Berufstätige Mamis, die früh wieder arbeiten waren. Hab eine Frage!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von labellavita 31.05.10 - 13:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

soo bald wird meine kleine ein halbes Jahr alt und dann muss ich leider auch wieder ran um zu arbeiten. Bin Arzthelferin und bekomme von daher nicht genug Elterngeld um langfristig unseren Lebensunterhalt zu finanzieren mit Auto etc.

Wollte von daher mal wissen wie das bei euch so geklappt hat?
Ich werde von Juni bis Dezember erstmal Vollzeit arbeiten gehen und ab Dezember dann nur noch 20 Std. die Woche. Während der Zeit ist sie bei meiner Mama oder bei meiner "Schwiegermutter"

Wie war die Anfangszeit so bei euch?
Das einzige was mir etwas Sorgen macht ist das sich vll die Bindung zwischen mir und meiner Tochter verschlechtern könnte bzw. hab ich Angst das sie vll denkt ich geb sie einfach nur ab, das sie vll denkt ich hab sie nicht mehr lieb! Versteht ihr wie ich das meine??
Ich gehe gerne arbeiten aber irgendwie zerbricht es mir das Herz wenn ich daran denke das ich die kleine 2 Tage die Woche komplett von morgends 8 Uhr bis abends 17 Uhr nicht sehe...

Hab versucht mein Chef zu überreden mir meine Elternzeit doch zu verlängern aber erstens macht er das nicht und zweitens wäre mir damit auch nicht wirklich geholfen gewesen wegen dem finanziellen.. und der Papa kann nicht uns alle drei mitfinanzieren :-(

Wie war das bei euch so?
Macht es den Kindern wirklich so viel aus wie wir Mamas manchmal denken oder verkraften die das besser als die Mamas?

Wäre über ein paar Antworten dankbar.
Sorry für den langen Text.

LG
labellavita + Giuliana 23.12.2009

Beitrag von lady_chainsaw 31.05.10 - 13:42 Uhr

Hallöchen,

also ich arbeite auch wieder Vollzeit seit mein Kleiner 6 Monate alt ist - ich bin und bleibe einfach ein "Arbeitstier" ;-) Mir hat das auch echt gereicht.

Nun ist mein Mann mit dem Kleinen zu Hause und ich weiß ihn gut betreut #freu.

Der Kleine freut sich natürlich einen Keks, wenn ich abends nach Hause komme - es wird dann auch gleich gestillt #liebdrueck

Ich mache mir aber wenig Sorgen, denn zur Not kann mein Mann ja immer anrufen #bla #bla

Gruß

Karen

Beitrag von mausmadam 31.05.10 - 13:45 Uhr

Du wirst dann weniger Elterngeld bekommen, weisst Du das?

Ich bin damals nach 8 Wochen wieder arbeiten gegangen - allerdings nur 21 Stunden.

Mir fiel die Trennung jedes mal schwerer als meiner Maus.

Ich wusste sie in guten Händen, aber sie abzugeben war jedes mal schlimm, vor allem, wenn sie geweint hat.

Manchmal hab ich dann auch ein paar Tränchen verdrückt #hicks

Beitrag von labellavita 31.05.10 - 16:17 Uhr

Ich bekomme nach diesem halben Jahr gar kein Elterngeld mehr da ich ja wieder Vollzeit arbeiten gehe... hab das Elterngeld nur für ein halbes Jahr beantragt da ich ja wusste das ich nach 6 Monaten wieder arbeiten gehen würde.

Beitrag von engeldernacht5 31.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo!
Bei meinem großen bin ich auch wieder arbeiten gegangen, als er 6 Monate alt war. Zwar nur als Aushilfe! Aber es gab Wochen wo ich 4-5 Tage von 8-16.30 Uhr arbeiten gegangen bin!!
Er ist heute fast vier und ist ein totales Mama Kind!!
Nur durch die Fremdbetreuung von der Oma fehlt einiges in der Erziehung bei ihm!! Bei mir gab es immer Grenzen, bei der Omi keine!!
Ich muß auch dazu sagen, das ich nicht wieder so früh arbeiten gehen würde!! Man verpasst die allerschönste Zeit!! Geld wäre mir da Nebensache!!
Ich bin auch nicht die perfekte Hausfrau und Mama und brauche meine Arbeit!!

Mein kleiner ist nun 9 Monate und ich gehe noch nicht wieder arbeiten!!

Bin darüber sehr froh, obwohl mir meine Arbeit sehr fehlt!!

MfG
#winke