mal was anderes....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rosi_060 31.05.10 - 11:48 Uhr

Hallo zusammen,
ich muss mal was loswerden... mal ein anderes thema, als die üblichen...

bin derzeit in elternzeit. nur 9 monate, danach ist mein schatzi dran...

aber mit meiner vertretung auf arbeit klappt nicht besonders gut. die, die mich vertreten sollte muss wieder in ihre alte abteilung und jetzt ist eine neue da, die niemanden groß kennt, nicht eingearbeitet ist und mich vertreten soll.... aber wie soll das funktionieren???? ich komm dann wieder und arbeite die sachen auf, die liegengeblieben sind???? ich bin derzeit echt bisschen frustriert deswegen... hab einen assistenten-job, in dem mein aufgabengebiet breit gefächert ist!!

soll ich vielleicht doch teilzeit zur elternzeit ab sommer arbeiten gehen??? will unbedingt meinen job behalten und nicht, dass alles den bach runter geht und dann alles durcheinander ist.

bekommt man so schnell eigentlich eine tagesmutter???

viele grüße

Beitrag von kalotati 31.05.10 - 12:02 Uhr

Es ist schwierig von hier aus zu beurteilen, da ich nicht weiß, in wie fern Du Dir sicher bist, dass durch die Vertretung tatsächlich alles den Bach runter geht. Ich denke, machnmal ist es besser, sich nicht für unersetzbar zu halten. Auch Anfänger kriegen vieles besser hin als man glaubt.

Ich bin dafür, dass Du Deine Elternzeit noch versuchst zu genießen. Eine Tagesmutter bekommt man hier genauso schwierig wie einen Krippenplatz. Das kommt immer darauf an, wie die Situation in Deiner Stadt ist. Wahrscheinlich nicht so prekär wie hier, denn sonst hättest Du Dich sicher schon gekümmert.

LG
kalotati

Beitrag von lissi83 31.05.10 - 12:25 Uhr

Hm, ich denke, DU bist bei deinem Baby ...in Elternzeit...! Dafür hast du dich ja bewusst entschieden, also solltest du auch nicht früher wieder arbeiten gehen, wenn du das eigentlich garnicht willst! "Nur" weil deine Vertretung es nicht ganz auf die Reihe bekommt! Dein Chef muss ja dafür sorgen, dass die Arbeit weiter geht und die Arbeit von einer qualifizierten Person erledigt wird, oder nicht? Wenns dann nicht klappt, ist das nicht dein Problem, worüber du dir Sorgen machen müsstest und was dich belasten sollte! Babyauszeit ist Babyauszeit! Du solltest die kurze Zeit genießen und dich nicht stressen damit! Solltes es so sein, dass du vieles aufarbeiten musst, dann müsste dein Chef eigentlich nachsichtig sein und dann machste das eben! Womit du deine Arbeitszeit dann verbringst ist doch egal!
Aber davon mal ab...es wird doch bestimmt niemand mit zwei linken Händen an deinen Arbeitsplatz gesetzt...nen bißchen Ahnung wird deine Vertretung doch bestimmt haben oder? Vielleicht wird sie ja auch noch eingearbeitet, sie muss ja wissen was ihre Aufgaben sind!
Und wieso solltest du deinen Job nicht behalten??? Du bist doch nicht da!! Und wenn in der Zeit irgendwas den bach runter geht, dann bist du nicht dafür verantwortlich! Also so wie ich das sehe, sind deine Sorgen nicht begründet! Vielleicht kannst du dich noch nicht so ganz damit abfinden, dass jetzt jemand anderes Zuständig ist für Dinge die du sonst gut im Griff hattest...das jemand DEINE Arbeit erledigt??! Dein baby ist ja noch jung und du musst dich erstmal in die neue Rolle einfinden!
Genieße es, die Zeit geht schnell rum und schwupp, sitzt du wieder am Schreibtisch!
Falls du doch schneller wieder arbeiten willst, könntest du dir eine Tamu bei Jugendamt suchen, einfach mal anrufen, wir sollten uns 3 Monate bevor wir eine tamu brauchen, bei Amt melden und nu haben wir bald nen Termin!

glg