Unterhaltsvorschuss ausgelaufen und jetzt?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von rammsteinengel 31.05.10 - 10:43 Uhr

Mein Sohn wird nun 7 und sein Vater hat uns verlassen als er 7 Monate alt war. Wohin wissen wir nicht, seit dem Tag haben wir keinen Kontakt mehr.

Die Jahre bekam ich UV, der nun ausgelaufen ist.

Wie weit das Jugendamt versucht hat Geld einzutreiben weiß ich nicht, ich weiß nur, daß er jedes Jahr 1-2 x umzieht und es schwer ist ihn ausfindig zu machen.

Was kann ich jetzt tun? An seine beiden Kinder aus seiner Ehe hat er auch noch nie Unterhalt gezahlt. Aufgeben möcht ich eigentlich nicht, auch wenn es aussichtslos erscheint jemals einen Cent von ihm zu sehen.

Kann ich trotzdem etwas tun?

lieben Gruß Sue

Beitrag von ohneplan 31.05.10 - 10:55 Uhr

Hallo Sue,

oje- das hört sich aber ziemlich mies an - hast Du das Jugendamt schon mal gefragt was Du noch tun kannst?

Gruß
Ohneplan

Beitrag von hanna0815 31.05.10 - 11:15 Uhr

OffTopic @ohneplan:
Bei dir scheint der Name wohl Programm zu sein#augen

Deswegen fragt sie ja auch hier, weil das JA ihr so weiterhelfen konnte...

@TE:
Auf jeden Fall solltest du ihn anzeigen wg Unterhaltspflichtverletzung-für den Fall, dass man ihn mal wieder findet und du nicht tatenlos zugesehen hast.
Für die derzeitige Situation ändert dies aber nichts daran, dass du euch selber finanzieren musst.
Dein Kind ist ja 7 Jahre, da gehst du ja sicherlich arbeiten?!
Vll findet sich ja auch in absehbarer Zeit ein etwas besser bezahlter Job oder ein Nebenjob?!
Kann man nun mal aktuell nicht anders handeln, dein kleiner Schatz kann ja nix dafür, dass du von so nem Loser schwanger geworden bist...

Alles Gute#klee

Beitrag von ohneplan 31.05.10 - 11:22 Uhr

Dankesehr!

Beitrag von rammsteinengel 31.05.10 - 11:41 Uhr

über eine Anzeige hab ich auch nachgedacht... mit sowenig Daten? Ich weiß ja nichtmal seinen letzten Wohnsitz, zumal er auch noch einen Namen hat wie jeder 2te Bauer.
Er drückt sich mit Absicht, habe noch sein Lachen im Ohr, wie einfach es doch ist, wenn man selbstständig ist :-[ Looser ist da noch milde ausgedrückt. Hätte damals auch nicht gedacht zu was der sich entwickelt, bzw wie lange er sein wahres Gesicht verbergen kann. Oder ich wollte es erst am Schluss sehen. Wie auch immer.

Ich bekomm die Kids durch, darum gehts mir nicht. Aber so leicht soll er davon kommen?

Hatte anfang noch versucht ihn zum kümmern zu "überreden" wo ich leider einsehen musste, das es nichts bringt. Wer nicht will will nicht. Und leicht war das für mich nicht, da er uns mit Haus und Schulden sitzen lies. Aber das hat ja eben nichts mit meinem Sohn zu tun. Mir tut nur mein kleiner Kerl leid.... er fragt öfter, warum wir uns nicht bei "vermisst" bewerben können, die finden ihn doch. Weiß immer gar nicht was ich dann sagen soll.

Beitrag von mariella70 31.05.10 - 11:50 Uhr

Hallo,
Anzeige nach §170 Stgb machst du mit allem, was du weißt, den Rest ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft.
Eigentlich müsste die Unterhaltsvorschusskasse die ausstehende Kohle eintreiben, was dann übrig ist, steht dem Kind zu. Eine Beistandschaft des JA ist sinnvoll, denn die können mühelos den Aufenthaltsort des Vater feststellen und agieren wie ein Anwalt des Kindes. Wenn der Beistand sich nicht bewegt, kann ein Gespräch mit dem Dienstvorgesetzten sinnvoll sein.
Ist der Unterhalt bereits tituliert? Selbstverständlich hat dein Kind auch rückwirkend Anspruch auf die Differenz zwischen UVG und tituliertem KU.
LG
Mariella

Beitrag von hanna0815 31.05.10 - 22:06 Uhr

Du wirst ja wohl seinen Namen und sein Geburtsdatum kennen?!
Die Staatsanwaltschaft findet ihn dann schon und wenn er tatsächlich selbständig ist, na umso besser.
Dann wird das FA da sicherlich auch weiterhelfen können. Für einige Behörden muss er da einfach postalisch erreichbar sein.
Gib alles an was du aus der Vergangenheit weißt- dann wird es schon seinen Lauf nehmen.

Beitrag von manavgat 31.05.10 - 12:29 Uhr

Ich würde Strafanzeige stellen wegen Unterhaltspflichtverletzung. Der Staatsanwalt findet ihn dann schon.

