Er will nur Süßes essen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunshine7505 31.05.10 - 14:10 Uhr

Hallo,
irgendwie ist mein normalerweise so pflegeleichter, ausgeglichener und braver kleiner Mann (wird in 10 Tagen 2) seit ein paar Tagen wie ausgewechselt. :-( Er ist nur am Nörgeln und Quengeln. Er sagt ständig "Hunger", aber beim Frühstück trinkt er nur seinen Kakao und gerade beim Mittagessen habe ich mit Müh und Not ein paar Nudeln in ihn hineingebracht. Dafür plärrt er dauernd "Kekse", ""Lade" (=Schokolade), Süßkram würde er in rauhen Mengen essen. Ich weiß echt langsam nicht mehr wie ich damit umgehen soll. Er ist auch so zart (80 cm/9 Kilo), hat gerade auch noch eine leichte Magen-Darm-Infektion hinter sich und ich würde mir so wünschen dass er kräftig isst. Soll ich ihn nun wirklich hungern lassen bis er was vernünftiges zu sich nimmt? Oder doch mal einen Keks mehr erlauben? #gruebel Normalerweise gibt es immer nur eine Kleinigkeit Süßes nachmittags. Es nervt mich heute echt. Weil er so unzufrieden ist und nur jammert. :-[
#danke für Antworten!
LG Katja mit Julia (5) und Sebastian (fast 2) #sonne

Beitrag von teddy61 31.05.10 - 14:20 Uhr

Hallo Katja,

ja das kenn ich gut! Ben ist eigentlich ein guter Esser, aber momentan isst er auch am liebsten Süßes! Das nervt mich auch total! Außerdem ist er auch eher zart 10 kg bei 85cm und wird auch in 10 Tagen 2 Jahre ;-)
Ben hat totale Probleme mit seinen Backenzähnen, die wohl schieben, vielleicht liegt es daran? Ich weiß es echt nicht! Letztes Jahr um diese Zeit wollte er am liebsten nur Obst essen und sonst nichts, so dass ich es dosieren musste und jetzt wünsche ich mir diese Zeit zurück. Lieber Obst als den ungesunden Süßkram #augen
Ich biete ihm immer deshalb Obst oder Naturjoghurt (den liebt er) als Alternative an.
Viel konnte ich Dir leider nicht helfen, aber es hat mich halt alles so an Ben erinnert! :-p
LG Teddy

Beitrag von tine2811 31.05.10 - 14:23 Uhr

Hallo Katja,

das hatte ich vor kurzem mit meinen kleinen Sohn auch. Er wollte einfach nicht essen, sondern nur Süßkram. Ich hab ihm immer wieder etwas zum essen angeboten und so wenig wie möglich süßes gegeben.
Was mir aufgefallen ist, dass mein Kleiner einen Wachstumsschub hatte und zusätzlich noch Zähne gekommen sind. Seitdem dieser Schub und die Zähne da sind, isst er wieder ganz normal.
Es wird besser werden und ein Kind verhungert nicht vor einem vollen Teller.

LG
CHristine

Beitrag von fbl772 31.05.10 - 15:17 Uhr

Hin und wieder wünsche ich mir dein Problem ... mein Plautenbär ist ein extrem guter Esser und das sieht man auch, so dass ich ihn eher stoppen muss ... :-)

Wie wäre es morgens mit Kakaomilch im Müsli / Corn Flakes, mittags mit Vollkorneierkuchen und Vanillesoße und abends mit Marmeladenbrot ... wenn er zur Zeit auf süß steht.

Schokolade / Kekse habe ich nicht zuhause - da komme ich nicht in Versuchung ihm doch mal einen zu geben - dann ist nämlich der Bann gebrochen und er rennt stundenlang zum Schrank und schreit "Keks haben". Auch wenn dein Kleiner nur die Hälfte von dem wiegt was mein Plautzenbär wiegt (nämlich 16 kg bei 92 cm), würde ich trotzdem die Süßigkeiten stark limitiert lassen. Nur weil er jetzt zart ist, muss er dass in 10 Jahren nicht mehr sein - bei ungesunder Lebensweise, für die wir Eltern ja zuständig sind.

LG
B

Beitrag von angelinchen 31.05.10 - 18:33 Uhr

Hallo
kann sein, dass dein Sohn grade wächst, da essen einige Kinder nicht so gut (obwohl man eigentlich vom Gegenteil ausgehen sollte).
Was bei meiner Tochter extrem gut hilft, wenn sie nach Süßkram bettelt, ist dass ich ihr sage, sie kann gerne "gesunde Süßigkeiten" bekommen. Das sind bei ihr Erdbeeren, Kirschen, Weintrauben oder auch Paprika und Gurke...So tricks ich sie erfolgreich aus, und ihr schmeckts...
vielleicht mag ja dein Sohn auch was in der Richtung???

LG Anja

Beitrag von sunshine7505 31.05.10 - 19:02 Uhr

Hallo,
#danke für euire Antworten!
Wir haben keine wirklichen Gewichtsprobleme in der Verwandtschaft, nur vereinzelte Fälle die gerne 5-10 Kilo weniger hätten (wie ich ;-)). Von daher habe ich da jetzt weniger Angst davor. Mich wundert es auch dass Sebastian so derart heiß auf Süßes ist - wir sind eher die herzhaften Typen und meine Tochter lässt einen Kinderriegel oder Gummibärchen für Erdbeeren und Kiwi liegen und ich konnte sie schon immer mit Gurken- und Tomatenscheiben locken. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich früher (als ich nur meine Tochter hatte) gemeint habe dass die Süßigkeiten-Probleme von anderen Eltern "hausgemacht" sind. Nun bin ich mit meinem Sohn eines Besseren belehrt worden. ;-)
Macht es gut und schönen Abend! #winke
LG Katja mit Julia (5) und Sebastian (fast 2) #sonne

Beitrag von kathrincat 01.06.10 - 16:17 Uhr

na mach doch nichts besonderes daraus, kein wunder dass er nur sowas will. stell einfach süsses hin und er kann essen wann er will und soviel es süsses will, das hat sich nach einigen tagen dann wieder und süsses ist nicht mehr was tolles und er isst wieder normal die anderen sachen.

wenn man so was besonderes draus macht, wird es so wie bei euch!