verkürzter gebärmutterhals und frühzeitige wehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mcsr 31.05.10 - 14:30 Uhr

hallo ihr alle!

wollte mal fragen, ob jemand von euch ähnliches erlebt hat und wie sich das bei euch weiterentwickelt hat:

bei einem regulären untersuch vor einer woche stellte meine ärztin einen verkürzten gebärmutterhals (15mm) mit trichter fest und überwies uns sogleich ins krankenhaus. dort wurden ausserdem frühzeitige wehen festgestellt. da war ich gerade anfangs 27. woche:-(. darauf musste ich im krankenhaus bleiben, durfte nur liegen, habe wehenhemmer (adelat) erhalten und lungenreifungsspritzen für das baby. heute, nach fast einer woche wurde ich nach hause entlassen. der gebärmutterhals hat sich wieder etwas verlängert (35mm) und der trichter sich etwas verschlossen. ich muss nun die medikamente weiterhin nehmen und auch zu hause liegen.

wer von euch hat ähnliches erlebt? wie hat sich das bei euch weiterentwickelt? wann sind eure babys schlussendlich gekommen?

lieben dank für eure antworten und mutmachenden rückmeldungen!

Beitrag von inoola 31.05.10 - 14:40 Uhr

huhu,

ich musste bei 22+6 ins kh wegen trichter.
dann wurde auch die zervix verkürzung festgestellt. habe die lungenreife bekommen. und es hieß: wenn ihre kinder jetzt kommen, was wahrscheinlich ist, haben sie keine überlebenschancen.
ich musste 9 wochen im kh bleiben und durfte auch NUR liegen.
ich habe eine zervix von 0,6 gehabt.
wieder verlängert hat sich da bei mir nix. viele sagen, das das gar nich geht, das es wenn, messschwankungen wären.

als ich mach hause durfte, musste ich trotzdem weiterhin eisern liegen bleiben. mittlerweile 15wochen.
seit freitag hab ich gar keine zervix mehr, und ein finger ist einlegbar.
ich bin jetzt aber schon fast 38ssw #ole

also wenn du eisern bist, kannst du es noch weiiiiiiiiiiit schaffen :)

wann hast du denn wieder deinen fa termin? die 35mm ist das die zervix gesamt länge? hast du das gesehen? oder die finktionelle länge? also das was von der trichterspitze unten bis ende noch ist?

mein trichter war so groß, das der kopf von meiner mausi alles immer weiter aufgedrückt und verkürzt hat. (so eine freche nudel, mein mann hat gesagt, sie kommt nach mir, sie ist ungeduldig)

lg inoo

Beitrag von mandragora58 31.05.10 - 14:41 Uhr

hallo
ich hab das die letzte ss durchgemacht. und diesmal wieder.
letzte ss:
ab 19.ssw vorz wehen, mumu war dauerweich, ging so 2-3cm auf, manchmal wieder mehr zu, gmh verkürzte sich (aber über wochen hinweg) von 5cm auf 1,8... aber das blieb auch. mußte mich schonen, viel liegen. hab ich auch gemacht. aber war nicht im KH. kein wehenhemmer. meine hebi ist der meinung, dass bryophyllum genausogut/besser wirkt ohne nebenwirkungen. und ich hab ne KH paranoia#schein... alles war bestens, ab dem tag als ich mich wieder richtig bewegen durft (und das hab ich auch gemacht.... war gleivch mal wandern und bei IKEA...) hats noch 10 tage gedauert... jonna kam 9 tage vor ET.

diesmal:
seit 22.ssw vorz wehen, wurden immer schlimmer, seit anfang mai hab ich oft tage, da hab ich alle 2 min wehen (40-60sec lang), die ich veratmen muß... gmh wieder von 5cm auf ca 1,8 verkürzt, mumu 2cm offen, weich, diesmal trichterbildung. ich muß mich wieder viel schonen (geht schwieriger mit kleinkind, trotz familienhelferin, die mir dann bald keine hilfe mehr war, sondern immer fauler:-(... aber seit gestern ist meine schwimum da:-)...)

und heute hat meine hebi grünes licht gegeben. da das baby eher groß ist und schon auf die geburt vorbereitet wird (durch die wehen) darf es (wenns sein muß) auch im GBH kommen!

drück dir die daumen!!


lg do 35+2

Beitrag von azra1007 31.05.10 - 16:08 Uhr

hallöchen,

hab das seit der 23.ssw

dann wurde es nicht besser, also gmh war schon bei 1,2cm mit riiiesen trichter und dann ab ins KH.
sofort an den wehenhemmer partusisten, magnesium, lungenreife etc..
nach einer woche bin ich dann in der 26.ssw entlassen worden und seit dem
schone ich mich daheim, also ich liege fast NUR :-(

gebessert hat es sich nicht, aber wichtig ist das es sich nicht verschlechtert und die wochen vergehen... bin seit gestern schon in der 28. ssw

und hoffe ich halte es noch wenigstens bis zur 32.ssw

viel glück und alles gute