Staubsauger-Nasensauger!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama081107 31.05.10 - 15:52 Uhr

Halllo mei ne kleine 3 wochen alt hat immer die nase zu.Jetzt hat die kinderärztin mir ein nasensauger empfohlen der an den staubsauger angeschlossen wird.Habt ihr sowas und wenn ja was haltet ihr davon???

Lg

Beitrag von schnully25 31.05.10 - 15:57 Uhr

hä ? Das hab ich ja noch nie gehört...

Würds ertmal mit nem normalen nasensauger versuchen,und evtl noch ein paar kochsalz tropfen einträufeln.Bei meinem kleinen wurds dann schon besser.

Beitrag von darkphoenix 31.05.10 - 16:07 Uhr

WIe kann ein KiÄ sowas empfehlen???
hate auch davon gelesen und mein KiA wo ich ihm das erzählte schlug nur die Hände übern Kopf zusammen, du kannst damit ganz schnell die Nasenschleimhaut kaputt machen bei den Kleinen!! (im übrigen bei unsachgemäßer benutztung auch mit dem normalen Nasensauger).

Und selbst wenn, würdest du dir sowas in die Nase stekcen lasse wollen???

Beitrag von hej-da 31.05.10 - 16:21 Uhr

Hallo!

"Und selbst wenn, würdest du dir sowas in die Nase stekcen lasse wollen??? "


Naja, wir können uns die Nase aber auch ausschnauben!
Bei meinem Wurm war mit NaCl usw. nix mehr zu machen und bei einem richtigen Schnupfen muß man den Rotz schließlich irgendwie rauskriegen.....

LG

Beitrag von labellavita 31.05.10 - 16:14 Uhr

Ohje bei sowas sollte man vorsichtig sein.
Als meine Kleine auch so alt war hatte sie auch ihren ersten schnupfen, uns wurden Kochsalzlösungen für die Nase empfohlen sowie die Babix tropfen die ich ihr immer auf den Strampler getröpfelt habe (bei dem Babix gibt es aber auch unterschiedliche Meinungen dazu).
Als Zusatz habe ich ihr für Nachts noch einmal Nasentropfen von Olynth reingemacht damit sie besser schlafen konnte (vom KIA empfohlen)

Probier es lieber erstmal so... absaugen kann man immer noch wenn sie sekret das läuft in der nase hat, wenn die nase einfach nur zu ist nützt das auch nix

lg
labellavita + giuliana 5 monate

Beitrag von hej-da 31.05.10 - 16:18 Uhr

Hallo!

Zu den Nasenstaubsaugern kann ich nicht viel sagen, die kenne ich nicht.
Wir haben den Nosefrida- Nasensauger von Rotho und könnten ohne den nicht mehr leben!
Die Nasenschleimhäute verletzt man am ehesten mit diesen blöden Pumpbällen!!!!
Und die helfen nicht wirklich beim ersten RICHTIGEN Schnupfen!

LG

Beitrag von maylu28 31.05.10 - 16:24 Uhr

Wir haben einen Nasensauger für den Staubsauger. Und ehrlich gesagt, ich wüsste nicht was ich ohne ihn machen würde. Wir haben es am Anfang mit diesem Saugball probiert, naja ging so.

Aber das Ding ist super, ich hab es selber bei mir ausprobiert, weil ich wissen wollte wie unangenehm es ist und ich muss sagen, es kitzelt zwar etwas aber sonst geht es wunderbar. Und endlich hat er mal ein paar Stunden ruhe und der Schnodder ist draußen. Wir brauchen eigentlich nie Nasenspray, da es mit dem Sauger super klappt. Und er ist jetzt 2 Jahre alt. Wir hatten das Ding da war er ein paar wochen alt.

Ich kann es nur empfehlen, auch wenn es sich erst etwas komisch anhört.

LG Maylu

Beitrag von maylu28 31.05.10 - 16:29 Uhr

Noch als zusatz für meine Antwort darüber. Und hat das der Kinderarzt und die Hebamme empfohlen.
Mal wieder weiß es jeder besser und alles ist irgendwie schlecht , oder????

Ich glaube, Du wirst immer jemanden findet, der etwas schlecht macht was gut ist und auch jemanden finden der gut macht was schlecht ist.

Bild Dir selber eine Meinung.

LG maylu

Beitrag von hej-da 31.05.10 - 16:45 Uhr

Oder google einfach mal- vielleicht gibt es herstellerunabhängige Empfehlungen#winke

Beitrag von ella1970 31.05.10 - 16:55 Uhr

hi,

ja den kenn ich und haben ihn.

meine kleine hat jetzt nach fast 5 wochen keinen schnupfen mehr... wir haben anfangs alles ausprobiert was wir in erfahrung bringen konnten, also kochsalzlösung, meerwasserspray, babix. engelwurssalbe, baby-nasivin etc. etc. etc.....
auch den kleinen handabsauger haben wir versucht, nur geholfen hat nichts... die kleine hatte panik beim schlafen und wir haben sie durch sicher 5-6 nächte getragen, weil liegen einfach nicht ging!!

unsere hebamme hat uns auch davon berichtet und wir haben uns den über die apotheke bestellt. nicht ganz günstig, aber das hat am besten geholfen.

beim absaugen mit der hand (so alle 3-4 std.) war die kleine schon richtig panisch, weil wir den kopf festhalten mussten und auch die hände und dann 3-4 x absaugen damit die nase einigermaasen frei wurde. sie hat geschrien und wir waren auch fertig

mit dem nasenstaubsauger wars halt mit einmal absaugen getan, gut das ding ist halt laut (so laut eben wie dein staubsauger) und den kleinen anfangs nicht ganz geheuer, aber wir haben sie mit dem sauberen ding etwas spielen lassen, ihr das gezeigt und haben auch 2-3 mal das ding angemacht ohne abzusaugen!ganz ohne kopf und hände festhalten gehts auch hier nicht, aber es geht dann schneller!! und wir mussten nicht soo oft absaugen, weil eben mehr absorbiert wurde.

fazit: wir sind begeistert und haben diesen sauger sicher nicht zum letzten mal eingesetzt.

wir haben den hier: www.nasensauger.net

lg. und hoffentlich bald eine freie nase!!

ella