Unser Sohn hat ein Wasserbruch...Wer kann mitreden...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von w25 31.05.10 - 11:02 Uhr

Hallo ihr lieben,

ja wir waren am Samstag im KH da das Unterleib von unserem Sohn dick und hart war und der Hodensack rot.

Die haben ihn dann untersucht mit dem Ultraschall Gerät und den Wasserbruch festgestellt#schock

Es ist fast so wie ein Leistenbruch.

Es dringt Flüssigkeit in den Hoden ein.

Der Arzt sagte uns, wenn es in den nächsten 3 Monaten noch sehr häufig vorkommen sollte, das er Operiert werden muss#schock

Am nächsten Tag ist alles zum Glück zurück gegangen und bis her nicht wieder gekommen.

Der Arzt meinte noch er sollte sich schonen nicht zu viel bewegen.

Schaff das mal bei einem 15 Monate alten Kind der sich sehr gerne bewegt.

Vielleicht habt ihr ja auch sowas mit erlebt und könnt mir sagen wie es bei euch war.

Liebe Grüsse
Silke+Terence

Beitrag von 2mama 31.05.10 - 11:33 Uhr

Hallo Silke,

mein Sohn hatte auch einen Wasserbruch, ich weiß, wie man als Mama leidet#liebdrueck.
Aber die OP ist wirklich halb so wild. Bei uns wurde es ambulant gemacht und Nico hat das alles super gut weggesteckt#verliebt.
die kleinen stecken solche sachen meistens ganz gut weg#liebdrueck.

Lasst es operieren, bevor noch was eingeklemmt wird#liebdrueck

LG Kathrin

Beitrag von w25 31.05.10 - 13:13 Uhr

danke für deine Antwort.
Hab mal noch eine frage.
Wenn es ambulant gemacht wird kommt er ja wieder mit nach hause.
Er darf sich doch dann kaum bewegen, oder?
Vielleicht kannst du mehr mehr davon erzählen.

Lg Silke

Beitrag von 2mama 31.05.10 - 18:28 Uhr

Hallo,

bewegen war eigentlich kein problem, kann ich mich zumindest nicht dran erinnern#gruebel. waren jedenfalls direkt danach im spielzeugladen und er durfte sich was aussuchen#freu.
es ist wirklich kein problem so eine OP#liebdrueck

lg kathrin

Beitrag von osterhasi77 31.05.10 - 12:35 Uhr

Huhu,

ich kann nur von ner guten Freundin berichten.
Ihr Sohn hatte auch nen Wasserbruch.
Er wurde früh morgens operiert und nachmittags waren sie schon wieder daheim. Nach der Narkose war er auch wieder relativ flott fit und er hatte keine Schmerzen.
Zum Zeitpunkt der OP war er knapp ein Jahr alt.
Ich glaub, den Bruch selbst hatte er vorher schon einige Zeit.
Die Mama hat sich mehr Sorgen gemacht, als es Wert war ;-)

LG und alles Gute
Melanie + Nicole (16 Monate)

Beitrag von molie 31.05.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

meine Zwillis hatten das beide #schmoll Bei dem einen hat sich das wieder zurückgebildet. Der andere wurde operiert.

War aber nicht so schlimm. Es wurde ambulant gemacht, Wir waren ca. 4 Stunden in der Kindrchirugischen Praxis und durften dann schon wieder heim. Er war ein bischen nölig, am nächsten ag war aber alles vergessen. Die Narbe ist kaum noch zu sehen.

Kopf hoch, ist nicht so schlimm #liebdrueck

LG von Molie mit Twins (22 Monate)

Beitrag von evi1977 31.05.10 - 14:10 Uhr

Unser Großer hatte auch von Geburt an einen Wasserbruch. Wir waren deswegen auch öfters zur Kontrolle beim Kinderarzt. Mit knapp 4 Monaten musste er dann von heute auf morgen ganz dringend operiert werden, weil der Darm sich schon leicht verklemmt hatte. War ne schlimme Sache für uns, weil er ja noch so klein war. Wir mussten auch eine Nacht zur Überwachung im Krankenhaus bleiben, aber er hat es wirklich super weggesteckt.
Das ruhige Liegen war dagegen bei so einem kleinen Würmchen nicht so schlimm.
Wünsch euch alles, alles Gute.

Beitrag von mimibite 31.05.10 - 20:06 Uhr

Hallo Silke,

mein Sohn hatte das auch und zwar einen Monat nach der Leistenbruch OP, da war meinerseits natürlich Panik angesagt, da ich ihn schon wieder im OP sah! Zum Glück hat er sich von alleine wieder verwachsen - also es gibt die Hoffnung, dass es von alleine weg geht!!! Aber auch eine OP stecken die Kleinen gut weg, mach Dir keine zu großen Sorgen und beobachte den Kleinen gut!

Alles Gute

mimibite