Mädels was mach ich blos???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassi1612 31.05.10 - 09:10 Uhr

Hallo ihr lieben!
Also ich bin seit beginn meiner ss arbeitslos da mein AG meinen vertrag nicht verlängert hat wegen angst dass ich erneut schwanger werde!
Mittlerweile bin ich ende des 4. monats und habe schon viele bewerbnungen geschrieben! Morgen habe ich ein vorstellungsgespräch und ich weis garnicht wie ich mich verhalten soll!
Ich bin etwas fester aber mein bauch ist schon so gross und prall dass mich beim letzten bewerbungsgespräch die dame angesprochen hat! Dann konnte ich natürlich nicht mehr lügen! Was würdet ihr an meiner stelle tun???

Ich danke euch für eure antworten!!!
Viele liebe grüsse saskia

Beitrag von dumdidum1 31.05.10 - 09:12 Uhr

du musst auf die frage nicht antworten!! das is dein gutes recht! kannst es genauso verneinen, denn dabei darfst du ausnahmsweise lügen! wenn du aufgrund deiner ss ne absage bekommst, ist das unfair u dann tritt das AGG ein...

Beitrag von berry26 31.05.10 - 09:20 Uhr

Mit offenen Karten spielen und das am besten bereits bei der Bewerbung. Es bringt ja nichts zu lügen da es sowieso auffällt wenn du vor Ort bist. Wenn jemand keine Schwangere einstellen will, dann wird er es auch nicht tun wenn er dich persönlich kennt.

LG

Judith

Beitrag von eyestone3 31.05.10 - 09:22 Uhr

Hallo Saskia,

mach Dir keinen so großen Kopf wegen der Arbeit, ich bin seit Ende Oktober 2009 arbeitslos (habe meinen Arbeitsvertrag nicht verlängern lassen weil ich einfach ne`Auszeit wollte und brauchte) und der Plan war das ich ab Januar 2010 wieder arbeiten gehe.
Hatte dann auch einen neuen Arbeitgeber hier in der Nähe gefunden und im Januar sollte es dann losgehen...

Nur: Unser Weihnachtsgeschenk war dann eine unverhoffte Schwangerschaft und erst mal bin ich in ein gaaaaanz tiefes Loch gefallen, habe aber dem neuen AG die Wahrheit gesagt weil i das Vertrauensverhältnis nicht auf einer Lüge aufbauen wollte und er hat mich daraufhin natürlich nicht mehr eingestellt....

Ich bekam also Arbeitslosengeld, von der Caritas eine einmalige Spende für die nötige Erstausstattung des Babys.
Als ich dann im 5. Monat schwanger war meinte das Arbeitsamt das sie mich ja noch als Erntehelfer einsetzen könnten... das erzählte ich meinem Frauenarzt und er erteilte mir daraufhin für das Arbeitsamt ein Beschäftigungsverbot.

Die Moral von der Geschichte: ich bekomme jetzt das gleiche Geld, aber von der Krankenkasse als Krankengeld und die verbliebenen 6 Monate vom Anspruch auf Arbeitslosengeld werden mir gut geschrieben und ich kann sie dann hinten anhängen.

Also finanziell alles halb so wild (ich bin jetzt in der 29. SSW) und bis dahin geniessen wir die Auszeit und konzentrieren uns ganz auf uns. Wenn unser Wuzi dann mit 1 Jahr in die Kita geht werde ich auch wieder arbeiten gehen.

Sei lieb gegrüßt,
Manuela mit Tim inside

Beitrag von alisea. 31.05.10 - 09:28 Uhr

Sei ehrlich. Denn selbst wenn du während der SS eingestellt wirst und du es nicht sagst. Die Missstimmung hast du hinterher eh. Und je nach größe des Arbeitsplatzes wirst du dann da nicht mehr bleiben wollen unter Umständen.
Ganz lieben Gruß und viel viel #klee#klee#klee