Waren Eure Mäuse mit 12 Monaten nachts auch so unruhig?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sommerrain 31.05.10 - 08:41 Uhr

Mein Kleiner ist nachts derzeit ein kleines Grillhänchen. Er wälzt sich von rechts nach links und das über eine Stunde. Er ist bei mir im Bett und hat die Augen zu, aber so wirklich schlafen tut er nicht.
In seinem Bett schläft er derzeit nur die erste Nachthälfte, danach klappt es nicht mehr, denn er läuft dann heulend im Bett umher und lässt sich nicht mehr hinlegen.

Warv es bei Euch um diese Zeit auch so und ht sich das wieder gelegt, sobald Eure Kleinen laufen konnten?

Meiner läuft derzeit an Möbeln und an der Hand ( da allerdings noch nicht so gut ) und fängt gerde an auch mal kurz loszulassen.

LG Rhea mit Adrian 12 Monate

Beitrag von pepe32 31.05.10 - 17:18 Uhr

Hallo,
bei meinem kleinen Mann ist das sehr ähnlich. Er ist jetzt 15 Monate, kann seit 2 Wochen frei laufen und schläft seit ca. 6 Wochen ganz schlecht. Ích hatte die Hoffnung, wenn er läuft wird es besser. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass er noch nie so richtig gut geschlafen hat. Er bekommt noch eine Milch abends, dabei schläft er dann meistens ein und nicht ganz 1 Stunde später steht er im Bett, weint ganz doll und lässt sich nicht beruhigen. Da ich ihn nicht schreien lassen möchte, nehme ich ihn raus. Oft schläft er dann wieder ein und dann geht das Weinen 1 bis 2 Stunden später wieder los. Die Hälfte der Nacht schläft er dann bei uns im Bett und wälzt sich aber die ganze Zeit rum und ist klitschnass geschwitzt obwohl er nur einen Schlafanzug und einen Sommerschlafsack anhat.
Ich habe mir viele Gedanken gemacht und nehme das jetzt genau so hin. Irgendwann wird es schon besser werden.
Wir schlafen zwar auch nicht wirklich gut, da er und die halbe Nacht haut und tritt, je nachdem wie er liegt immer einen von uns, aber was soll man machen. Schreien lassen kann ich ihn nicht.
Ich kriege eh schon so wenig Schlaf, mich dann die halbe Nacht an sein Bett setzen und dann schläft er doch nicht und irgendwann nimmt man ihn dann doch mit rüber hat ja auch nicht wirklich Sinn.

Ich glaube, wir müssen da wohl einfach durch.
Liebe Grüße
Pepe