Schwimmbad mit Nesselsucht??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frozaen85 31.05.10 - 13:17 Uhr

Hallo,
mein kleiner hat seit 2 Wochen die Nesselsucht. Keiner weiß woher und wirklich weg geht es auch nicht. Habe hier Cordison-Zäpfchen liegen, der Arzt meinte aber, solang es nicht schlimmer wird und es jeden Tag etwas besser wird, soll ich sie ihm nicht geben. Nur für den Notfall. Darüber bin ich auch ganz froh.
Jetzt fragte mich meine Freundin, ob ich morgen mit schwimmen gehen will. Generell hätt ich ja schon Lust dazu und Lukas findet Schwimmbad auch total toll. Nur trau ich mich nicht so richtig wegen der Nesselsucht.
Der Kinderarzt meinte, es gäbe keine Einschränkungen für Ihn. Aber ob das Chlor so gut ist?
Was würdet ihr denn tun?
LG
Sandra

Beitrag von schullek 31.05.10 - 13:40 Uhr

hallo,

ich hatte nach der geburt eine nesselscuht wegen des schmerzmittels gegen die nachwehen und nach meiner eigenen erfahrung würde ich eher zu nicht gehen tendieren. ich meine, wer weiss, wie seine haut auf das chlor reagiert udn wenn die nesselscucht gerade am heilen ist würde ich wohl kein risiko eingehen wollen, um dann am ende doch kortison geben zu müssen.

lg

Beitrag von rehlein79 31.05.10 - 13:56 Uhr

Hallo Sandra,

ich habe chronische Nesselsucht.
Wenn sie gerade akut ist, würde ich das Schwimmbad meiden, wegen dem Chlor. Das kann richtig unangenehm werden.

Habt ihr nur die Zäpfchen bekommen??
Ist der "Ausschlag" permanent??

LG
Rehlein

Beitrag von frozaen85 31.05.10 - 18:40 Uhr

Ich habe so ein Antiallergikum für ihn bekommen und die Zäpfchen, wobei ich ihm die noch nicht gegeben habe. Der Ausschlag kommt und geht. Aber irgendwo ist immer ein Fleck.
Das mit Schwimmbad lass ich dann wohl lieber.
Ich hoffe nicht, dass es bei Lukas auch chronisch wird. Der Kinderarzt findets nur komisch, dass es immer noch nicht weg ist :-(
LG
Sandra

Beitrag von gussymaus 31.05.10 - 14:22 Uhr

da chlorwasser für empfindliche haut das allerletzte ist würde ich es lieber lassen - wir gehen überhaupt nur ins salzwasser weil da kaum chlor drin ist und unsere neurodermitis-haut eine chane hat es überstehen... und auch dann ist es hautstress genug...

wenn dein sohn allergien hat, die ja die nesselsucht auslösen können, kannst du schon damit rechnen das chlorwasser auch probleme macht. außerdem brennt es mindestens bei einer akuten nesselsucht, also nicht wirklich schön... salzwasser brennt auch aber danach wird es bei uns besser... somit tröste ich meine kinder durch die ersten 5 minuten, bzw fangen wir im kühleren schwimmwasser an ud nicht im warmen babybecken.

Beitrag von frozaen85 31.05.10 - 18:42 Uhr

Mit akuter Neurodermitis ins Salzwasser?? Wow, deine Tochter ist da echt tapfer. Ich habe selbst Neurodermitis und kann nicht so ohne weiteres ins Salzwasser. Das brennt fürchterlich.
Normalerweise hat Lukas überhaupt keine Hautprobleme. Aber das mit dem Schwimmbad lassen wir mal lieber.
#danke

Beitrag von gussymaus 16.06.10 - 21:06 Uhr

ich habs selber am schlimmsten von uns vieren, von fdaher kenne ich das ja... wenns ganz offen ist geh ich aber nicht hin, dann ist mir ds infektionsrisiko auch zu groß. aber wenn nur großflächig juckt und trocken ist wirkt das salzwasser wahre wunder.

ich geh dann mit den kiddies erst ins kühle wasser mit der rutsche, da toben wir dann bis das brennen weg ist. im kühlen wasser geht das ja recht schnell. und ist das erste vorbei ist es mir eher angeneh, und die kinder finden es auch klasse... mehr als ein zucken wie wenn ebim duschen das erste wasser kalt ist gibts da auch nicht...