Eingewöhnung in die Krippe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dani875g 31.05.10 - 10:37 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Mein kleiner geht seid 1 Woche zur Eingewöhnung in die Kinderkrippe,morgen am 1.juni ist dann sein großer Tag:-Der ist ein Krippenkind#huepf.
Nun habe ich mal eine frage an euch.
Mußtet ihr die Std.der Eingewöhnung bezahlen wo das Kind alleine in der Krippe war???
Ich habe da nun garnicht gefragt ob ich das bezahlen muß#kratzhoffe doch nur nicht.Weil da kommen von letzte Woche Mittwoch bis heute schon einige Std.zusammen#zitter.
Das Essen muß ich bestimmt bezahlen oder?
Aber die Std.der Betreuung???#kratz
Hat da jemand von euch erfahrung????


Liebe Grüße Dani.

Beitrag von peachii 31.05.10 - 11:07 Uhr

Hallo,

wir mussten damals auch die Eingewöhnung bezahlen.

LG
Peachii

Beitrag von wort75 31.05.10 - 11:11 Uhr

bei uns war die eingewöhnung zu bezahlen. es war aber ein pauschalbetrag, also nicht nach stunden. die eingewöhnung wurde über zwei, resp. drei wochen gemacht...

es war sogar teuerer als ein eigentlicher stundensatz was auch damit zusammen hing, dass die spätere bezugsperson für die zeit der eingewöhnung ja 100% für meine kinder abbestellt war und somit in den tagen eine person mehr arbeiten musste.

aber ich weiss, dass es oft anders gemacht wird - also frag am besten oder wart die rechnung ab.

meine kollegin musste für die eingewöhnung gar nichts zahlen - das ist echt sehr individuell geregelt...

Beitrag von sunnylu 31.05.10 - 12:17 Uhr

Hallo Dani,

mein Sohn geht in die Krippengruppe vom WaldkorfKIGA und wir mussten nichts bezahlen (obwohl ich wirklich lange eingewöhnt habe). Aber ich war ja immer dabei und habe auch mal mitgeholfen, die anderen Kinder an-/auszuziehen, mit aufgeräumt, etc.
Auch das Mittagessen war dabei.

Viele Grüsse,
Susanne

Beitrag von kleenerdrachen 31.05.10 - 13:33 Uhr

Wir sind rein theoretisch auch gerade am Eingewöhnen, aber die Stunden müssen wir nicht bezahlen. Leider hat sich Sten aber ne schöne Erkältung geholt und dadurch ist er diese Woche krank :-(

Beitrag von blondie2710 31.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo,

bei uns war die Eingewöhnung 14Tage lang kostenlos nur ,das Essen musste bezahlt werden .
Einfach mal nachfragen ;-)

Beitrag von loonis 31.05.10 - 14:45 Uhr




Die Eingewöhnung musste bei uns komplett bezahlt werden...die gesamten 4 Wochen.

LG Kerstin

Beitrag von blue-angel 31.05.10 - 15:18 Uhr

Hallo,

bei uns sind die 10 Tage Eingewöhnung in der Krippe kostenlos, auch das Mittagessen (was ja auch höchstenens 1 oder 2 ist) war kostenlos.

Frag einfach nach bzw. hat man bei der Vertragsunterzeichnung bzw. beim Aufnahmegespräch nichts dazu gesagt???

Viele Grüße Blue-Angel