zahnschmerzen und ES+8

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnenscheinchen69 31.05.10 - 17:22 Uhr

Hallo
Habe seit heute morgen schreckliche Zahnschmerzen und auch schon beim Zahnarzt. Der konnte nichts finden, hätte sonst röntgen müßen. Das wollte ich aber nicht. Habe gesagt ich schau mal im laufe des Tage, aber leider ist es nicht besser. Nehme schon Paracetamol. Muß dann morgen früh noch mal hin. Was ein Sch..........
Weiß jetzt nicht was ich machen soll. Das braucht ja kein Mensch, aber wenn man nicht weiß ob man schwanger ist noch weniger:-(

Beitrag von summer7708 31.05.10 - 17:24 Uhr

Hast du beim zähneputzen zufällig zahnfleichbluten? Hatte ich in meinen Schwangerschaften! War ein Anzeichen. Die Hormone wirken ja irgendwie auch aufs gebiss...lach

Beitrag von futzemann2003 31.05.10 - 17:26 Uhr

hi,

wenn das röntgen sein muss, lass es machen... du bekommst doch ne ganz-körperschürze und das gerät ist gaaaaaanz weit oben!

drück die daumen, dass die schmerzen bald weg sind

lg steffie

Beitrag von sonnenscheinchen69 31.05.10 - 17:35 Uhr

Ja die letzten Tage hatte ich in der Tag leichtes Zahnfleischbluten beim putzen. Aber ich kann mir nicht vorstellen das man davon solche Zahnschmerzen bekommt. Wir hatten noch im Verdacht das meine Nasennebenhöhlen vielleicht entzündet sind. Hab jetzt mal Nasenspry genommen, Sinupet.....soll man ja eingentlich auch nicht. Grrrrrr......

Beitrag von sarahb. 31.05.10 - 17:37 Uhr

hallo,

ist es denn risikoreich sich einer zahnarztbehandlung zu unterziehen wenn man schwanger ist, und/oder es man vllt noch nicht weiss weil es zu früh ist?

ich meine er doktort ja nur an den zähnen rum ...???

Beitrag von sonnenscheinchen69 31.05.10 - 17:38 Uhr

Das rumdocktern ist ja nicht das problem, aber das röntgen ist jetzt nicht so klasse. Selbst eine Betäubung wäre nicht schlimm.

Beitrag von gross-familie 31.05.10 - 17:39 Uhr

also, erst mal soll man sich ja bis man sicher ist ss zu sein, verhalten wie immer.

auch was medis angeht!!! und bei ES+8 kannst du noch nicht von ss reden.

lass dich röntgen, und nimm dann medis die dir verschrieben werden.

lieber jetzt, als in 1-2 wochen. wenn du nämlich dann ss bist, bist du wirklich eingeschrängt was medis und so angeht.

ist nicht böse gemeint!!

lg

Beitrag von moeriee 31.05.10 - 18:17 Uhr

Öhm, jetzt gilt sowieso noch das alles oder nichts Prinzip! Im Übrigen sollte man sich behandeln lassen. Man kann nicht auf alles verzichten, nur weil man evtl. schwanger sein könnte. Deine Gesundheit geht jetzt vor!

Röntgen lassen kann man sich auch in der SS. Erst einmal ist nur der Kopf von den Röntgenstrahlen betroffen. Du bekommst eine Schürze um den Beckenbereich, der dich zusätzlich vor den Röntgenstrahlen schützt.

Also: Nicht so zimperlich! Auf zum ZA!

Beitrag von sonnenscheinchen69 31.05.10 - 18:32 Uhr

Hab ja morgen noch mal ein Termin. Aber selbst mein Chef ( ist auch mein Gyn) ;-), weiß das ich schwanger werden will. Fragte mich ob ich über dem Eisprung sei und hat mir erst mal nur Paracetamol empfohlen.
Wenn es nicht besser wird werd ich mich natürlich röntgen lassen. Schmerzen sind ja kein Zustand und es wird am Ende noch schlimmer. Das ist mir schon klar.
Aber ist schon ne doofe Situation, wenn man schwanger werden möchte. Bei ungewollt würd man sich da ja keinen Kopf machen, man weiß es ja nicht. :-)