Fanficiton

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mother-of-pearl 31.05.10 - 14:43 Uhr

Eine gute Freundin von mir ist schon seit - ich glaube - 25 oder mehr Jahren ein riesen Fan von Duran Duran. Selbstverständlich hat sie in der Band auch ihren Liebling.
Ich bin damals einmal mit ihr in einem Konzert gewesen und habe später sogar noch einige Male mit ihr vor Hotels und Bühnenausgängen verharrt, um ihr beizustehen, wenn ihr großer Held plötzlich vor ihr steht (was allerdings eher selten geklappt hat #augen;-))

Nachdem sie nun letztes Jahr seit vielen Jahren mal wieder ein Konzert der Band besucht hatte, ist ihre Euphorie wieder neu aufgeflammt, dagegen ist ja auch nichts zu sagen, obwohl sie bereits in meinem Alter ist, sogar etwas älter.

Jetzt hat sie mir am Wochenende eine CDR gegeben, und meinte, ich solle mir das, wenn ich allein bin und viel Ruhe habe, "mal reinziehen". Es sei Fanfiction, sie hätte es selbst geschrieben. Auf der CDR sind auch noch einige Webadressen genannt, wo man auch noch das Geschreibsel von Anderen lesen kann.

Ich gebe zu, dass mir der Begriff "Fanfiction" erst mal gar nichts sagte. Neugierig, wie ich aber nun mal bin, fing ich Samstag Abend an zu lesen. Das sind Geschichten, die von ihren "Stars" handeln, in denen diese auch mitspielen und meist spielt sie selbst darin auch eine Rolle. "Geschichten" ist eigentlich untertrieben, einige hatten bis zu 25 Kapitel!

Schwer zu erraten, dass es sich meist um Liebesgeschichten handelt - teilweise handelt es sich aber auch um richtig spannende Krimis. Ich saß von abends um 9 bis nachts um 3 davor und konnte mich kaum loseisen #hicks Diese Stories sind richtig gut und ich bin gewiss nicht leicht zufrieden zu stellen, wenn es um (Trivial)Literatur geht. Aber das, was ich da gelesen habe, ist richtig gut #pro Komisch, dass ich damals nie auf so eine Idee gekommen bin....

Meine Freundin meinte dann gestern zu mir, weil ich so positiv überrascht war, Fanfiction würden ganz viele Leute schreiben, davon gäbe es auch tausende im Intenet, passend zu allen möglichen Stars und Sternchen.

Ich hatte davon zum ersten Mal gehört. #kratz

Meine Frage an euch: kennt ihr sowas auch? Schreibt ihr sowas vielleicht sogar selbst? Wenn ja - über wen?
Würde mich echt mal interessieren.... :-)

LG

Beitrag von maupe 31.05.10 - 14:56 Uhr

Hi,

Du kannst zu so ziemlich allem Medialem Fanfiction finden. Einfach bei Google eingeben: Fanfiction (und halt Name der Serie, Film usw)

Es gibt unterschiedlichste Bandbreiten von wirklich ´sehr gut` bis ´oh Hilfe lass es und schaff dir einen Duden an`

Da werden z. B. abgesetzte Serien fort geführt oder halt Filme welche nicht aus drei Teilen bestehen. Auch zu Büchern gibt es eigenes Schreiben. Die Fantasy kennt da keine Grenzen.

Und ja, ab und an suche ich gerne mal und lese mich durch ein interessantes Gebiet durch.

LG maupe

Beitrag von dornpunzel 31.05.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

ja, es gibt zu allem und jedem Fanfiktions im Internet. Auch recht bekannte Plattformen. Natürlich ist viel Schrott darunter, aber ich kenne einige Schreiberkollegen, die, wie ich, mit Fanfiktions irgendwann einmal angefangen haben und auch noch in Fanfiktion-Archiven veröffentlichen. Es gibt auch freie Arbeiten, die teilweise mit der Qualität veröffentlichter Romane mithalten können. Natürlich gerade dann, wenn sie von Berufsautoren geschrieben wurden.

Ich finde Fanfiktions nach wie vor klasse. Sie bringen junge Leute dazu, zu schreiben und zu lesen und das ist eine rundum gute Sache. Natürlich gibt es auch negative Aspekte, weil auf vielen Plattformen wirklich alles veröffentlicht wird, von Gewalt- bis Sexszenen, aber da stehen die Eltern in der Verantwortung, so etwas ihren Kindern nicht zugänglich zu machen.

Gruß,
Dornpunzel