Sie trinkt so wenig...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sasula 31.05.10 - 15:00 Uhr

Hallo an alle,

meine Tocher Amy ist heute 7 Wochen alt. Sie hatte nen ziemlich schweren start, da sie eine Darmwandentzündung hatte. Sie lag bis vorletzten Freitag in der Klinik. Sie durfte die ersten drei Wochen gar nichts essen und wurde nur von der Infusion "ernährt"

Dann wurde langsam angefangen, dass sie essen darf und die menge wurde jeden Tag gesteigert.

Das klappte am Anfang recht gut aber Amy schafft einfach keine großen Mengen.

Ich stille (wiege sie aber nicht) und ich weiß halt nicht, wieviel sie aus der Brust trinkt. Danach bekommt sie meistens noch eine Flasche wo sie dann je nach dem 30-80ml trinkt.

Sie nimmt aber nicht wirklich zu. Wir sind min. 2mal beim Kinderarzt zum wiegen. Sie hat in 4 Tagen nur 50g zugenommen. Der Kinderarzt meint auch, dass es unterste Grenze ist, ist aber mit ihr sehr zufrieden. Er meint ich solle mir nicht so einen Streß machen und ruhig bleiben.

Würd ich ja auch gern, aber im Krankenhaus die haben mich verrückt gemacht, wenn Amy mal nur 10g zugenommen hat.

Ich bin total verunsichert. Es ist auch unterschiedlich wann sie isst. Ich füttere sie nach Bedarf. Im Krankenhaus war es immer nach 4 Stunden und da hat sie auch nie große mengen gegessen.

Suse

Beitrag von quitschi2006 31.05.10 - 15:13 Uhr

Hallo Suse,

mach Dir bitte nicht soviel Gedanken, ich kann Dich sehr gut verstehen, aber Du setzt Dich damit unter Stress und dass merken die Kleinen Würmer auch !

Ich habe beim 1. Kind eine frühgeburt gehabt, er hat auch ewig nicht zugenommen, hat mich auch verrückt gemacht !
Sie holen sich wirklich die Menge, die sie brauchen !

Auch wenn Ihr Start schwer ist, solange der Arzt zurfrieden ist.

Unser Kleiner war auch so, (ist jetzt 12 Wochen alt) und hat ewig nicht zugenomnmen, über vier Wochen und dann hat es schwupp gemacht und er hat zugenommen...................

Hab einfach Geduld, solange sie trinkt, man muss Deiner Maus ja auch Zeit geben !

Unser ist auch ein schlechter Esser, da trinken andere viel mehr, aber er braucht dann nicht viel mehr, ....................


Lg Steffi mit Gian-Luca 9.02.06 und Lian 03.03.2010

Beitrag von sonnenschein14 31.05.10 - 21:50 Uhr

Hallo Suse,

unsere Maus hat am Anfang auch total wenig getrunken und ich hätte bei jeder Flasche heulen können und zugenommen hat sie auch nur ganz wenig...in einer Woche waren es sogar nur 40g und überall wo ich hinkam hieß es "oh, das ist aber auch ein ganz zartes Baby" bei solchen Sätzen hätte ich an die Wand gehen können...ich hab mich am Anfang auch total verrückt gemacht aber irgendwann hab ich gedacht, o.k, wenn sie nciht mehr trinkt, trinkt sie nicht mehr und ab da ich gelassener wurde ging es mit dem trinken auch besser.

Bei der U4 war sie dann genau auf der 50% Perzentile...

Meine Kinderätrztin meinte damals wenn sie 10g pro Tag zunimmt ist alles o.k. und das macht deine doch...

Also mach dir keinen all zu großen Kopf, je ruhiger du bist, desto besser ist das für die kleine...

viele liebe Grüße und alles Gute