Man diese blöder Husten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bottroperin1987 31.05.10 - 18:34 Uhr

Hallo

meine tochter hat schon über nen monat husten..

es war eine bronchitis, erstes antibotikum hat nicht gewirkt jetzt mit dem 2 ist es besser jedoch nicht weg.. das antibotikum ist nun leer und der husten wird schlimmer..

werde zusehen das ich morgen wieder zum arzt komme, heute hab ich keinen mehr erreicht..

oder soll ich gleich noch ins kh wegen husten?


habt ihr kein wundermittel für uns?


lg Sandra

Beitrag von geralundelias 31.05.10 - 18:43 Uhr

Hallo,

was unternehmt ihr denn ausser der Gabe von Antibiotikum?
Ist es das erste Mal, dass deine Kleine einen richtigen Husten bzw. eine Bronchitis hat?
Wir inhalieren immer sofort mit Kochsalz, auch bei verstopfter Nase.
Manchmal hilft es, manchmal ist´s zu spät und wir brauchen Salbutamol dazu.
Wenn ihr ein Inhaliergerät habt, dann solltest du das evtl. mal ausprobieren.
Ansonsten eben morgen früh nochmal zum Kia gehen.

Gute Besserung an die Kleine!

Beitrag von sternenzauber24 31.05.10 - 18:48 Uhr

Habt Ihr auch etwas zum erweitern der Bronchien bekommen?

Beitrag von bottroperin1987 31.05.10 - 18:57 Uhr

hallo

zuerst haben wir nur antibotikum und husten saft bekommen da hat sie garnicht reagiert..


nun haben wir nen anderes antibotikum,anderen hustensaft und tropfen für die bronchen zum erweitern.. das ganze bekommt die nun etwas über 2 wochen, das neue antibotikum ist nun leer..

es wurde besser aber jetzt wird es wieder richtig schlimm..

hab immer angst das es direkt ne lungenentzündug wird

nein wir haben kein inhaliergerät.. wie wird es richtig benutz?

lg Sandra

Beitrag von bottroperin1987 31.05.10 - 20:00 Uhr

Danke für die zahlreiche infos..

also weder mein mann noch ich rauchen, werde mal den arzt nach astma fragen was er dazu meint..


lg Sandra

Beitrag von nana141080 31.05.10 - 20:02 Uhr

Wie kommst du denn von einem harmlosen Husten auf Asthma?

Beitrag von bottroperin1987 31.05.10 - 20:30 Uhr

Die Symptomatik ähnelt der des Bronchialasthmas, sodass in den ersten Lebensjahren die Trennung zwischen Asthma und Bronchitis häufig nicht klar zu vollziehen ist. Die Symptomatik ist gekennzeichnet durch überwiegend trockenen Husten, sichtbare Erschwerung der Ausatmung und oft schon auf Distanz hörbare pfeifende Atemgeräusche. Hält diese Symptomatik über mehr als vier bis sechs Wochen an und / oder wiederholen sich solche Episoden der akuten Erkrankung zwei- bis dreimal pro Jahr, so spricht dies mehr für ein Asthma als für eine Bronchitis.

das hat mir zu denken gegeben.. ist ja eigendlich dauer husten was sie hat wenn ist es mal für höchstens 1 woche weg ist dann ist er auch wieder richtig schlimm da

lg

Beitrag von nana141080 31.05.10 - 20:43 Uhr

Da wird aber von OBSTRUKTIVER Bronchitis gesprochen;-)

Les mal in meinem Club, wenn du Fragen hast antworte ich dir da (morgen).

LG