es passt einfach nicht : baby und kindregartenkind

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bae 31.05.10 - 11:13 Uhr

mein großer wird zw 8und 8uhr 30 in den kindergarten gebracht. mein mini (15 wochen) kommt natürlich mit. er steht gegen 6uhr 30 auf und braucht ca. 1-2h später den 1. schlaf. so der würde wenns nach ihm geht 1,5h dauern...da er aber im maxi cosi und kiwa sofort aufwacht wenn dieser stehen bleibt...ist er dann nach 20-30min wieder wach:-( mein mann kannd en großen nciht bringen weil er um 7uhr das haus vverlässt. 2. nickerchen das selbe. mini shcläft dann völlig fertig gegen 10uhr 45 ein und um 11uhr 45(spätestens) muß ich den großen holen. länger bleibt er nicht im kindergarten da er selber noch 2h mittags schläft. also wieder wecken:-( der arme wird immer geweckt bzw. wach...egal wie vorsichtig ich bin:-( wie kriegt ihr das mit 2 unter einen hut???

lg

Beitrag von necope1978 31.05.10 - 11:22 Uhr

hi hi,

ich kann dir nach empfinden. Meiner Kleine ist jetzt 22 Wochen alt und die Große 5 Jahre.

Ich habe es überhaupt nichts hinbekommen und war froh das meine Freundin die Große oft mitgenommen und mit abgeholt hat.

Die letzten zwei drei Wochen klappt es langsam, aber es hat gedauert.

Also Kopf hoch: a. du bist nicht allein mit dem Problem und b. es wird besser....;-)

LG

Beitrag von muehlie 31.05.10 - 12:13 Uhr

Hallo,

also eigentlich finde ich es nicht so dramatisch, wenn ein Baby tagsüber immer mal wieder geweckt wird. Hauptsache, es schläft nachts. ;-)
Hast du es ansonsten schon mal mit einem Tragetuch oder einer vernünftigen Trage versucht? Die meisten Kinder können prima darin schlafen. Dann könnte der Zwerg wenigstens so lange schlafen, wie ihr unterwegs seid. Wenn du stehen bleiben musst, kannst du ihn trotzdem noch weiter schaukeln, so dass er nicht sofort aufwacht.

LG
Claudia

Beitrag von schnabel2009 31.05.10 - 12:13 Uhr

Huhu,

der Große geht alleine zur Schule und den Mittleren bringe ich zu Fuß.
Also steht der Kleine spätestens gegen 7 Uhr auf, wird umgezogen und gefüttert, dann mache ich Früshtsück für die Kids und gegen 8 Uhr mache ich mich auf in den KiGa--allerdings zu Fuß.
Mein Kleiner schläft dann im KiWa ein und kann da auch weiter schlafen.


LG schnabel

Beitrag von annahoj 31.05.10 - 12:38 Uhr

kann denn der große nich tim kiga schlafen?

aber der tipp mit dem tragetuch/gute tragehilfe ist gut, das würde ich mal versuchen.

Beitrag von melli1509 31.05.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

hast du denn keine Freundin oder Familienangehörigen die das Abholen vom Kiga übernehmen können? Wie siehts mit Nachbarn aus die kurz das Babyphon übernehmen können?

Bei meiner Schwester war das auch immer ein Problem, aber eine Bekannte hat sich angeboten ihre Tochter nach Hause zu bringen. War die Mutter einer Kiga-Freundin von meiner Nichte.

LG und hoffe du findest eine Lösung. Das mit dem Tragetuch/der Trage, finde ich auch gut.

Melli mit Annalena

Beitrag von kerstim 31.05.10 - 14:01 Uhr

mir geht es so ähnlich. Mein Großer ist 3 und ich bring ihn gegen halb neun in den Kindi, da würde die Kleine (10 wochen) eigentlich schon wieder gerne schlafen, zieh es dann meist raus, so dass sie dann halt erst schlafen kann, wenn wir vom Kindi wieder da sind. Mittags hol ich ihn um halb eins ab, er schläft auch noch von 13-15 Uhr. Lea leg ich zum 2. Schlaf meist so gegen halb zwölf hin u musst sie bislang auch immer wecken, bzw. ist sie aufgewacht, wenn ich sie in den Maxi Cosi gelegt hab. Fand ich eigentlich nicht sooo schlimm, weil das ist einfach das Leid der 2. Und die schlafen ja dann meist doch irgendwie. Aber die Nachbarin hat mir jetzt angeboten, dass ich ihr kurz das Babyphone rüber bringen darf, während ich den Großen abhole...Nutz ich jetzt natürlich aus. ABer trotzdem wird es sich auch in Zukunft nicht vermeiden lassen, dass ich sie wecken muss. Aber wie schon geschrieben, Hauptsache nachts schlafen die gut. Tagsüber holen sich die kleinen schon irgendwie ihren Schlaf.
Alles Gute!

Beitrag von marysa1705 31.05.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

wir machen das auch mit der Tragehilfe.

Unser Grosser geht alleine in den Kindergarten.
Wenn unsere älteste Tochter mittwochs Waldspielgruppe hat, dann nehme ich unseren Kleinen in die Trage und die jüngere Tochter läuft mit.
So kann der Kleine einfach weiterschlafen, egal ob wir gerade beim Hinbringen, beim Einkaufen, zu Hause oder beim Abholen sind.

Immer aufwecken würde mich und vor allem den Kleinen auch nerven.

LG Sabrina