Sind hier schwangere Zahnarzthelferinnen unter euch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von joys 31.05.10 - 08:54 Uhr

Hallo!!!

Ich bin vermutlich in der 5. Woche schwanger:-)Ich arbeite als Zahnarzthelferin und habe momentan noch Urlaub. Nächste Woche muss ich wieder arbeiten.Ich bin verunsichert da ich gehört habe das schwangere ZFAs einiges nicht mehr dürften. Ich arbeite hauptsächlich in der Assistenz, stimmt das, das ich dann nicht mehr assistieren darf??Wie sind eure Erfahrungen? Haben eure Chefs dies dann auch sofort akzeptiert?

PS:Leider kann ich meiner Cheifin nächste Woche noch keine Bestätigung vorlegen da mein FA auch diese Woche Urlaub hat.

Vielen dank schonmal!!!!!

Liebe Grüße#

Joys

Beitrag von m.faustmann 31.05.10 - 08:58 Uhr

Hallo,

es ist wirklich so, dass du nicht mehr mit an den Stuhl darfst. Ich musste auch die assistenz verlassen und zur anmeldung hin ;O(. Aber das darfst du auch nur, wenn der Röntgenbereich ausreichend entfernt ist.

Sag deiner Chefin einfach wie es ist. Ändern kann sie es sowieso nicht!


Eine schöne ss wünsche ich dir!

Beitrag von joys 31.05.10 - 09:04 Uhr

Vielen dank!!!:-) Aber ich müsste doch die Bestätigung vom FA abwarten oder? Oder soll ich es ohne Bestätigung am 1. Arbeitstag sofort sagen???

L.G

Beitrag von m.faustmann 31.05.10 - 09:07 Uhr

Ohne Bestätigung vom FA ist es immer etwas blöd. Aber es ist dein Risiko, wenn du trotzdem weiter am Stuhl arbeitest.

Ich würde ihr sagen, dass du einen positiven test hast, aber dein FA noch im Urlaub ist.

Beitrag von joys 31.05.10 - 09:29 Uhr

Hallo!!!

Vielen dank:-)Ich weiss noch nicht,ich bin hin und her gerissen. Aber du hast recht, viel sollte ich es ihr doch sofort sagen, dann könnten sie zumindest Rücksicht darauf nehmen falls es mir mal nicht gut gehen sollte.

Bist du auch Zahnarzthelferin?? Wie war es eigendlich bei dir??

L.G

Joys

Beitrag von estelle75 31.05.10 - 11:15 Uhr

Hallo Joys.

Ich bin auch ZA-Helferin in der Assistenz.
AM 16.10.09 hab ich per Test erfahren, dass ich schwanger bin. Das hab ich dann meinem Chef gleich mitgeteilt, worauf er mich von sich aus "strafversetzt" hat. D.h. ich durfte nicht mehr assistieren:-(
Hab mir den von meinem Doc eine Bestätigung ausstellen lassen. Und mein Chef wollte sich Gedanken machen, wie ich nun einzusetzen wäre.
Unsere Rezeptionskraft war auch schwanger. Da lag eine Arbeitszeitteilung nahe.....der widersprach allerdings meine Kollegin.Und somit stellte mir mein Gyn am 2.11.09 ein Berufsverbot aus. Somit war ich raus.....und mein Chef hatte keinerlei Nachteile.....und konnte sich gleich Ersatz für mich besorgen.
Bei uns in der Praxis wäre es nicht möglich gewesen weiter zu arbeiten...da Röntgen, Desinfektion und und und direkt mit dem Zimmer verbunden ist.
Zumal wir relativ viele HIV und Hep-Patienten haben.....
Und so ne AUszeit bei vollem Gehalt sist doch auch mal schick.

Wie gesagt....Dein Chef muss Dir einen anderen Gefahrstofffreien Arbeitsplatz zur Verfügung stellen.
Ansonsten nimm ein BV in Anspruch.

LG Jessica

Beitrag von joys 31.05.10 - 13:24 Uhr

Hallo Jessica!!!

Vielen dank:-)Das hat mir wirklich sehr weiter geholfen. Dann werde ich es auch so machen, das ich es ihr gleich sage. Aber ich habe einwenig bammel davor, es wird ihr nicht gefallen bzw. wird sie sagen das sie ja auch in ihrer SS weiter gearbeitet hat. Aber sie kann mich nicht zwingen, oder?Es ist doch meine Entscheidung, ob ich so ein großes Risiko eingehe oder nicht. Muss man die SS denn auch irgendwo melden???

Liebe Grüße

Joys

Beitrag von estelle75 31.05.10 - 21:16 Uhr

Du musst es nur Deiner Chefin melden....wo genau sie es melden muss, weiss ich auch nicht.
Und sie darf Dich nicht zwingen weiter am Stuhl zu arbeiten. Sie muss Dir einen anderen Arbeitsplatz ohne Gefahren geben.
Aber an Deiner Stelle würde ich dann ggf. mit Deinem Gyn reden wegen eines Berufsverbots.
Na dann viel Glück bei Deiner Chefin und eine wunderschöne Schwangerschaft.

GLG Jessica