Heilpraktiker?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von toxin 31.05.10 - 12:33 Uhr

War jemand von euch schon mal beim Heilpraktiker wegen dem Kiwu?
Hab heute mal bei einer angerufen. 120€ für das Erstgespräch? Schon ein bisschen krass, oder?

Wenn ihr schon mal beim Heilpraktiker gewesen seit, könnt ihr mir dann kurz eure Erfahrungen schreiben?

Lg

Beitrag von sal-ly 31.05.10 - 12:37 Uhr

Hallo, ich war bei einem HP, war u.a. die beste entscheidung damals, bekam eine hormontherapie, die ich nicht gebraucht hätte (lt. meiner neuen FÄ).
meine Werte (Blut und Hormone) passen jetzt perfekt!!

lg

Beitrag von toxin 31.05.10 - 12:41 Uhr

Was hast du dafür bezahlt, wenn ich mal fragen darf?

Beitrag von sal-ly 31.05.10 - 17:02 Uhr

sorry, dass ich jetzt erst anworte!
ich hab für 1,5 Stunden 70 Euro bezahlt, hat sich gelohnt!
ich hab die hormontherapie abgebrochen auf anweisung des HP´s und eben diese Tabletten und Anweisungen befolgt, die er mir aufgeschrieben hat. Im März hab ich mir eine neue FÄ gesucht und die hat mein blut und meiner hormone untersucht und dann kam das perfekte ergebnis raus :-)

Beitrag von little_rabbit 31.05.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

ich bin bei einer HP wegen Problemen mit meinem Zyklus. Er war zu lang, unregelmäßig und die Periode dann schmerzhaft. Wollte ihn regelmäßiger haben wegen Kiwu.

Eine HP macht erstmal eine lange Anamnese. Es wird über alles gesprochen. Das dauert seine Zeit. Das erste Gespräch dauerte 2 Stunden und jede Woche gehe ich eine Stunde hin zum Gespräch und Akupunktur.
Das 1. Gespräch hat 70 € gekostet. Jede weitere Stunde kostet 35 €.
Zugegeben nicht so ohne, zumal ich eine Stuhlprobe auch noch bezahlen musste. Aber für mich hat es sich schon bisher gelohnt. Hoffe, es geht gut weiter.

LG Nicole

Beitrag von sunnyloca 31.05.10 - 13:05 Uhr

Ich war bei einer und es war der größte Schrott den ich mir jemals angetan habe. Gott sei Dank hab ich eine Zusatzversicherung, die den größten Anteil der Kosten getragen hat, so dass ich es als "Erfahrung" abhaken kann.

Ich bin Anfang des Jahres zu einer HP gegangen, weil ich - nachdem meine Tochter im Feb. 2008 als Extremfrühchen zur Welt kam und dann verstarb - nicht mehr schwanger geworden bin. Ich wollte nach "Blockaden" gucken lassen und diese lösen. Die HP erzählte mir dann, dass ich ich nicht schwanger würde, weil ich das neue Baby als Ersatz für meine 1. Tochter ansehen würde und das wäre eine zu große Bürde für das Kind. Und dann hat sie mir tatsächlich erzählt, dass sie selber für ihre Mutter in Lückenbüßer gewesen ist und sie deshalb therapeutisch behandelt werden musste. In meiner ersten (und einzigen) Sitzung erzählt die mir so einen Schrott!! #klatsch

Also - ich würde es sein lassen. Bringt nix. Es sei denn, Du willst Globulis o.äh. haben. An die Wirkung von Globulis glaube ich sehr wohl. Hab ich selber ausprobiert!

Liebe Grüße
Sunny mit zwei #stern fest im #herzlich