Stillen + Flasche, Frage dazu, Baby 4 Wochen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 130402 31.05.10 - 15:23 Uhr

Hallo zusammen,

vielleicht ist das für euch eine doofe Frage, aber ich würde Mira gern Abends eine Flasche geben mit Fencheltee drin, weil sie furchtbare Bauchkrämpfe hat. (sonst stille ich voll)

Nun hat man mir damals bei meinem Sohn im KH gesagt, ich soll auf keinen Fall die Flasche geben, (wenn ich zusätzlich noch stille), weil sich die kleinen daran gewöhnen und die Flasche ja viel leichter geht.

Was meint ihr denn?

LG Nadja mit Elias (2,5 J.) und Mira (4 Wochen)

Beitrag von zweiunddreissig-32 31.05.10 - 15:29 Uhr

Hängt davon ab, wie stark die Saugkraft bei deiner Kleinen entwickelt ist. Wenn sie bisschen schwach ist, dann ist es eher, dass sie sich an die Flasche gewöhnt und Brust verweigern kann. Du kannst Fencheltee mit einem Teelöffel ihr vorsichtig in den Mund geben. Oder nimm Sab simplex, auch auf dem Löffel vor dem Stillen.
Unser hat von Anfang an starke Saugbedürfnis, und ihn irritieren weder Flaschen (NUK, Avent), noch Brust noch Schnulli. Er nimmt alles, hauptsache mit Inhalt#rofl

Beitrag von bomimi 31.05.10 - 16:02 Uhr

ich gebe meinem sohn seit er 2 wochen alt ist fencheltee aus der flasche. er muss morgens medizin nehmen wo er vorher 2 stunden und hinterher nochmal eine halbe stunde nicht stillen darf....#schock
und es ist bei uns kein problem. ich denke es ist auch ein unterschied ob tee oder milch aus der flasche kommt. so weiss er: flasche=trinken, brust=milch.
auf jeden fall die kleinsten sauger holen, damit das trinken aus der flasche nicht zu leicht geht.:-p

lg bomimi mit engelchen#verliebt(der auch immer so schlimmbauchweh hat, wo tee ihm gut hilft)

Beitrag von babyxx 31.05.10 - 16:46 Uhr

Hallo,
meine kleine Liana,hat auch sehr starke Bauchkrämpfe,ich stille zwar auch,aber gebe ihr ab und zu die Flasche.
Wie mischt man den Fencheltee denn dazu,also in welcher menge?
Würde es auch gernee mal ausprobieren,weil den Fencheltee alleine mochte sie nicht.




lg manu u. liana ( 4 wochen alt)

Beitrag von aakon2007 31.05.10 - 17:13 Uhr

Hallo, das würd ich nicht machen. Trink du den Tee, so bekommt sie über die milch die Wirkung auch. Außerdem hat sie dann den Bauch voll Tee, und geht seltener an die Brust. Das stört gewaltig die Milchproduktion. Auf die Flasche kann sie mit noch mehr Schmerzen reagieren, weil sie die Nahrung nicht gewohnt ist. Der schuss kann gewaltig nach hinten los gehen. Vieleicht trinkst du den Tee, gibt wohl Spezielle Tees. (stilltee zum Beispiel.
Lg Elfi

Beitrag von marjatta 31.05.10 - 21:19 Uhr

Also bei Bauchkrämpfen kannst Du auch Wala Kümmelzäpfchen nehmen, wenn sie den Tee nicht mag. Mein Sohn hatte auch ab dem 3. Lebensmonat ständig damit zu kämpfen. Da er bis heute keinen Fencheltee mag, bekam er je nachdem wie stark das Bauchaua war, diese Kümmelzäpfchen oder.....

Alternativ helfen auch homöpatische Globuli gegen Blähungen, z.B. Chamomilla D12. Allerdings hängt das zu wählende Globuli vom Kind ab. Es gibt gute Apotheken (so wie unsere), die das gut beurteilen können oder Du gehst zu einem entsprechenden Arzt. Manche KiÄ kennen sich auch damit aus.

Mit diesen Mitteln habe ich gute Erfahrungen gemacht. Mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt und stillt immer noch, allerdings nur noch nach der Kita und Nachts. Bis auf einen schweren Infekt vor einem Monat haben wir diese täglichen Wehwechen immer mit Homöpathie behandelt.

Gruß
marjatta

Beitrag von petriheil80 31.05.10 - 21:49 Uhr

huhu!

unser sohn bekommt auch kümmelzäpfchen gegen bauchweh oder ne kreisförmige bauchmassage mit dem uhrzeigersinn
er trinkt gelegentlich wohl mumi aus der flasche aber tee hab ich noch nie probiert zu geben!

lg und viel glück!!

Petra mit ihrem jüngsten 12 wochen alt