Gruß

Manavgat

Beitrag von rammsteinengel 31.05.10 - 12:43 Uhr

danke dir, das werde ich machen :-)

Beitrag von musikerin 31.05.10 - 12:30 Uhr


Hallo Sue,

man kann glaube ich auch noch an die Eltern des KV herantreten, allerdings würden dann Deine Eltern genau die selben Auskünfte erteilen müssen, wie die Eltern des KV.

In wieweit diese Variante für Dich in Frage kommen würde, würde ich überprüfen.

Auch mein Sohn (7 Jahre) kennt seinen KV nicht, allerdings habe ich zwischenzeitlich für fast 2 Jahre Unterhalt erhalten und greife jetzt wieder auf den UV zurück. Zur Not habe ich auch die Adresse seiner Eltern (sind wieder nach Spanien zurück gegangen), aber im Grunde mache ich mir da wenig Hoffnung, es sei denn, der KV erbt durch den Tod seiner Eltern irgendwann einmal.

Alles Gute für Euch.

Gruß von Claudia

Beitrag von rammsteinengel 31.05.10 - 12:41 Uhr

Hallo Claudia,

die Eltern sind schon tot, zu erben gabs da wohl auch nicht so viel.

Och Mensch, dann kennst du die Sehnsucht deines Sohnes ja auch... mir tut das immer im Herzen weh. (und auch schuldig,wie konnte ich ihm so einen Vater antun :-( )

Beitrag von musikerin 31.05.10 - 13:10 Uhr

Hallo Sue,

ja, gerade vor ein paar Tagen kam es auch wieder über mich, wie ich das "schaffen" soll. Da liefen mir schon ein paar Tränen herunter...

Es ist für mich sehr schwer anzusehen, wenn ich "ganze" Familien sehe und wie die Väter sich mit ihren Kindern beschäftigen.

Und er brauchst so dringend diese Vaterfigur, die ihn Annerkennung und Respekt entgegen bringt. Leider ist nun auch noch im letzten Jahr mein Vater verstorben, dass war noch zusätzlich ein Schlag oben drauf. Denn sowohl im Kindergarten als auch jetzt in der Schule oder im Hort, dort sind nur Frauen beschäftigt. Das kann doch nicht gut sein.

Ich muss dringend eine Freizeitbeschäftigung für ihn aussuchen, in der er einen Bezug zu einem männlichen Betreuuer hat (ob sportlich, oder musikalisch, oder Schach spielen usw.). Ich denke, das wäre sehr wichtig.

Wir schaffen das schon!!!

Lieben Gruß Claudia

Beitrag von rammsteinengel 31.05.10 - 13:45 Uhr

Oh das kenn ich auch. Mein Sohn klammert sich schon fast, wenn ein Mann in der Nähe ist. Unser Hausmeister z.B. da hilft er sogar bei der Gartenarbeit mit. Wenn mein guter Freund zu Besuch kommt ist der Kleine immer im Mittelpunkt. Ja ein Vater fehlt ihm sehr, merkt man deutlich.

Familie haben wir nicht wirklich. Tut mir sehr leid mit deinem Vater.

Im Herbst geht mein Sohn zum Schwimmunterricht, auf Anraten der Schulärztin, vielleicht haben wir ja da einen Lehrer?

Ja wir schaffen das, obwohl ich auch grad an meinen Grenzen bin, Kindergarten ist auch in einem Monat zu Ende, dann kommen die Sommerferien.

An einen neuen Partner denk ich schon gar nicht mehr, irgendwie will das nix werden.

lieben Gruß Sue

Beitrag von musikerin 31.05.10 - 14:02 Uhr


Tja, wir können uns glaube ich die Hände reichen #liebdrueck

Wo wohnst Du denn? zufällig in der Nähe von Hamburg?

Am besten gründen wir zusammen eine WG und mieten zusammen eine größere Wohnung oder ein Haus. #huepf

Das Thema Männer habe ich auch abgehagt, ich habe überhaupt keinen Drang dazu, da ich soviel um die Ohren habe. Ich habe noch eine Tochter mit 2,5 Jahren, mit dem KV läuft es auch nicht besser.

Ich weiß, wir ziehen alle zusammen und "mieten" uns einen Mann für unsere Kinder. Nein, ich habe gerade eine neue Geschäftsidee:

Wir gründen eine Firma, die "Väter" ausleiht...einen Vater-Hilfs-Dienst für alleinerziehende Mütter...

LG Claudia

Beitrag von rammsteinengel 31.05.10 - 14:11 Uhr

lach...ja genau.... aber da muss man ja vorsichtig sein... ich bin da immer leicht panisch und pass auf wie ein Schießhund....

Und JA ich wohne tatsächlich in der Nähe von Hamburg :-) Ich hab einen bunten Mix
Tochter 16
Sohn fast 7
und im Herbst kommt Charlotte

und ja voll in die Scheiße gegriffen...zumindest bei den ersten beiden.

Beitrag von rammsteinengel 01.06.10 - 08:40 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde es mit einer Anzeige versuchen, ob er jemals zahlen wird steht in den Sternen, aber in "Erinnerung" rufen, das er einen Sohn hat, kann ja auch nicht schaden.

lieben Gruß und schönen Tag Sue