Strax, Darda... Autorennbahnen, welche nehmen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sonnensternchen1 31.05.10 - 15:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Frage steht ja schon oben, welche könnt ihr mir empfehlen?

Mein Sohn wird 3 Jahre alt, aber ich hätte gerne eine Bahn, die nicht nur mit drei Jahren Spaß macht, sondern auch noch später und einigermaßen Qualität hat.
Auch eine die gut erweiterbar ist bei den nächsten Geburtstagen, Weihnachten...!

Dachte da zuerst an Strax, oder doch besser Darda?#kratz
Was meint ihr?

Grüße
#sonne#sternchen1

Beitrag von clarks31 31.05.10 - 15:53 Uhr

Hallo,

das sind ja nun zwei völlig unterschiedliche Systeme.
Die Strax-Bahn wird er mit drei Jahren sicher nicht komplett alleine aufbauen können, dafür sind hier der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Die Darda-Bahn können die Kids sehr schnell alleine Aufbauen, allerdings gibt es hier wenig Kombinationsmöglichkeiten (außer man hat das gesamt Darda-Sortiment) und das aufziehen der Autos ist für manch 3-jährigen noch etwas schwierig.
Wir haben die Darda-Bahn, die hat mein Sohn sich zu Weihnachten gewünscht (hat er bei einem Freund gesehen). Ich muss leider sagen das sie nur selten bespielt wird. Alleine fast gar nicht mehr, meist nur wenn Besucherkinder da sind.

Wir werden später ( vielleicht wenn er 6 oder 7 Jahre alt ist) eine Carrera-Bahn kaufen, wenn ihn das auch nach kurzer Zeit nicht mehr interessiert, hat wenigstens der Papa Spass. Der hätte ihm am liebsten schon zur Geburt eine geschenkt.

LG
Clarks

Beitrag von mikolaus 31.05.10 - 17:31 Uhr

Hallo,

wir haben einige Darda-Schienen (+ Zubehör) und Autos. Mein 6-jähriger schafft es aber immer wieder Bahnen zu bauen, die für die Autos zu lang sind. (=Frust) Wenn wir aber eine Bahn aufbauen, macht es schon Spaß. Und es gibt Zubehör ohne Ende.

Die Strax-Bahn steht bei Oma, wird dort regelmäßig aufgebaut und bespielt. Aber die Autos brauchen Batterien und da die Kinder immer wieder vergessen, die Autos wieder abzustellen, halten die nur einen Tag. Ansonsten ist sie leicht aufzubauen, da man sie beliebig biegen kann. Nur beim Knicken brechen die kleinen Nasen ab und die Autos fahren nicht mehr richtig.

Richtige Autorennbahnen sind wohl für Kinder vor Schulalter zu schwer, der 6-jährige schafft es nach viel üben und mit viel Geduld, das Auto einige Runden auf der Strecke zu halten.

LG