Putzen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von butterblume05 31.05.10 - 16:36 Uhr

Ich hab da mal wieder ne gaaanz schlaue Frage #hicks Und zwar bin ich gerade dabei das Bad zu schrubben. Und nu überleg ich ob das nich etwas ungesund ist- diese ganzen Gerüche von dem Putzzeug.
Meine Schwester meinte neulich nämlich das ich nicht zu ätzendes Zeug verwenden sollte. Aber nu bin ich mir irgendwie unsicher wie ich das unterscheiden soll!?!?
Hat da jemand ne Ahnung von?

Danke im vorraus butterblume05 (16SSW)

Beitrag von buddylein 31.05.10 - 16:39 Uhr

Ungesünder ist es, wenn du es nicht putzt. ;-)

nein, mal im ernst: Du kannst ganz normal putzen. Du arbeitest ja nicht mit etwas ätzenden.

gruß buddylein

Beitrag von kra-li 31.05.10 - 16:43 Uhr

fenster auf...

Beitrag von nisumu 31.05.10 - 16:45 Uhr

Leider weiß ich das auch nicht, aber mein Mann mault deswegen auch immer rum.
Ich soll mich nicht den giftigen Aerosolen aussetzten.
Ja klar, aber leider macht sich das Bad nicht von selbst sauber :-)

Am Meisten merke ich es aber wenn ich die Dusche putze, denn da ist ja im Prinziep alles zu und da rieche ich es schon arg. Ich mache dann immer das Fenster auf und schaue dass ich erst mal sprühe, dann lasse ich den "Dampf" sich ein bisschen setzen und dann wird geschrubbt.

lg nisumu

Beitrag von anyca 31.05.10 - 17:09 Uhr

"mein Mann mault deswegen auch immer rum.
Ich soll mich nicht den giftigen Aerosolen aussetzten.
Ja klar, aber leider macht sich das Bad nicht von selbst sauber"

Warum putzt dann nicht Dein Mann?#kratz

Beitrag von windsbraut69 31.05.10 - 17:15 Uhr

Dein Mann könnte doch putzen?!
Ich frag mich aber, womit Ihr putzt, dass es so bedrohlich riecht?

Steig doch auf sanftere Mittel um, zumindest in der Schwangerschaft!

LG

Beitrag von lunait 31.05.10 - 16:46 Uhr

Hallo,

also ich habe mir nie darüber Gedanken gemacht...beim putzen habe ich immer die Fenster offen.

Wenn du die ganz normalen Putzmittel verwendest brauchst du dir gar keine Gedanken machen.

Alles Gute

Beitrag von butterblume05 31.05.10 - 16:46 Uhr

Hehe, ja ich renn schon die ganze Zeit hin und her um ausm Bad zu kommen. Fenster is auf. Zum Glück ist in diesem Bad eins ....

Beitrag von jennynrw27 31.05.10 - 16:51 Uhr

Sehr ätzende oder nach Chlor riechende Mittel solltest du tatsächlich meiden!
Ich benutze ökologische Produkte und auch Handschuhe!
Wenn man sieht, wie teilweise die Haut reagiert wenn man mit den Produkten in Kontakt kommt, ist es schon besorgniserregend... möchte dann ehrlich nicht wissen, wie ein Ungeborenes darauf reagiert!
Da ich nicht weiß, welche Produkte ( Inhaltsstoffe) Plazentadurchgängig sind, benutze ich so wenig wie möglich bzw. lasse auch meinen Mann mal putzen!

Viele Grüße Janine

Beitrag von berry26 31.05.10 - 17:03 Uhr

Hi,

also ich weiß ja nicht mit was so manche hier putzt aber solang es keine Verdünnung ist... Also mit normalen Allesreiniger, Essig- oder Zitronenreiniger kann man nicht viel falsch machen.

LG

Judith

Beitrag von nele27 31.05.10 - 17:40 Uhr

Ich würde schon der Umwelt zuliebe nicht so ein scharfes Zeug verwenden!!

Wenn Du nicht gerade Beton in der Wohnung ausgießt, geht es auch mit sanften Reinigern sauber...

LG, Nele