Heute ist mein erster freier Tag... tut Euch dieser Tag auch sooo gut?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von toe 31.05.10 - 15:00 Uhr

... der nur mir gehört, und ich kann noch 2 Stunden Zeit nur für mich verbringen und machen, was ich möchte...
Das habe ich noch nie gehabt. Unser Kleiner ist 16 Monate alt und ist heute bei seiner TM und ich habe den 1. Tag für mich...
Darauf hab ich mich schon sooo lang gefreut..

Aber ganz seltsam... es ist super ruhig hier...
Der Kleine gehört einfach hierher... Dennoch genieße ich die Zeit der Ruhe für ein paar Stunden...

Kennt Ihr das?
Habt Ihr auch ab und an mal eine Auszeit und wenn ja - wie organisiert Ihr das, wenn die Großeltern auch sehr weit weg wohnt. Ich merke einfach, dass mir das sehr sehr gut tut und würde gern einfach mal ein wenig Zeit für mich oder mit meinem Mann verbringen...
Oder ist Euer Zwerg immer bei Euch? Also jeden Tag...
habe so ein bißchen ein schlechtes Gewissen...


Würde mich über Eure Erfahrungen freuen, wenn Ihr mir berichten würdet.
Aber wenn ich ehrlich bin, freue ich mich schon, wenn ich ihn gleich wieder abholen darf :-)

Gruß

Therese

Beitrag von gingerbun 31.05.10 - 15:46 Uhr

Hallo,
ich denke dass man das ruhig nutzen sollte wenn man Grosseltern in der Nähe hat. Bei uns ging es damit los dass ich mal beim Frisör war als meine Tochter 8 Monate alt war und die Grosseltern mit ihr draussen waren. Viel mehr war eh lange nicht drin da ich lang gestillt habe. Habe es in der Zeit auch nie irgendwie als störend angesehen nicht das machen zu können was ich wollte. Seit unsere Tochter 14 Monate alt ist geht sie zu einer Tagesmutter da ich wieder arbeiten gehe. Je nach dem wann ich sie wieder abgeholt hab, konnte ich auch noch mal schnell in die Stadt springen oder so. Als sie noch etwas älter war durfte sie dann auch schonmal übers Wochenende bei den Grosseltern bleiben. Das erste mal war das eher ungewollt, aber ich lag so dermassen mit ner Bronchitis flach, dass ich nichts mehr konnte und da haben sie sie mitgenommen. Nach nem Tag gings mir wieder besser und ich habe sie vermisst wie nix. Jetzt ist sie reichlich 2,5 Jahre alt und ich komme gut klar wenn sie mal 2 Tage bei denen ist. Im Spätsommer wollen sie mit ihr mal für 1 Woche wegfahren. Ich denke es wird mir lang vorkommen aber wenn ich arbeiten gehe geht auch diese Zeit schnell rum. Andererseits kann ich mal was planen einfach so ohne an Abhol- und Ins-Bett-Geh-Zeiten zu denken und gehe mal wieder mit meinem Mann Essen oder ins Kino. Ist ja auch nett.
Gruß!
Britta

Beitrag von mylife35 31.05.10 - 16:47 Uhr

Amelie geht seit ewigen Zeiten (6.o.7.Monat) schon einen Tag in der Woche zu meinen Eltern, offizieller Oma+Opa-Tag, damals noch bis zum Nachmittag, inzwischen bis etwa 19 Uhr, wenn wir wollen, auch mal über Nacht.

Es ist super, wir haben Zeit für uns, ich kann Termine so legen, daß ich sie dann nicht mitnehmen muß und genieße auch mal die freie Zeit und freue mich entspannt darauf, wenn sie abends wieder gebracht wird.

Ich finde es wichtig, sie hat Kontakt mit anderen Menschen und lernt andere Umgebungen kennen. Sie hat da schon eine kleine Freundin, ist viel mit Tieren zusammen, was sie einfach glücklich macht.

Und wenn meine Süße glücklich ist, dann bin ich es auch, auch wenn ich sie natürlich manchmal auch vermisse.

LG

Beitrag von eule07 31.05.10 - 23:01 Uhr

Hallo!

Klar, so ein paar freie Stunden/freier Tag/oder auch mal über Nacht-wunderbar. Wenn es die Gelegenheit gibt, sollte man sie auch nutzen. Man ist ja nicht nur Mutter! Einfach mal die Seele baumeln lassen oder mit der Freundin shoppen oder seine Parterschaft pflegen...
Wir haben zum Glück Omas & Opas, die einspringen. Das sind Bezugspersonen, wo unser Sohn auch gelegentlich übernachten darf.

Man sollte sich so eine Auszeit einfach gönnen,
eule