Neurodermitis seit MMR Impfung. Brauche Rat!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von snow04 31.05.10 - 13:55 Uhr

Hallo,
mein Sohn (wird im Aug. 2 Jahre) hat seit Anfang Februar Neurodermitis. Er hatte vorher keinerlei Anzeichen für Allergien und seit der zweiten MMR Impfung hat er jetzt Neuro. 7 Tage nach der Impfung hatte er 3,5 Wochen sehr heftig die Impfmasern bekommen und bekam ein Antiallergikum. Als es besser wurde trocknete die Haut regelrecht aus und er bekam Ekzeme im Gesicht, Handgelenken, Hals und Armbeugen. Ein paar auch am Oberschenkel. Mal sieht es sehr schlecht aus und mal ist fast nichts zu sehen. Niemand weiss wie das Zustande gekommen ist. Ein Allergietest wird nicht gemacht. Bis vor kurzem bekam er noch die " Milumil Kindermilch ab 1 Jahr " hatte das Gefühl das sich seit 2 Wochen mit Ekzemen im Gesicht verschlimmert haben. Lasse sie seit 3 Tagen weg und es wird besser. Er hatte auch in den letzten paar Wochen viel Blähungen, auch das ist besser. Meine Freundin sagt er hätte wohl eine Lactoseallergie und ich soll ihm Laktosefreie Milch geben, wegen dem Calcium und so. Er hatte aber bisher noch keine normale Milch bekommen ausser Milchpulver. Und Lactoseallergie löst doch auch keine Neurodermitis aus oder? Hat irgentwer einen Rat? Hab keine Ahnung was ich machen soll. ER kommt bald in die Krippe und dort muß ich ja sagen das er keine Milch trinken darf denn bei der Anmeldung habe ich angegeben das er keine Allergien hat.

LG Lena

Beitrag von savaha 31.05.10 - 18:04 Uhr

Warst Du denn schon mal zum Hautarzt/Allergologen mit ihm??

Hast Du schon mal versucht Milchprodukte für ein paar Tage von seinem Speiseplan zu streichen?

Oder diese Kindermilch durch Kuhmilch ersetzt?

Beitrag von hope23 31.05.10 - 21:38 Uhr

Hallo!! Ja Wahnsinn!!

Meine Maus war auch zwei Jahre alt, und hat kurz nach der MMR-Impfung Neurodermitis bekommen. Wobei ich es auch habe, und es nur eine Frage der Zeit war bis es ausbricht. Die zweite Impfung habe ich deshalb immer noch nicht machen lassen.

Auf jeden Fall war die Zeit danach ziemlich schlimm. Die Haut an den Backen hat sich richtig gepellt! Ich habe so viele Salben ausprobiert! Nichts half! Bis wir auf "Bufaxamac" (oder so ähnlich) gekommen, das hilft wirklich super!! Als Feuchtigkeitsspender schmiere ich Bedan-Gesichtscreme.

Es hat auch länger gedauert, bis ich gemerkt habe auf welche Lebensmittel meine Tochter reagiert. Auf Nüsse und auf Tomaten!! Im Laufe der Zeit habe ich festgestellt, dass sie Cherrytomaten gut verträgt, nur die großen mit dem hohen Säureanteil gehen gar nicht.

Nun hat sie eine Sonnenallergie. Da verwenden wir Lavidal Allergische Haut.

Liebe Grüße und gute Besserung!