Hilfe...mein Abstrich...12SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shanila 31.05.10 - 15:45 Uhr

Hallo zusammen,


War heute beim FA zur Vorsorge...
Da teilte er mir mit das PAP III festgestellt wurde, jetzt
hab ich grad gelesen was das eigentlich ist..
und steh total unter schock. #schock Hab nun Angst um mich und mein
Baby...
auch wenn heut alles oki war laut US.

was bedeutet das??

#heul#heul#heul#heul#heul#heul

Beitrag von 72010 31.05.10 - 15:47 Uhr

Mach dich nicht so verrückt. Eine Freundin von mir hatte das auch in der Schwangerschaft, nachdem 3 Monate später noch ein Abstrich gemacht worden ist, war der Wert wieder normal.

Lg Carmen 34.ssw

Beitrag von shanila 31.05.10 - 15:47 Uhr

Muss noch bis Juli warten... =(
tolles gefühl isses nit... =(

Beitrag von corinnakoehn 31.05.10 - 15:54 Uhr

Ich hab auch einen Pap IIId und das schon seit einem Jahr, zwischendurch war es ein bischen besser aber als sie in der Frühschwangerschaft einen Abstrich gemacht hat, hatte ich Ihn wieder.

Am Mitwoch hab ich einen Termin im Krankenhaus zur Dysplasiesprechstunde.
Mach dich da mal schlau. Die Untersuchen das genauer und sagen dir ob du dir Sorgen machen musst.

Ich fühl mich auch nicht sonderlich wohl mit der Diagnose, aber versuche positiv zu denken.

Also, Kopf hoch, das wird wieder:-)

Lieben Gruß
Cori

Beitrag von shanila 31.05.10 - 15:57 Uhr

Nach was muss ich da suchen?? also wie heißt das fachgebiet?? bzw der arzt der sowas macht?

Beitrag von corinnakoehn 31.05.10 - 16:02 Uhr

Also bei mir macht das die Klinik in der ich beim ersten Kind entbunden habe.
Gib doch mal bei Google "Dysplasiesprechstunde" ein, da müsstest du die Infos bekommen.

Ich kenn mich auch nicht so gut damit aus, muss da nur hin, weil meine FÄ darauf bestanden hat, dass ich ne zweite Meinung dazu einhole, weil es bei manchen Frauen in der SS weg geht und bei anderen schlimmer wird.

Ich hab ehrlich gesagt ein bisschen Angst vor dem Termin, aber anders herum denke ich, dass schon alles gut gehen wird:-)

Beitrag von shanila 31.05.10 - 16:04 Uhr

und was ist WENN es schlimmer wird??

Beitrag von corinnakoehn 31.05.10 - 16:08 Uhr

Ich weiss auch nicht genau... ich glaub dann muss ein Stück vom Muttermund abgeschnitten werden, das soll aber nicht sooo schlimm sein.

Wer es besser weiß bitte verbessert mich.

Beitrag von shanila 31.05.10 - 16:10 Uhr

Oh man, ich könnt ja au EINMAL verschont bleiben... #schmoll

Dann hoff ich mal auf Juli, dankeschön für deine worte und rat....

Beitrag von christinadietrich79 31.05.10 - 16:01 Uhr

Hallo,

mach Dir nicht so viele Gedanken.
Also ich hab bei einem Abstrich III d und beim nächsten Pap II und das immer im Wechsel und das schon seit Jahren.
Ist nichts schlimmes, muss halt nur regelmäßig kontrolliert werden.
Erst bei Pap IV muss man sich ernsthafte Gadanken machen...
Genieß Deine ss #liebdrueck
lg Christina + Girl 37. ssw #verliebt

Beitrag von shanila 31.05.10 - 16:06 Uhr

Trotzdem hab ich bisschen Angst ums Baby....
es ist so ein WUNDERkind und dann kommt eins nachm anderen...blutungen usw,nun des....

Beitrag von maus4000 31.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo!

Ich hatte ganz am Anfang der Schwangerschaft auch den Befund PAP IIId.
Meine Frauenärztin hat den Abstrich regelmässig kontrolliert. Mittlerweile bin ich in der 38 SSW und der Abstrich war immer in Ordnung.
Ich würde mir nicht zuviele Gedanken machen. Meine Frauenärztin hat gesagt das es auch nicht schlimm wäre wenn man wirklich operieren muss. Sie hatte bisher aber nur eine Patientin bei der es in der Schwangerschaft operiert werden musste.
Ich hatte diese OP im Jahr 2001 und es war wirklich nur ein kleiner Eingriff!
Aber mach dich nicht verrückt. Denke positiv, das wird schon wieder!!!!
Ich bin das beste Beispiel dafür!!!

Lg und alles Gute

Beitrag von shanila 31.05.10 - 16:07 Uhr

Danke für deine worte...

trotzdem schwer... ein schlag nachm nächsten...

Beitrag von _kaninchen10_ 31.05.10 - 17:00 Uhr

Hallo!

Also ich weiß auch seid ca. einem halben jahr das ich IIId bin und dann war ich wieder bei der Kontrolle, dann war es noch immer IIId hab meine Ärztin gefragt ob ich trotzdem schwanger werden kann und ob es dem Baby schaden würde...meinte Sie nein... also hab ich mir nichts dabei gedacht und jetzt bin ich schwanger.... es kann von alleine wieder verschwinden oder eben durch die OP..... wenn mein Krümel auf der Welt is und ich noch immer IIId bin dann werd ich den Eingriff machen...

Also ich hab das Ok meiner Frauenärztin bekommen und sie hat mir vergewissert das es dem Baby nicht schaden wird....


Liebe Grüße
Karina