemand den Prolaktinsollwert für ZT 12?
Oder ist es gar nicht Zyklustagabhängig?
Hab jedenfalls einen Wert von 22 an ZT 12 und muss jetzt Tabletten nehmen...
Würde mich interessieren was normal wäre.
Lieben Dank schonmal.
Viele Grüße
Z.

Beitrag von mascha02 31.05.10 - 09:00 Uhr

Hi!

Vielleicht hilft dir das weiter

http://www.wunschkinder.net/theorie/grundlagen-der-fruchtbarkeit/normaler-hormoneller-zyklus-der-frau/normwerte-der-wichtigsten-hormone/

Lieben gruß,
mascha #blume

Beitrag von zuversicht78 31.05.10 - 10:11 Uhr

Hi Mascha,

danke für Deine Antwort. Leider hilft mir das nicht wirklich weiter, da ich ja nach dieser Tabelle in der Norm wäre, warum soll ich dann Tabletten wegen erhöhtem Prolaktin bekommen? Deswegen war ja meine Idee das das irgendwie vom Zyklustag abhängig ist...

Liebe Grüße

Beitrag von mascha02 31.05.10 - 10:17 Uhr

Weiter unten auf der Seite kann man einen Punkt anklicken, der die Symptome von erhöhtem Prolaktin beschreibt. Kannst ja mal schauen, ob das auf dich zutrifft! Und wenn nicht, würde ich auf jeden Fall nochmal fragen, warum der Arzt die Tabletten verordnet hat, wenn du unsicher bist!

Ganz lieben Gruß!

Beitrag von hasi59 31.05.10 - 12:29 Uhr

Der Prolaktinwert ist nicht zyklusabhängig. Laut Labor meiner Kinderwunschklinik liegt die Grenze bei 23. Ich hatte einen Wert von 25,8. Die Ärzte meinten zwar, dass es ok sei, aber ich bestand auf Behandlung. Ich weiß nicht, ob es daran alleine lag, aber jedenfalls bin ich jetzt schwanger.
Dein Wert liegt zwar noch in der Norm, aber ich finde ihn auch etwas hoch. Finde es gut, dass dein Arzt schon jetzt gegensteuern will.

Ich finde es enorm wichtig, dass die Hormonwerte ideal sind!

Wünsche dir viel Glück! #klee


LG
Hasi

Beitrag von nicoleadriana 31.05.10 - 13:17 Uhr

Mein Prolaktinwert ist super hoch (unbehandelt bei 74) und mit 1er Tablette mehr als die tägliche Höchstdosis erlaubt ( 3 Stück) habe ich es nach 9 Monaten mit 4 Tabletten täglich geschafft einen, einen leicht erhöhten Prolaktinwert mit 32 zu erreichen.

Natürlich funktionierte so die Eizellreifung nicht, aber ich bin in dieser IVF tatsächlich schwanger geworden.
Meine KiWu Ärztin sagte mir, dass wenn die Stimulation anschlägt und Eizellen gewonnen werden können, sei ein erhöhter Prolaktinwert für den Transfer und die Einnistung unrelevant.

Ob das baby allerdings bleibt, weiß ich natürlich nicht. Ich zittere und bete jeden Tag dafür, morgen ist der 1. US, bin erst in der 6. SSW.

Liebe Grüße,
Nicole

Beitrag von zuversicht78 31.05.10 - 13:50 Uhr

Hi Hasi,
erstmal herzlichen Glückwunsch und danke für Deine Antwort. Das macht Sinn, wenn 23 die Grenze ist, liege ich ja nah dran...Was hast Du denn an Medikamenten bekommen?
Ich muss täglich eine Bromocriptin nehmen.
LG
Z.

Beitrag von hasi59 31.05.10 - 14:56 Uhr

Ich bekam eine halbe Dostinex pro Woche. Soll wohl nicht so viele Nebenwirkungen haben. Bromocriptin habe ich aber auch schon gehört!

Danke für deine Glückwünsche! :-) Hoffe du schaffst es auch bald!


LG
Hasi

Beitrag von kra-li 31.05.10 - 16:37 Uhr

meiner ist auch zu hoch.
hatte mal bromocriptin, nehme jetzt cabergolin 1xwöchentlich...