War heute beim Fa

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von steffi1601 31.05.10 - 16:38 Uhr

Habe bis jetzt keine guten Nachrichten. Beim FA war der SSTEST negativ und beim Ultraschall konnte sie auch nichts sehen.:-[

Zu meiner Vorgeschichte:
Hatte vorletzte Woche ganz normal meine Mens bekommen und vie Tage später Zwischenblutungen. Da sich mein Körper aber total verändert hat habe ich am Freitag letzte Woche zwei Test gemacht. Beide waren fett positiv. Gestern habe ich dann noch mal mit Digi getestet und "schwanger". Hatte mich riesig gefreut.

Kriege erst morgen die Blutuntersuchungen. Aber es sieht aus wie eine Eileiterschwangerschaft oder einer Fehlgeburt würde ich sagen.:-[

LG #winkeSteffi

Beitrag von jelreegt 31.05.10 - 16:43 Uhr

ohje du arme!
nicht unterkriegen lassen!

#winke

Beitrag von coralie. 31.05.10 - 16:45 Uhr

Hallo =)

Ehrlich gesagt: Ich würde nicht zu schnell aufgeben. Es stehen 3 positive SST gegen einen negativen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie einen Tag nach einem positiven Test der Test negativ sein soll. Das HCG baut sich ja so schnell nicht ab.

Außerdem ist es ganz normal, dass der FA in einem frühen Schwangerschaftstadium noch nichts im US sehen kann!

Also: Positiv denken, meiner Meinung nach hast du allen Grund dazu!

Liebe Grüße
Coralie.

Beitrag von paranoir 31.05.10 - 17:05 Uhr

hallo,

bei einer eileiterschwangerschft hättest du schmerzen, da könnetst du kaum gehen und das auch nur auf einer seite, vorallem hättest du dann blutungen, und der prozentsatz liegt bei 1-2 %

mein fa kann auch nichts sehen außer eine super hoch aufgebaute schleimhaut, bin ja auch erst 4 ssw ......

und es waren 3 tests positiv bei dir......

bei meiner mama damals waren sämtliche tests negativ, keine anzeichen außer das sie keine mens hatte und als sie zur kontrolle ging war sie schon 9 ssw.....

schreibe mal morgen wie das ergebnis ist

lieben gruß und kopf hoch, ich drück dir ganz fest die daumen!!!

Beitrag von steffi1601 31.05.10 - 17:19 Uhr

Danke das muntert mich auf.
Ich finde es auch komisch, da ich drei Test gemacht habe. Alle von einer anderen Firma und an unterschiedlichen Tagen. Außerdem müsste ich schon morgen in der 7 SSW sein und dann kann man nichts sehen? Und da ich ja schon mal ss war kenne ich die Anzeichen.
Melde mich morgen auf jeden Fall.
Danke dir fürs Daumen drücken.

Beitrag von maari 31.05.10 - 21:23 Uhr

Nicht, dass ich der TE den Mut wieder nehmen nöchte, aber die Schmerzen und Blutungen bei einer ELSS müssen nicht gleich am Anfang auftreten, die können auch erst später kommen.

Trotzdem würde ich nur wg. des einen negativen Testes etc. nicht gleich auf eine ELSS schließen. Die Wahrscheinlichkeit ist tatsächlich sehr gering.
Heißt es nicht immer, dass die FAs 50er Tests verwenden? Vielleicht war der einfach zu unempfindlich?!