Säugling und Kleinkind im selben Schlafraum

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwester28 31.05.10 - 12:43 Uhr

Hallo Mädels.

Mal eine Frage.
Mein Sohn ist jetzt 1 Jahr geworden.
Im Oktober kommt unser 2.Kind zur Welt.
Beide schlafen bei uns im Schlafzimmer.
So, jetzt zerbrich ich mir schon den Kopf darüber, wie das wohl dann funktioniert.
Der Große schlaft eigentlich durch. Aber ich hab Angst, wenn die Kleine schreit, dass auch er nicht mehr schlafen wird...??!!
Hm, wahrscheinlich pendelt sich alles ein, aber da überleg ich schon, wie das gehen soll......

Beitrag von littleblackangel 31.05.10 - 12:47 Uhr

Hallo!

Lukas(knapp 2) und Anna (10monate) schlafen beide bei uns im Schlafzimmer.

Lukas schlief vor der Geburt auch durch und das hat sich nach ein paar Wochen nach der Geburt wieder genauso eingependelt. Er wurde kurz wach, wenn die Kleine wach wurde, hat seinen Schnuller/was zu trinken gesucht und hat sich wieder hingelegt und geschlafen.

Die Kleine schläft noch nicht durch, wird etwas leichter wach, wenn Lukas wach wird, aber auch das hält sich in Grenzen und wird immer besser!


Mach dir nicht zuviel Gedanken, das wird schon!

LG

Beitrag von minishakira 31.05.10 - 12:51 Uhr

hi,
meine sind 15 monate ausseinander.es hat den gr. nur ausgemacht als er einschlief.also leg ich erst den kl. dann den gr.nachts kommt der kl. nochmanchmal 1 mal zum stillen das macht den gr null aus.die erstenmale guckte er noch nu merkt er das nulll;)wird er wach red ich net um ich net aus den schlaf zu hollen:)

lg kathy

Beitrag von minishakira 31.05.10 - 12:53 Uhr

die schlafen im eigenem zi.

Beitrag von andvari 31.05.10 - 17:44 Uhr

Bei uns war das kein Problem, weder ließ sich der "Große" (24 Monate alt bei Geburt der kleinen Schwester) durch nächtliche Babygeräusche stören, noch hatte die "Kleine" ein Problem damit, wenn ihr Bruder abends oder nachts mal laut war.

Ich würde mir an Deiner Stelle daher keine Sorgen machen. Das einzige, worauf wir immer aufgepasst haben, ist, dass das Kleinkind nie direkt neben dem kleinen Baby im Bett liegt, denn ich weiß nicht, ob Kleinkinder sich im Schlaf wirklich so weit kontrollieren können, dass sie nicht aufs Baby rollen. Also lag der "Große" eben immer zwischen uns Eltern und die "Kleine" lag im Babybalkon zwischen meiner Bettseite und der Wand.

Uns wurde auch prophezeit, dass mit der Konstellation ja der Große nie in sein eigenes Zimmer "umziehen" würde, wenn er sieht, dass die kleine Schwester weiterhin bei Mama und Papa schläft. Auch das war aber kein Problem: der Große ist total stolz auf sein eigenes "große-Jungs-Bett" und ist da vor vier Wochen (mit 2,5 Jahren) gerne "eingezogen", auch wenn er nachts dann doch noch ab und zu mal zu uns ins Bett herübergekrabbelt kommt.