Ernährung fast 6. Monate..stehe grade auf dem Schlauch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mike-marie 31.05.10 - 17:45 Uhr

Hm ich stehe grade etwas auf dem Schlauch glaube ich #rofl also unser Ernährungsplan sieht zur Zeit so aus:

5Uhr 220ml 1er Nahrung
9Uhr 220ml 1er Nahrung
12Uhr 190g Glässchen + etwas Wasser aus dem Becher (landet mehr im Handtuch als im Kind #schwitz)
15Uhr etwas Obst (ca. halbes Glas) + Wasser aus dem Becher
16.30Uhr 220ml 1er Nahrung
19-20Uhr 250ml 1er Nahrung

soweit so gut, nun hab ich auf der Verpackung gelesen das man ab dem 6. Monat nur noch 3 Flaschen pro Tag gibt #kratz ich wüsste jetzt nicht welche ich weglassen sollte.
Abendbrei haben wir mal "gestestet" aber das ist nicht so ihr ding. Nachmittags? Hm dafür trinkt sie mir zu wenig aus dem Becher, wäre die Zeitspanne ohne Flüssigkeit von 9 Uhr bis 19 Uhr nicht zu groß?
Morgens? Was gibt man da?
Nachts? Kann sie ja nicht zum Durchschlafen zwingen #schock
Muss das überhaupt sein? Kann es nicht noch ein paar Wochen so bleiben? MUSS sie was anderes haben? Sollte man wirklich alle 4 Wochen eine neue Mahlzeit einführen?

Ich hab zwar morgen Termin zur U5 aber ich glaube in sachen Ernährung taugen Kinderärzte nicht sonderlich was #gruebel
Dazu muss ich auch noch sagen das ich das gefühl habe sie wird nicht so richtig satt, desswegen bekommt sie ab heute einen Löffel mehr Pulver. Mal gucken ob das was bringt.

Wäre für jeden konstruktiven Tipp und Rat dankbar ;-)

Lg mike-marie und Lucie die Mittwoch 6 Monate alt wird #verliebt

Beitrag von co.co21 31.05.10 - 17:50 Uhr

Hallo,

du musst eigentlich garnichts ändern, die Angaben auf den Verpackungen sind total realitätsfern! Manche Babys wollen eben noch mehr Milch trinken, was auch garkein Problem ist!

Jetzt mit dem Abendbrei anfangen nur weil es eine Flasche weniger sein soll ist Quatsch, probier dden lieber später nochmal, dann mag deine Maus den vielleicht auch lieber.
Alternativ kannst du auch statt nachmittags Obst nen GOB geben, der macht mehr satt, aber das ist kein Muss!
Es gibt Babys, die vor dem 7. oder 8. Monat garnichts essen wollen, nur Milch!
also keine Sorge!

LG Simone

Beitrag von mike-marie 31.05.10 - 18:07 Uhr

Das Obst habe ich eigentlich nur aus dem Grund eingeführt weil sie sonst verhungern würde zwischen dem Mittagsbrei und der Nachtmittagsflasche #schock Irgendwie macht der Mittagsbrei nicht lange satt aber das hab ich jetzt schon von mehreren gehört.

Wenn ich ihr GOB gebe, kann sie danach trotzdem noch so viel Milch haben wie sie möchte? Was gibt man denn als GOB? Gläser? Oder was zum anrühren? Kannst du was empfehlen?

Lg

Beitrag von mama-marion 31.05.10 - 20:11 Uhr

ja ich hab so ein exemplar hier ;-)Mein Sohn mag einfach lieber seine Milch, ich kann ihn nicht so für richtiges Essen begeistern.

Na ja ich versuche es immer weiter....

VG

Beitrag von kula100 31.05.10 - 17:51 Uhr

Hallo,

gib Deiner Kleinen das was sie braucht und nicht das was auf der Verpackung steht. Wenn Deine kleine 4 Flaschen will dann gib ihr auch die 4 und nicht nur 3 weil es auf einer Verpackung steht.

Ja man sollte alle 4 Wochen eine Mahlzeit ersetzen.

Was gibst Du ihr für einen Becher? Mein kleiner kann super aus dem Trinklernbecher trinken. Das funktioniert super.

lg kula100

Beitrag von mike-marie 31.05.10 - 18:04 Uhr

Trinklernbecher hab ich mehrere versucht, nichts wollte sie. Irgendwann hab ich ihr eher aus spaß was von meiner Selter angeboten aus einem Glas weil sie das so interessant fand und seit dem trinkt sie aus einem normalen Kinderbecher abgekochtes Wasser. Wir sind halt noch am üben. Aber ihr macht es spaß, wir trinken dann gemeinsam #rofl

Also meinst du das wenn man einmal mit Beikost begonnen hat, man alle 4 Wochen was einführen MUSS? Oder meinst du nur das man mind. 4 Wochen warten sollte?

LG

Beitrag von kula100 31.05.10 - 18:07 Uhr

nein müssen nicht können. Also mindestens 4 Wochen warten. Du kannst natürlich auch früher mit der nächsten Beikost anfangen aber es ist wohl besser 4 Wochen zu warten.